Frigid: Anfang - Seite 83 (Ende Kapitel 6)


  • Zitat

    Sydney und Kyler sind so unterschiedlich wie Feuer und Eis. Während Kyler eine Frau nach der anderen abschleppt, geht Sydney lieber mit einem guten Buch ins Bett. Trotzdem sind sie seit Kindertagen beste Freunde. Doch als sie bei einem Skiurlaub von einem Schneesturm überrascht werden und in einer abgelegenen Skihütte übernachten müssen, werden alte, stets verdrängte Gefühle neu entfacht. Kann ihre Freundschaft diese Nacht überstehen? Und viel wichtiger: Werden sie die Nacht überstehen? Denn während sich die beiden einander vorsichtig nähern, hat es jemand auf ihr Leben abgesehen...


    Quelle: Amazon.de

  • Irgendwie bin ich die letzten Tage kaum zum lesen gekommen, aber nun habe ich den ersten Abschnitt geschafft :)


    Sydney mag ich ganz gerne und ich finde auch nicht das sie langweilig ist. Sie soll sich bloß nicht in so ein Mädchen verwandeln, die Kyler dauernd abschleppt.


    Bei Kyler bin ich halt zwiegespalten, er kann ja ganz nett sein, aber irgendwie ist er auch manchmal etwas zu fürsorgerlich was Sydney angeht und er muß ja schon eine Menge Frauen gehabt haben, das finde ich irgendwie nicht so prickelnd. Weil es scheint ja echt total wahllos zu sein bei ihm.


    Das Sydney nun Kyler küsst ist aber schon mal recht mutig von ihr, denn man weiß ja nicht wie er reagiert, auch wenn er ja anscheinend ebenfalls an Sydney interessiert ist, aber beide haben halt immer den Freunschaftsstatus im Blick und wollen den nicht aufs Spiel setzen. Was ich einerseits verstehen kann, aber andererseits berauben sie sich halt vielleicht beide der besten Beziehung, die sie je haben werden. Das findet man halt nur heraus, wenn man sich traut.

  • Zitat

    Irgendwie bin ich die letzten Tage kaum zum lesen gekommen, aber nun habe ich den ersten Abschnitt geschafft :)


    Dafür bin ich hiermit ziemlich gut vorangekommen und jetzt schon mit dem ersten Abschnitt durch.


    Zitat

    Sydney mag ich ganz gerne und ich finde auch nicht das sie langweilig ist. Sie soll sich bloß nicht in so ein Mädchen verwandeln, die Kyler dauernd abschleppt.


    Sydney mag ich auch gern. Manche ihrer Ansichten kann ich vollkommen teilen. Ich finde auch nicht, dass sie langweilig ist. Ich glaube nicht, dass Kyler sie so betrachtet. Ich glaub er will sie genauso wie sie ist. Ich glaube gar nicht unbedingt, dass sie sich überhaupt verändern muss. Ich glaube eher, dass Kyler manche Sachen sagt damit er es selbst glauben kann, aber nicht wirklich tut.


    Zitat

    Bei Kyler bin ich halt zwiegespalten, er kann ja ganz nett sein, aber irgendwie ist er auch manchmal etwas zu fürsorgerlich was Sydney angeht und er muß ja schon eine Menge Frauen gehabt haben, das finde ich irgendwie nicht so prickelnd. Weil es scheint ja echt total wahllos zu sein bei ihm.


    Ja, da stimme ich dir zu. Allerdings finde ich seine Fürsorglichkeit süß und ich glaub sie ist nicht ganz uneigennützig. Ich hab das Gefühl, dass es niemanden geben kann seiner Ansicht nach, der gut genug für Syd ist. Ich bin mir gar nicht sicher mit den Frauen. Vielleicht gibt er ja auch nur an. Mit Mindy ist ja auch nichts passiert und mit Sasha hat er auch nichts. Ich habe irgendwie das Gefühl, dass das nur so aussieht. Ich glaub schon, dass er eigentlich nur Sydney will, aber vermutlich denkt er ähnlich wie sie, dass das vieles kaputt machen würde. Ich find die beiden würden super zusammen passen. Aber ganz geheuer ist mir Kyler auch nicht. Der scheint wirklich nicht ohne zu sein, aber Sydney bedeutet ihm auf jeden Fall wahnsinnig viel.


