Beiträge von Leyla



    Autor: Pecha, Bettina

    Titel: Die Straße des Glücks

    Originaltitel: -

    Verlag: Tinte und Feder

    Erschienen: 09.11.2021

    ISBN 10: 2496707576

    ISBN 13: 978-2496707571

    Seiten: 368

    Einband: TB

    Serie: -

    Preis: 9.99€


    Zitat von Amazon

    Inhaltsangabe: April 1942 in Schwaben: Als die junge Katharina sich verliebt, herrscht Krieg. Doch Katharina und Frank halten an ihrer Liebe fest, auch, als er an die Front muss. Im Sommer 1948 scheint ihr Glück endlich perfekt: Frank kehrt aus der Kriegsgefangenschaft nach Hause zurück, unversehrt. Aber bald vermisst Katharina ihren Beruf als Schneiderin und Modezeichnerin. Sie erhofft sich mehr vom Leben, als nur Ehefrau zu sein. Als ein dunkles Geheimnis aus der Vergangenheit sie einholt, droht sie endgültig an den Konventionen zu ersticken. Gelingt es ihr, in den Nachkriegsjahren ihr eigenes Wunder zu finden?


    Meine Meinung:

    Ich kam recht gut in die Geschichte rein und die Geschichte ergibt auch Sinn. Es spiegelt die damalige Zeit gut wieder und als Frau kann man sich hervorragend in die Protagonistin hinein versetzen.

    Während es Anfangs noch kurz gehalten wird mit tiefgründigem nimmt es nach und nach zu ohne zu viel zu werden.

    Eine Geschichte, die widerspiegelt, dass Frauen damals kaum Rechte hatten und Abhängig waren von ihren Männern.


    Veröffentlicht am: 09.01.2022



    Autor: Beer, Marlene

    Titel: Die unwissende Magierin

    Originaltitel: -

    Verlag: Independently published

    Erschienen: 26.04.2019

    ISBN 10: 1095987763

    ISBN 13: 978-1095987766

    Seiten: 160

    Einband: TB

    Serie: Magie der Natur

    Empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren

    Preis: 7,99€


    Zitat von Amazon

    In einem kleinen, mittelalterlichen Dorf lebt die 13 jährige Arah, die als Findelkind beim gutherzigen Pater aufwächst. Das Mädchen liebt Bücher über alles und zieht sich häufig in ihre eigene Traumwelt zurück. Eines bedeutungsschweren Tages kommt geheimnisvoller Besuch in das kleine Dorf: Ein herumreisender Exorzist, der im Namen der Kirche nach versteckten Hexen und Zauberern sucht. Obwohl Arah zwar sehr gerne übers Zaubern fantasiert und sich tief in ihrem Herzen magische Kräfte wünscht, kann sie den Worten des Exorzisten nur misstrauisch lauschen. Es konnte unmöglich Magie in der richtigen Welt geben. Oder? Als sie selbst plötzlich angeklagt wird eine Hexe zu sein, heißt es Hals über Kopf zu fliehen. Dabei weiß das Mädchen noch nicht, dass an den Anschuldigungen des Exorzisten etwas Wahres dran ist. Erst als Arah der echten Magie in Form wirklicher Magier und Magierinnen, sowie magischen Tierwesen begegnet, wird ihr immer mehr bewusst, wer sie in Wahrheit ist und woher sie kommt. Alles was sie bisher über Zauberei, Magie, Drachen und mystische Kräfte zu wissen glaubte, stellt sich plötzlich als völlig falsch heraus…

    Meine Meinung:


    Mir hat die Geschichte im Grundgerüst sehr gefallen. Das hin und her schwenken von der Erzählform gefiel mir nicht so. Also die Teile, in denen man direkt angesprochen wird.

    Die Charaktere gefallen mir gut und wirken authentisch. Auch die Beschreibungen der Zeit sind passend.

    Das Cover finde ich wirklich sehr gelungen und passend.

    Das Buch würde ich Jugendliche und Erwachsenen empfehlen.

    Es gibt noch zwei weitere Teile. Mal schauen, ob ich dazu komme, die auch mal zu lesen.


    Veröffentlicht am: 09.01.2022