Beiträge von Blackfairy71

    Ich werde Sookie vermissen. Anfang des Jahres kam ja der letzte Band der Reihe heraus. Sie und die Bewohner von Bon Temps sind für mich über die Jahre fast sowas wie Freunde geworden.
    Aber man sollte aufhören, wenn es am schönsten ist und das hat Charlaine Harris gemacht.

    Auch eine meiner Lieblingsreihen. Was mir gefällt ist die doch recht realistische Darstellung. Klar, es gibt keine Vampire.....aber falls doch, könnte ich mir durchaus vorstellen, dass so eine Verwandlung passieren könnte.
    Gut gefällt mir auch der Krimianteil der Bücher.

    Leider war dieses Buch nicht wirklich meins. Ich wurde nicht richtig warm damit. Die Story an sich war schon interessant, also die Idee, aber die Umsetzung hat mir weniger gefallen. Die Geschichte floss so vor sich hin. Teilweise war sie sogar etwas zäh.


    Genauso habe ich es auch empfunden. Man hätte viel mehr daraus machen können, aber die Autorin hat meiner Meinung das Potential der Geschichte verschenkt.

    Also hocherotisch fand ich es jetzt nicht, aber Charley ist cool. Sie erinnert mit ihrer großen Klappe und ihrem Talent, sich regelmäßig in Schwierigkeiten zu bringen, ein bisschen an Anita Blake. Die Geschichte ist flüssig erzählt mit einem lockeren Schreibstil und bietet gute Unterhaltung mit der richtigen Portion Humor. Ich musste oft schmunzeln angesichts Charleys Sprüchen und Gedankengängen.
    Aber auch Emotionen sind dabei. Denn wie soll ein kleines Mädchen damit umgehen, dass es Geister sieht und nicht verstehen kann, wieso die Erwachsenen diese nicht sehen und sie als Lügnerin hinstellen? Und das von der eigenen Stiefmutter.

    Dies ist der erste Teil der Urban-Fantasy-Reihe um Schnitterin Charley Davidson. Und mal was anderes, denn es kommen weder Vampire, noch Werwölfe darin vor. :D: