Beiträge von heldenlama


    Autor: Alan Bradley
    Titel: Flavia de Luce 1 - Mord im Gurkenbeet
    Original: The Sweetness at the Bottom of the Pie.
    Verlag: Blanvalet
    Erschienen: 2010
    ISBN: 3442376246
    Seiten: 400
    Einband: Taschenbuch
    Preis: 8,99


    Kurzbeschreibung:
    Dieser außergewöhnliche All-Age-Krimi hat die Herzen von Lesern, Buchhändlern und Kritikern aus aller Welt im Sturm erobert!


    Die junge Flavia de Luce staunt nicht schlecht, als sie im ersten Morgenlicht das Opfer eines Giftmordes in ihrem Gurkenbeet entdeckt! Da jeder ihren Vater, den sanftmütigen Colonel de Luce, für den Mörder zu halten scheint, nimmt die naseweise Flavia persönlich die Ermittlungen auf. Hartnäckig folgt sie jeder noch so abwegigen Spur - bis sie einsehen muss, dass ihr Vater tatsächlich ein dunkles Geheimnis hütet. Und so befürchtet Flavia schließlich, dass sie vielleicht eine zu gute Detektivin ist ...


    Meine Meinung:


    Flavia ist eine von 3 Schwestern, die jüngste dazu, mit gerade mal 11 Jahren. Ihr Faible ist die Chemie, sie ist ein wandelndes Chemie-Lexicon für Giftmischungen und sonstige chemische Reaktionen.
    Eines Morgens findet Flavia vor ihrem Elternhaus eine Leiche im Gurkenbeet und macht es sich zur Aufgabe, sich selbst auf die Suche nach dem Täter zu machen.
    Flavias Wortwitz, ihre Intellligenz und die daraus folgenden Ermittlungen sind sehr unterhaltsam und lassen den Leser immer wieder aufs Neue staunen und verwundert am Kopf kratzen.
    Flavia selbst ist mir sehr sympathisch gewesen, eine kluge vorwitzige 11 Jährige, die so gar nix mit den Otto-Normal 11 Jährigen gemein hat, die ich so kenne.
    Was mir allerdings tierisch auf den Geist gegangen ist, und was auch zur nur 3 Hufschoner Bewertung geführt hat waren die ganzen Chemie Begriffe und Erforschungen. Teilweise dachte ich, dass ich ein Chemie Buch vor mir habe. Im Gegensatz zu Flavia interessiert MICH Chemie nämlich nicht sonderlich.

    Fazit:
    Im Großen und Ganzen ein nettes Buch, was etwas weniger Chemie und mehr Flavia gebraucht hätte. Für Chemie Hasser wie mich eindeutig das gewisse etwas "Too Much". Wer aber an Chemie interessiert ist, der findet hier eine sehr interessante Story und eine sehr kluge und witzige Protagonistin und wird voll auf seine Kosten kommen.


    3 von 5 Sternen

    ne regelmäßig nicht, vergesse das leider meist :-( seit ich keinen kindle mehr habe schaue ich da viel zu selten - anke für die erinnerung ^^

    hab die hoffnung auch uffgegeben, mich scheinen die nicht genommen zu haben - aber macht nix ich stehe bei Stefan Brück im ebook mit drin mit meinem Stall und werde atm von Indie Autoren bombardiert die Rezis suchen für ihre Bücherlies - das ist eh mehr mein Steckenpferd *g


    Autor: C.C. Hunter
    Titel: Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht
    Original: Born at midnight.
    Verlag: FJB
    Erschienen: 2012
    ISBN: 384142127X
    Seiten: 238
    Einband: Taschenbuch
    Preis: 14,99


    Kurzbeschreibung:

    Zitat

    Sie hat keine Ahnung, wer sie ist und welche Kräfte in ihr stecken.
    In Kylies Leben geht alles schief: Ihre Eltern lassen sich scheiden, ihr Freund hat Schluss gemacht, und ihre Mutter schickt sie auch noch in ein Sommercamp. Doch Shadow Falls ist anders: Hierher kommt nur, wer übernatürliche Kräfte hat - Feen, Hexen, Vampire, Gestaltwandler und Werwölfe. Auch Kylie soll besondere Fähigkeiten haben - wenn sie nur wüsste, welche ...
    Doch plötzlich wird das Camp bedroht. Nur, wenn sie alle ihre besonderen Kräfte gemeinsam einsetzen, werden sie die übermächtigen Feinde besiegen können.
    Für alle Fans von 'House of Night'


    Meine Meinung zur Story und zum Schreibstil:
    olle Geschichte und tolle interessante Personen. Das Buch hat mir großen Spaß gemacht zu lesen.
    Der Großteil des Buches ging um Kylies unentdeckte Fähigkeiten und ist (soviel darf ich sagen) auch weiterhin ein Rätsel geblieben. Ich bin sehr gespannt auf die beiden weiteren Teile der Trilogie und werde die in Bälde lesen.


    Es ist ein typisches Jugendbuch (mit einer Dreiecks-Liebesgeschichte) die Spaß macht zu verfolgen. Mittlerweile bin ich zu einem Fan dieses Genres geworden und mag solche Geschichten sehr gerne. Ich konnte gut in die Welt von Kylie und ihren andersartigen Freunden eintauchen und vom Alltag abschalten.


    Der Schreibstil war locker und angenehm – typisch Jugendbuch halt. Es las sich einfach weg ohne langweilig oder langatmig zu werden. Die Kapitel waren angenehm – nicht zu lang und endeten meist mit mini Cliffhangern, dass man gezwungen war immer nochmal kurz zum nächsten Kapitel rüberzuschielen und wenn man erstmal angefangen hatte … ich denke ich muss das nicht weiter erklären? lol


    Fazit und Bewertung:
    Ich gebe guten Gewissens 5 Sterne weils mir echt Spaß gemacht hat zu lesen.

    Fazit und Bewertung:


    uiuiuiuiu was bin ich um dieses Buch rumgeschlichen - ich wurde von allen Seiten "belabert" wie toll es doch ist - doch konnte ich mir ein Lesen beim Besten Willen nicht vorstellen .... iich ??? SOWAS??? Hey Leute ich lese Thriller, Horror und Gemetzel - da ist kein Platz für Romantik ....


    Ja so war es bis Nina Melchior kam (ja liebes Du bist der Auslöser für meinen kompletten Genre Wechsel) und mir ein kleines Rezi-Exemplar gegeben hat .... seitdem komme ich vom Jugenbuch, Vampirbuch und RomantikGenre nicht mehr weg *g


    Kurzum, das Buch war tooooooooooooooooooll!!!!! Ich habe mit Bella und Edward gezittert, gebibbert und gebangt. Ich bin mit in ihre Welt getaucht und habe mich dort verloren. Hätte es niemals gedacht nieee aber es las sich echt angenehm. Es hat Spaß gemacht und ich bin gespannt auf die Nachfolger Bände wenngleich die noch etwas warten müssen.


    Stephenie Meyer ist die urMutter der ganzen Vampirbücher die mittlerweile aus der Erde schiessen und ich bin irgendwie froh, dass ich die Kurve noch bekommen habe. Thriller habe ich mir erstmal? satt gelesen und werde nun weiter in das Vampir und Liebesgeschichten genre einsteigen *g
    Das hier ist ein Klassiker, den sicher mindestens jeder 2te Leser von Hufies Stall schon gelesen hat, deshalb erspare ich mir eine ausführliche Rezi - ich lasse euch nur wissen, dass ichs super fand und fortsetzen werde!


    5 Sterne!

    Hufies Zusammenfassung:


    Das Buch handelt von 7 Jugendlichen, die sich nicht kennen und gemeinsam in einer unbekannten Welt aufwachen. Einer von ihnen findet einen Zettel auf dem ein paar Anweisungen stehen und dadurch erfahren die Jugendlichen, dass sie nur wenig Zeit haben die Welt zu durchwandern um das Tor zum Ausgang zu finden. 7 Jugendliche und 6 Tore. Spätestens da bemerkt der aufmerksame Leser das Problem an der Sache. Einer wird zurückbleiben - nur wer - und wie soll das entscheiden werden? Vielleicht entscheidet ja ihr Gegner für sie, denn sie sind nicht allein in dieser Welt.