    Zitat

    Das Sydney nun Kyler küsst ist aber schon mal recht mutig von ihr, denn man weiß ja nicht wie er reagiert, auch wenn er ja anscheinend ebenfalls an Sydney interessiert ist, aber beide haben halt immer den Freunschaftsstatus im Blick und wollen den nicht aufs Spiel setzen. Was ich einerseits verstehen kann, aber andererseits berauben sie sich halt vielleicht beide der besten Beziehung, die sie je haben werden. Das findet man halt nur heraus, wenn man sich traut.


    ja, das seh ich genauso wie du. Ich fand es auch mutig, dass sie ihn küsste. Aber vielleicht war es ja auch, weil sie betrunken war. Ich glaube nicht, dass sie es sonst getan hätte.


    Was mich etwas stört ist dieses ständige Gerede über Sex und Erektionen usw. und die etwas derbe Ausdrucksformen. Das geht zwar etwas in Richtung von Mona Kastens Feel Again, aber da war es lange nicht so extrem und schon gar nicht abwertend. Hier wurde mir das gegen Ende einfach etwas zu viel. Das verdirbt auch die Romantik etwas.


    Ich bin jedenfalls gespannt wie es weiter geht. Es lässt sich gut lesen und gerade was Kyler und Sydney angeht bin ich sehr gespannt. Irgendwie mag ich Kyler ja doch.

  • Kyler geht zwar mit niemandem ins Bett, der zu betrunken ist, aber ansonsten denke ich, das er nicht "Nein" sagt, wenn jemand mit ihm schlafen möchte. Vielleicht versucht er sich so auch nur von Sydney abzulenken, aber irgendwie scheint mir das kein guter Weg zu sein. Mich würde das ja alles eher abschrecken.


    Das Syndey ihn nur geküsst hat, weil sie so viel Tequila intus hat, glaube ich auch. Manche werden dadurch ja mutiger und sagen auch oft die Wahrheit, so wird es bei ihr dann auch gewesen sein.


    Die derben Wörter machen mir, wie schon gesagt, nichts aus. Ich finde es paßt dazu, sie sind ja auch schon etwas älter. Wenn sie jetzt 16 oder so wären würde ich das auch irgendwie befremdlich finden, aber so ist es nicht ganz so schlimm und mit viel Romantik habe ich, gerade am Anfang, eh nicht gerechnet.

  • Zitat

    Kyler geht zwar mit niemandem ins Bett, der zu betrunken ist, aber ansonsten denke ich, das er nicht "Nein" sagt, wenn jemand mit ihm schlafen möchte. Vielleicht versucht er sich so auch nur von Sydney abzulenken, aber irgendwie scheint mir das kein guter Weg zu sein. Mich würde das ja alles eher abschrecken.


    Ja, stimmt. Da könntest du recht haben. Mich persönlich würde es auf jeden Fall auch abschrecken. Das ist schon heftig.


    Zitat

    Das Syndey ihn nur geküsst hat, weil sie so viel Tequila intus hat, glaube ich auch. Manche werden dadurch ja mutiger und sagen auch oft die Wahrheit, so wird es bei ihr dann auch gewesen sein.


    Ja, so habe ich mir das auch schon gedacht.


    Zitat

    Die derben Wörter machen mir, wie schon gesagt, nichts aus. Ich finde es paßt dazu, sie sind ja auch schon etwas älter. Wenn sie jetzt 16 oder so wären würde ich das auch irgendwie befremdlich finden, aber so ist es nicht ganz so schlimm und mit viel Romantik habe ich, gerade am Anfang, eh nicht gerechnet.


    Ich habe schon eher mit Romantik gerechnet, weil ich ja noch nichts von der Autorin kenne. Ich find es schade. Diese Geschichte hätte so viel Romantikpotential. Mir macht es eigentlich auch nicht aus, aus anderen Büchern kenne ich das ja auch. