Hunold-Reime, Sigrid: Rache am Siel


  • Autor: Hunold-Reime, Sigrid
    Titel: Rache am Siel
    Originaltitel: -
    Verlag: Gmeiner
    Erschienen: 2018
    ISBN10: 3839222486
    ISBN13: 978-3839222485
    Seiten: 279
    Einband: Taschenbuch
    Serie: 5. Teil Pensionswirtin Tomke Heinrich
    Preis: 12,00 €


    Autorenporträt:


    Zitat

    Sigrid Hunold-Reime, geboren 1954 in Hameln, lebt seit vielen Jahren in Hannover. 2000 schrieb sie ihren ersten Ostfriesland-Kurzkrimi. Ihre kriminelle Energie war geweckt. Sie konnte zwischenmenschliche Konflikte beschreiben und dabei Grenzen überschreiten. Es folgten Beiträge in diversen Anthologien. 2008 erschien Frühstückspension, ihr erster Kriminalroman im Gmeiner-Verlag. Die patente Protagonistin Tomke wuchs der Autorin so ans Herz, dass sie in den folgenden Kriminalromanen eine Gastrolle bekam und in dem Roman Die Pension am Deich schließlich wieder eine Hauptrolle. Nach dem Roman Hab keine Angst mein Mädchen zieht es die Autorin wieder an die Nordseeküste in ihr Wangerland und zu Tomke Heinrich.

    Buchinnenseite


    Inhaltsangabe:


    Zitat

    Die junge Krankenschwester Fenna ist verschwunden - angeblich eine spontane Reise nach Costa Rica. Doch das kann ihre ältere Schwester Marit nicht glauben. Sie bittet Pensionswirtin Tomke, Nachforschungen in Fennas Klinik anzustellen. Eine willkommene Herausforderung für Tomke. Doch schon bald häufen sich Fragen und Ungereimtheiten. Warum hat sich Fenna immer mehr zurückgezogen? Und warum verheimlicht sie den Namen ihres Geliebten? Schwebt die junge Frau tatsächlich in höchster Gefahr?

    Klappentext


    Meine Meinung:


    Britta bekommt überraschend Besuch von Marit, der älteren Schwester ihrer besten Freundin Fenna. Fenna habe ihr Handy abgestellt und sei nicht zu erreichen. Britta hat ein bisschen schlechtes Gewissen. Seit Fenna eine neue Stelle in einer anderen Klinik angetreten hatte, war der Kontakt der beiden ein wenig eingeschlafen. Fennas Chefin behauptet, sie habe überraschend Urlaub genommen und sei auf einer Reise nach Costa Rica. Für Marit und Britta kaum vorstellbar, da Fenna nicht sehr gerne verreist und vor allem nicht, ohne ihrer Schwester etwas zu sagen. Sie bitten Tomke, die Pensionswirtin und Brittas Schwiegermutter in spe, um Hilfe. Diese soll sich einschleusen lassen und sich an Fennas Arbeitsplatz ein wenig umsehen. Tomke kommt einem Geheimnis auf die Spur.


    Auf den fünften Teil dieser Serie war ich schon sehr gespannt. Eine Geschichte, die sich sehr gut liest, in der auch ein wenig Spannung vorhanden ist und bei der man am Ende überrascht ist, dass das Buch bereits ausgelesen ist. Mir gefällt die Figur Tomke sehr gut. Eine Frau, die sich die Butter nicht vom Brot nehmen lässt, die weiss, was sie will. Sie hat schon einiges durchgemacht. Aber bei diesem Undercover-Einsatz realisiert sie den Ernst der Lage nicht. Auf alle Fälle bin ich auf weitere Romane dieser Autorin gespannt, war es doch mein bereits sechstes Werk, das ich von ihr gelesen habe.


    Fazit: Eine gelungene Fortsetzung


    Ich vergebe: fünf von fünf Sternen. :*****:


    Pensionswirtin Tomke Heinrich:


    1. Frühstückspension
    2. Die Pension am Deich
    3. Liebesinsel am Deich
    4. Zweite Chance am Deich
    5. Rache am Siel


    Veröffentlicht am: 13.6.2018