    Hufies Meinung:


    wuuuuah dieses Buch wollte ich unbedingt lesen habe in andren Blogs schon soviel Gutes darüber gehört und gelesen. Wollte es aus der Onleihe holen aber da wars verständlicherweise ständig vergriffen, da war mir das Glück hold und ich habe es über Facebook gewonnen sogar von Rainer Wekwerth signiert! Ich hab mich riesig gefreut und auch sofort mit dem lesen begonnen und es innerhalb kürzester Zeit inhaliert, allein das spricht für die tolle Story, die euch hier erwartet.


    Die Kritiker sind sich größtenteils einig, dass das Buch an die Cube Reihe oder an Panem erinnert, das habe ich anfangs auch gedacht, aber dieser Eindruck hielt nur sehr kurz an.


    Insgesamt war das Buch ein absoluter PageTurner für mich und ich lauere schon auf den nächsten Teil der im Sommer diesen Jahres erscheinen soll.


    Die Charaktere haben sehr schnell einen eigenen Charakter entwickelt und manche liebte man von der ersten Zeile, manche nicht so ;-) Aber ein jeder kam glaubhaft rüber und hat sich im Laufe des Buches entwickelt und es war sehr spannend das mitzuverfolgen.


    Rainer Wekwerth hat es in meinen Augen geschafft, die Spannung das ganze Buch durch (bzw noch weiter weil ich ja auf das nächste Buch giere) zu halten und die Geschichte war, genauso wenig wie die Charaktere vorhersehbar für mich.


    Der Verlag empfiehlt das Buch ab 14 Jahre, ich denke das ist angemessen, kann aber den älteren Lesern unter uns sagen, dass es durchaus NICHT nur für Jugendliche geeignet ist und der erwachsene Leser damit auch seine volle Freude haben wird.


    Ich gebe aus voller Überzeugung 5 Sterne und freue mich riesig auf den 2ten Teil dieser Reihe.

    Hufies Meinung:


    Ich habe das Buch als Wanderbuch über das Bücherforum Ullis Büchercafe bekommen. Normal ist das nicht mein genre, aber ich habe schon einiges Gutes über das Buch gelesen und ich habe mir ja mal geschworen, dass ich grundsätzlich jedem Buch eine Chance geben möchte.


    Ich muss sagen, dass ich sehr positiv überrascht bin, und das obwohl mich das Thema Ballett an und für sich nicht wirklich interessiert. Die Autorin hat es geschafft, das Buch in meinen Augen so interessant zu gestalten, dass man nicht zwangsläufig BallettFan sein muss um Gefallen daran zu finden.


    Im Vordergrund steht Vanessa, die ihrer verschollenen Schwester Margaret auf die new Yorker Ballettakademie folgt. In erster Linie weniger um dort zu tanzen, als viel mehr um in Erfahrung zu bringen was mit ihrer Schwester geschehen ist.


    Die Autorin hat einen sehr angenehmen Schreibstil. Sie bringt für mich als Ballettlaien sehr glaubhaft rüber, dass sie gut recherchiert hat, bzw sich selbst sehr für die Materie interessiert und mittendrin ist. Ich konnte den Druck, dem die Tänzerinnen ausgesetzt sind förmlich selbst spüren und war so selbst ziemlich schnell mitten im Geschehen drin.


    Um die Geschichte mit Margaret herum gibt es noch die für sehr viele Jugenbücher beliebte Thematik der Dreiecks Liebesgeschichte. Meist zusammengesetzt aus einem Mädchen und 2 Jungen. Das war auch hier so. Allerdings kam die Liebesgeschichte in meinen Augen nicht so ganz rüber. Ich habe ein wenig mehr Athmosphäre vermisst (vllt hat die Autorin das auch bewusst gemacht wer weiss) Aber ich hätte mir halt etwas mehr knistern gewünscht.


