Frigid: Seite 84 - Seite 157 (Ende Kapitel 12)


  • Zitat

    Sydney und Kyler sind so unterschiedlich wie Feuer und Eis. Während Kyler eine Frau nach der anderen abschleppt, geht Sydney lieber mit einem guten Buch ins Bett. Trotzdem sind sie seit Kindertagen beste Freunde. Doch als sie bei einem Skiurlaub von einem Schneesturm überrascht werden und in einer abgelegenen Skihütte übernachten müssen, werden alte, stets verdrängte Gefühle neu entfacht. Kann ihre Freundschaft diese Nacht überstehen? Und viel wichtiger: Werden sie die Nacht überstehen? Denn während sich die beiden einander vorsichtig nähern, hat es jemand auf ihr Leben abgesehen...


    Quelle: Amazon.de

  • Mit dem zweiten Abschnitt bin ich jetzt auch durch. Da geht's ja ab. Ich mag es immer noch gern, hätte es aber schöner gefunden, wenn es romantischer angehaucht gewesen wäre. Irgendwie geht es mir hier zu viel Umstände erotische, aber gut, dass Kyler Jetzt doch nen Rückzug gemacht hat. Sie hätte es bestimmt nicht gemacht.


    Ganz behagt mir ihr Verhalten zu Kyler nicht. Was ist denn bitte mit ihrem Selbstwertgefühl los?


    Kyler ist auch immer noch zwielichtig. Ich weiß nicht genau was ich von seinen Äußerungen halten soll. Aber seinen Beschützer Instinkt find ich nach wie vor toll. Den Namen Kyler find ich übrigens Klasse.


    Ein wenig machen mir die Anschläge Sorgen. Gerade habe ich als Einzigen Zach in Verdacht. Sonst viele mir keiner ein.


    Ich mag einfach die Vertrautheit zwischen Sydney und Kyler, aber ganz überzeugt bin ich von dem Buch nicht. Aber es ist sehr gut zu lesen.

  • Das es etwas erotischer und derber wird von der Sprache habe ich mir schon gedacht, aber das macht mir nicht wirklich was aus. Allerdings könnte man auch ruhig mal ein anderer Wort benutzen, als immer nur das "F"-Wort, auch wenn es natürlich am härtesten rüberkommt und vor allem für die Situation am Fenster ganz gut geeignet war.


    Sydney scheint mir ja regelrecht besessen von Tyler zu sein, sie denkt ja wirklich dauernd an ihn und das sie gerne intim mit ihm werden möchte. Ihm wird es natürlich auch so gehen, aber Sydney sollte vielleicht auch mal ein wenig nachdenken und sich nicht immer so gehen lassen, schließlich scheint es ja auch jemand auf die abgesehen zu haben, aber das wird bei ihr eher zur Nebensächlichkeit.


    Zach habe ich auch in Verdacht, auch wenn ich das irgendwie zu einfach fände. Paul wäre vielleicht ganz interessant oder eine von Kylers One-Night-Stands, die sich rächen will.

  • Zitat

    Das es etwas erotischer und derber wird von der Sprache habe ich mir schon gedacht, aber das macht mir nicht wirklich was aus. Allerdings könnte man auch ruhig mal ein anderer Wort benutzen, als immer nur das "F"-Wort, auch wenn es natürlich am härtesten rüberkommt und vor allem für die Situation am Fenster ganz gut geeignet war.


    Ja, im Prinzip macht es mir ja auch nichts aus, aber es war mir einfach zu viel. Irgendwann reicht es einfach auch. Okay, dann scheinen ihre anderen Bücher auch so zu sein. Bin nicht sicher ob mir das dann wirklich gefällt. Ich find es nicht schlecht und es passt, aber ganz mein Ding ist es doch nicht.


    Zitat

    Sydney scheint mir ja regelrecht besessen von Tyler zu sein, sie denkt ja wirklich dauernd an ihn und das sie gerne intim mit ihm werden möchte.


    Ja, und vor allem nur an das eine. Wenn er doch ihr bester Freund ist und er ihr so viel bedeutet würde ich doch nicht immer nur an das eine denken sondern erst mal an andere Dinge, die damit zusammen hängen.

    Zitat


    Ihm wird es natürlich auch so gehen, aber Sydney sollte vielleicht auch mal ein wenig nachdenken und sich nicht immer so gehen lassen, schließlich scheint es ja auch jemand auf die abgesehen zu haben, aber das wird bei ihr eher zur Nebensächlichkeit.


    Ja, genau das stört mich auch. Mir ist das einfach etwas too much bei Sydney.


    Zitat

    Zach habe ich auch in Verdacht, auch wenn ich das irgendwie zu einfach fände. Paul wäre vielleicht ganz interessant oder eine von Kylers One-Night-Stands, die sich rächen will.


    Ja, Paul wäre vielliecht auch noch interessant, aber zach halte ich für wahrscheinlicher. Wer sollte es sonst sein?

  • Also, ihre "Lux"-Reihe ist ganz und gar nicht so wie "Frigid", die ist sanfter, aber ist halt auch eine Reihe für Jugendliche.


    Ich denke auch, das man da doch mal an normale Dinge denkt und nicht immer nur an Sex. Vor allem wenn man schon so lange, wie die beiden, befreundet ist. Die kennen sich ja wirklich schon seit Kindesbeinen an. Das man ab und zu von der Lust übermannt wird ok, aber Sydney schweift ja nur noch ab, wenn er mit ihr über andere Sachen redet. Außerdem ist sie total tollpatschig, wie oft sie jetzt schon umgekippt ist.


    Ich denke ja auch, das es Zach ist, aber ist halt dann irgendwie auch etwas vorhersehbar und langweilig.

  • Zitat

    Also, ihre "Lux"-Reihe ist ganz und gar nicht so wie "Frigid", die ist sanfter, aber ist halt auch eine Reihe für Jugendliche.


    Hm, sanfter klingt gut. Vielleicht schaue ich sie mir dann doch mal an. Genau da war ich nämlich eher unsicher.

    Zitat


    Ich denke auch, das man da doch mal an normale Dinge denkt und nicht immer nur an Sex. Vor allem wenn man schon so lange, wie die beiden, befreundet ist. Die kennen sich ja wirklich schon seit Kindesbeinen an. Das man ab und zu von der Lust übermannt wird ok, aber Sydney schweift ja nur noch ab, wenn er mit ihr über andere Sachen redet.


    Ja, das ist mir auch einfach zu extrem. Mir fehlt da die Liebe und die Zwischenhandlung einfach. Denn gerade bei so guten Freunden erwarte ich sowas.


    Zitat

    Außerdem ist sie total tollpatschig, wie oft sie jetzt schon umgekippt ist.


    Ja, das war mir auch zu heftig und extrem.


    Zitat

    Ich denke ja auch, das es Zach ist, aber ist halt dann irgendwie auch etwas vorhersehbar und langweilig.


    Das auf jeden Fall. Na, wir werden sehen.