Hennig, Annette: Jasmin - Zeit der Träume


  • Autor: Hennig, Annette
    Titel: Jasmin - Zeit der Träume
    Originaltitel: -----
    Verlag: Tinte & Feder
    Erschienen: 07.11.2017
    ASIN: B074ZPX8VG
    Dateigröße: 1394.0 KB
    Einband: E-Book
    Serie: Blütenträume-Trilogie Band 3
    Preis: 3,49 Euro


    Inhaltsangabe lt. Amazon.de:
    Eine junge Frau, ein großer Traum und ein altes Geschenk, kostbarer als jeder Schatz.


    An ihrem achtzehnten Geburtstag erhält Jasmin ein besonderes Geschenk: mehrere verschollen geglaubte Kisten aus dem Nachlass ihrer Ururgroßmutter Isolde, die bis zu diesem Tag auf dem Dachboden der alten Villa am Ostseestrand schlummerten.


    Sie kann ihr Glück kaum fassen, als sie alte Briefe und Tagebücher darin findet, die sie der Verwirklichung ihres großen Traums näher bringen: Sie möchte Schriftstellerin werden und die Familiengeschichte der von Langenbergs soll ihr als Romanvorlage dienen.


    Als sie immer tiefer in die Vergangenheit ihrer Familie eintaucht, offenbart sich ihr ein Geheimnis, das größer und schmerzvoller nicht sein könnte. Die bis zu diesem Tag bedingungslose Liebe zu ihrer Urgroßmutter Flora gerät ins Wanken. Doch Gräfin Flora von Langenberg überlässt wie immer nichts dem Zufall und lädt den attraktiven Verlegersohn Clemens Meerbusch in die Villa an der Ostsee ein. Wird er Jasmin dabei helfen, ihren Traum zu erfüllen?


    Meine Meinung:
    Das E-Book wurde mir von Amazon Publishing und NetGalley als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, dafür möchte ich mich recht herzlich bedanken.


    Ich liebe Familiengeheimnisse und ich liebe Bücher über Bücher. Daher konnte mich Annette Hennig mit ihrem 3. Teil der Blütenträume gleich zweifach begeistern.
    Jasmins großer Traum ist es Schriftstellerin zu werden. Daher schenkt ihr Flora zu ihrem 18. Geburtstag mehrere Kisten aus dem Nachlass ihrer Ururgroßmutter Isolde. Flora glaubt, dass die Familiengeschichte der von Langenbergs genug Stoff für einen Bestseller bietet.
    Stück für Stück arbeiten sich Jasmin und der Verlegersohn Clemens Meerbusch durch die Aufzeichnungen und Jasmin kann nicht glauben, was sie über ihre über alles geliebte Urgroßmutter erfährt.....


    Da die ersten beiden Teile zu meinen Jahreshighlights gehörten, war ich natürlich auf die Fortsetzung mehr als gespannt. Und ich wurde auch nicht enttäuscht. Annette Hennig hat es auch hier wieder auf Anhieb geschafft mich von Anfang an in der Geschichte versinken zu lassen. Jasmin ist so eine tolle junge Frau und für ihre 18 Jahre fand ich sie sehr reif und verantwortungsbewußt. Mit großem Interesse habe ich verfolgt, wie sie mit Hilfe von Clemens ihr Buch schreibt und konnte sogar etwas über die Vorgehensweise darüber lernen. Es wird abwechselnd erzählt, wie Jasmin und Clemens sich durch die Aufzeichnungen und Tagebücher arbeiten, Jasmins Roman immer weiter fortschreitet und parallel dazu erfahren wir in Rückblicken in die Vergangenheit, wie sich damals alles abgespielt hat.
    Und ich konnte auch diesmal wieder so richtig mit den Figuren mitgehen, sie haben soviel Tiefe und man glaubt ihren Schmerz, aber auch ihre Freude selbst zu spüren. So kam sofort mein Hass auf Flora, aber auch mein unendliches Mitleid mit Heinrich und Viola wieder hoch und man fragt sich immer wieder, wie grausam kann Flora sein.


    Der flüssige und packende Schreibstil der Autorin hat mich durch das Buch fliegen lassen und viel zu schnell war ich am Ende, welches die Geschichte sehr passend abgerundet hat. Ein großes Lob verdient auch das wunderschöne romantische Cover.
    Ich kann die Trilogie nur von ganzem Herzen empfehlen, für mich zählt sie zu meinen besten Familiengehemnissen, die ich gelesen habe.


    Veröffentlicht am:
    07.11.17


    LG Karin