Colgan, Jenny - Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg Abschnitt 6

  • quote]Endlich hat der Sommer an Cornwalls Küste Einzug gehalten, und Polly Waterford könnte nicht glücklicher sein: Ihre kleine Bäckerei läuft blendend, und zusammen mit Huckle, der Liebe ihres Lebens, genießt sie die lauen Abende in dem Hafenstädtchen Mount Polbearne, das inzwischen zu ihrer Heimat geworden ist. Doch plötzlich ist die Bäckerei in Gefahr, denn die alte Besitzerin stirbt. Außerdem fällt es Huckle schwer, seine Vergangenheit in Amerika gänzlich hinter sich lassen, zu oft holt sie ihn ein. Und während Polly Mehl siebt, Teig knetet und Brot backt, bangt sie um ihre Zukunft …[/quote]
    Quelle: Amazon


    Seiten / Kapitel: 354 - Ende / 21 - Ende

  • Ich bin durch und das mit dem Sturm fand ich nochmal interessant, aber ansonsten war es doch wirklich so ähnlich wie im ersten Band mit Huckle und Polly. Nur das er ihr jetzt einen Heiratsantrag am Ende gemacht hat.


    Neil ist auch wieder da, mit Familie, aber er ist zurückgekommen. Da frag ich dann mal wie Polly: "Wie oft soll er jetzt noch zurückgekommen, um zu zeigen, das er gerne bei Polly bleiben möchte?!"


    Und wie ist das jetzt mit der Bäckerei, hat Reuben sie nun gekauft oder arbeitet sie jetzt für Malcolms Mutter?! Also, ich hätte ja weiterhin Reubens Angebot angenommen, dann wäre sie unabhängiger und das will Polly ja angeblich immer sein.


    Flora habe ich irgendwie überhaupt nicht verstanden, Jayden war mal wieder zu gesprächig und Selina naja, da weiß ich immer noch nicht so wirklich was ich nun von ihr halten soll.

  • Habe fertig! Neil ist mit seiner Herzensdame wieder bei Polly. Die kleinen Papageientaucher sind dann sicher süss.


    Huckle hat endlich kapiert, dass er seinen Bruder ins kalte Wasser werfen muss, sonst bleibt die Beziehung mit Polly auf der Strecke.


    Selina weiss jetzt endlich die Sache mit Polly und ihrem Mann. Da sie die Hintergründe nicht gekannt hat, das sie sich zu der Dummheit mit dem Grafitiy auf dem Bully hinreisen lassen.


    Flora kommt mir schon dumm wie Stroh vor. Lässt sich einfach mit Geld von Malcolm kaufen. Plötzlich ist Jayden doch gut genug.


    Bin gespannt ob jetzt Reuben die Bäckerei wirklich gekauft hat.


    Auf alle Fälle werde ich Teil 3 sicher auch noch lesen.