Sommersturm über Cornwall: Seite 85 - Seite 176 (Ende Kapitel 9)


  • Zitat

    Nina Munroe ist eine Karrierefrau mit einem attraktiven Verlobten und einer exakt geplanten Zukunft. Bis der Tod ihres Vaters alles verändert: Bei der Testamentseröffnung erfährt Nina, dass ihre Eltern ein Strandhaus an der Küste von Cornwall besaßen, das sie nun erbt: Snare Cove. Als sie das Cottage besucht, entdeckt Nina, dass das Haus den Schlüssel zu einem Geheimnis birgt, das mit dem frühen Tod ihrer Mutter zu tun hat. Unterstützt von dem Lebenskünstler Danny kommt sie allmählich ihrer Familiengeschichte auf die Spur. Nina ahnt allerdings nicht, welche Geister der Vergangenheit sie mit ihren Nachforschungen geweckt hat...


    Quelle: Amazon.de

  • Nina erlebt das Strandhaus von einer ganz anderen Seite. Tagsüber forscht sie in dem Haus herum. Abends erlebt sie wieder das Licht. Wird sogar von dem Licht "angefallen". Ich bin gespannt, was dahinter steckt.
    Und ich glaube nicht, dass Alan ihr Vater ist. Alles was Spaß macht, wurde ihr untersagt. Sie kann nicht schwimmen, kein Fahrrad fahren, etc. Alles was ruhig zu ging, durfte sie machen.
    Sie kommt auch immer mehr ins Grübeln über ihr Leben mit Jake. Finde ich gut, denn auch dieser Mensch ist wenig sympathisch für mich. Und zum Ende des Abschnitts wurde mir auch klar, warum er mir so unsympathisch ist, auch wenn er nie wirklich richtig aufgetreten ist. Aber die Telefonate haben schon gereicht.
    Ich hoffe, Nina schmeißt die Hochzeit über Board, denn das wäre kein Leben, welches ich führen wollte. Geld allein ist nicht wichtig. Sie ist abhängig von ihm und er nutzt es aus. Und dann hat er auch noch dieHand gegen sie erhoben... unfassbar.


    Danny wollte Nina bei seiner Tante unterbringen, nachdem sie eines Nachts bei ihm aufgetaucht ist. Doch als die Tante am nächsten Tag heraus findet, wer sie ist und was sie will, hat sie sie rausgeschmissen. Definitiv weiß die Tante mehr, und eigentlich auch Danny. Ich bin gespannt, was nun alles dahinter steckt.

  • Ich hoffe auch sehr, dass Nina die Hochzeit platzen läßt. Jake ist dermaßen unsympathisch. Er scheint wohl die Zeit vergessen zu haben, als sie noch ärmer waren. Ein Leben nur umgeben von höchstem Luxus würde ich nie führen wollen. Und ständig muß Nina perfekt für ihn sein, wie anstrengend.
    Eigentlich will sie dieses Leben gar nicht, nur hat sie das noch nie bewußt wahrgenommen.
    Da wundert es mich nicht, dass sie sich jetzt in einen genau gegensätzlichen Mann wie Danny verliebt.


    Ich überlege schon immer, aber ich kann mir gar keinen Reim auf das Bild und das Licht machen, bin gespannt, was sich hier heraussstellt.


    Dannys Tante weiß definitv mehr, aber anscheinend ist das so schlimm, dass niemand darüber sprechen will. Ich hoffe nur, Danny hintergeht sie nicht und verschweigt ihr was, wo er doch weiß, wie wichtig es für Nina ist.


    Inzwischen glaube ich auch nicht mehr, dass Alan ihr Vater ist. Wahrscheinlich verhält er sich auch deswegen so kaltherzig ihr gegenüber.


    LG Karin

  • Das Nina Jake nicht heiratet hoffe ich auch, er ist viel zu fordernd und dann noch Gewalt ausüben, das ist echt unglaublich, aber sie hat wahrscheinlich immer gedacht sie braucht ihn. Nur jetzt hat sie Abstand und merkt, das das vielleicht doch nicht richtig ist und das es wichtigeres gibt als ein Leben in Luxus. Ihre beste Freundin fand ich aber auch ziemlich unsympathisch, die denkt ja auch nur an das Geld und was sie sich als Jakes Frau alles leisten kann. Dabei scheint es ja nicht mal klar zu sein, ob Jake wirklich dauernd so gut verdient, denn so wie es aussieht reicht da ein Fehler und er ist weg vom Fenster. Danny fand ich hier allerdings auch nicht sonderlich sympathisch.


    Irgendwie glaube ich ja, das Ninas Mutter nicht an einer Krankheit gestorben ist, wahrscheinlich hat das irgendwas mit diesem leeren Boot zu tun das sie immer sieht und dem Felsen, den Danny erwähnt hat. Das er, seine Tante und auch sein Onkel mehr darüber wissen glaube ich aber auch, denn sonst würden sie alle nicht so seltsam reagieren, wenn Nina gewisse Fragen zur Vergangenheit stellt. Vielleicht ist ja sogar Alan Schuld an allem oder vielleicht hatte H. auch jemanden und die Person hat damit irgendwas zu tun. Vielleicht schützen die anderen auch jemanden oder haben Angst, weil sie wissen, was mit ihnen passiert, wenn sie was sagen?!