    Trotz dem fehlenden Knistern hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich habe das Lesen nach 6 wöchiger Leseflaute sehr genossen. Ich werde die Nachfolger Teile auf jeden Fall auch lesen.


    4 (von 5) Hufschoner


    Autor: Strobel, Arno
    Titel: Der Sarg
    Verlag: Fischer
    Erschienen: 2013
    ISBN: 3596191025
    Seiten: 384
    Einband: Taschenbuch
    Preis: 9,99


    Kurzbeschreibung:

    Zitat

    »Sie konnte nicht einordnen, was diese Schwärze zu bedeuten hatte. Aber sie war überall. Und es gab keinen Ausweg.«


    Köln wird durch eine Reihe fürchterlicher Verbrechen erschüttert. Jemand entführt mehrere Frauen und begräbt sie bei lebendigem Leib. Der Täter spielt der Polizei Hinweise zu, doch wenn ein Grab gefunden wird, ist die Frau darin bereits tot. Erstickt.
    Zur gleichen Zeit hat Eva, eine erfolgreiche Geschäftsfrau Mitte 30, einen immer wiederkehrenden Traum. Sie wacht in einem Sarg auf. Gefangen, hilflos, panisch. Sie weiß nicht, wie sie in den Sarg hineingekommen ist, und später nicht mehr, wie sie ihn wieder verlassen hat. Doch irgendwann ist es vorbei, sie ist frei, liegt in ihrem Bett. Und bemerkt die Blutergüsse und Kratzspuren an Händen, Armen und Beinen …



    Wie ich zu diesem Buch kam:
    Meine Freundin fragte mich ob ich Lust hätte das mit ihr gemeinsam zu lesen, da ich es ziemlich schnell in der Bücherhalle ergattern konnte, habe ich nicht nein gesagt.


    Worum es geht (Hufies Zusammenfassung in eigenen Worten)


    Eine junge Frau wacht auf und findet sich eingesperrt in einem Sarg wieder. Ein schrecklicher Alptraum oder brutale Realität? Eva ist sich nicht sicher, weil nachdem sie erneut aufwacht liegt sie wieder in ihrem Bett zu Hause. Einzig geblieben sind die Verletzungen, die sie sich zugezogen hat, als sie versucht hat aus ihrem "Traum-Sarg" zu fliehen.


    Meine Meinung zur Story und zum Schreibstil:


    Eva ist die gewisse junge Frau, von der ich oben schon kurz erzählt hatte. Sie wacht eines Tages auf, und findet sich in einer engen stockdunklen Umgebung wieder. Ihr wird schnell klar, dass sie lebendig begraben wurde und versucht verzweifelt sich zu befreien. Aussichtslos (klar oder?) - sie klappt zusammen und wacht kurz darauf in ihrem Bett wieder auf. Sie ist völlig verwirrt und schiebt alles auf einen schlimmen Altraum, merkt aber ziemlich schnell, dass ihr alles wehtut und sie Schürf und Kratzverletzungen hat, die sie nur aus dem Sarg und von ihrem Fluchtversuch haben kann.


    Also war das doch kein Traum?!


    "Nebenbei" werden 2 Fauenleichen gefunden, die lebendig begraben wurden (in eben so einem Sarg)


    Dieses war mein erster Strobel, und ich muss sagen ich habe das lesen sehr genossen. Er hat die Fallstricke ausgeworfen und ich habe zwar Teile der letztendlichen Lösung vorausgeahnt, aber erst ziemlich zum Ende (letztes drittel) und WIE es genau zusammenhängt, das habe ich auch nicht erahnt.


    Das Buch hat sehr sympathisch kurze Kapitel und durch die wechselnden Perspektiven aus denen Herr Strobel erzählt, bleibt es sehr spannend weil überall irgendiwe was passiert. Ich mochte den Charakter Eva sehr. Habe auch von einigen lesern gehört, die damit gar nicht warm wurden, aber das kann ich nicht nachvollziehen. Für mich ein schön konstruierter Thriller mit langsam aufbauendem Spannungsbogen, der sich aber bis zum Ende hält dann.


    Fazit und Bewertung:
    Für den geneigeten leser, der auf Blutlose Psychothriller steht, ist das hier ein wahrer Glücksgriff. Klare leseempfehlung von Hufie und deshalb auch verdiente 5 Hufschoner



    *****5 Sterne von mir

    oha das ist in der Tat interessant. Ich bin entsetzt weil auch bei meinem so hochgelobten Heymann Buchhandel ist das so da steht der gleiche Stuss wie bei Weltbild was Du oben geposted hast. Ich bin ehrlich entsetzt .... das ist nicht so schlimm wie bei Thalia, aber allein die MÖGLICHKEIT ... ich habe meinen kindle verschenkt kann also mit mobi nur noch bedingt was anfangen, stellt sich die Frage wo man noch kaufen kann.... :-( wobei gut, wenn ich mein print verliere isses auch wech lol

    es muss etwas gutes in ihm stecken - ich finde man merkt das schon wie er mit Emily umgeht (schmunzeln hier und da - die beiden umgarnen sich schon ein wenig) ich könnte mir vorstellen dass er irgendwelche "bösen" pläne hat, aber evtl durch seine Beziehung zu Emily davon im laufe der geschichte abgehalten wird. Aber was genau - keine Ahnung, habe auch noch nicht weiter gelesen, hatte nen Putzwahn heute und musste dem nachgeben*G


    und ja ich find ihn knuffig. irgendwie mag ich solche charaktere - mit ecken und Kanten "natürlich" realistisch ... will ist mir zu glatt Hufie braucht äääääction *g

    so nun bin ich auch so weit bis seite 128 bei mir btw


    ich finde Damian irgendwie knuffig. Mag ihn lieber als Will, ders mir zu lieb und zu gewöhnlich. Damian ist ein interessanter Charakter und ich frage mich was er im Schilde hat, weil trauen tue ich ihm nicht sehr weit.


    ich denke schon dass er Emily schätzen gelernt hat mittlerweile - zu Anfang war sie wohl eher nervig, aber trotzdem kann man ihn schlecht einschätzen wie ich finde.


    Mir gefällt das Buch bisher es liest sich gut nebenbei weg und lenkt von dem Bertelsmann ab in dem ich überhaupt nicht reinkomme obwohl alle bei BloggDeinBuch so angetan sind.


    Die Poolsituation sehe ich genau wie ihr. Damians lautes Eingreifen hat sie erst richtig verwirrt und den Unfall verursacht.

    kann mir jemand von euch einen gefallen tun? ich lese das Buch als ebook und habe 460 seiten - könnt ihr mir bitte pro leseabschnitt das Kapitel sagen welches das letzte ist was ich lesen muss umposten zu können weil meine Seitenangaben ja nicht stimmen über skoobe. hab vorhin angefangen und würde dann auch gerne mitreden können, möchte aber nicht für verwirrung sorgen oder so lol - daaanke sehr

    ich merke auch dass mir das alles zuviel wird bin da sehr wechselhaft mit manchmal (wie zur zeit) ist mir auch das ganze rezensieren zuviel und ich habe da überhaupt keinen Bock druff. Ich werde meine Bücher nur noch lokal zu hause einpflegen also die kompletten listen und auf den ganzen bücherseiten nur noch die gelesenen denke das reicht aus :-)

    weder noch eher eine Community/ Verwaltung. Du kannst Deine Bücher dort erfassen und bekommst aufgrund Deiner Listen dann Buchempfehlungen und kannst Deine Freunde dort verfolgen. nebenbei gibt es dort nen bereich mit Wanderbüchern, Gewinnspielen usw aber damit komme ich selbst noch nicht klar, ich erfasse erstmal meine Bücher alle und lasse mich beraten wie ich meinen SuB noch mehr erhöhen kann *g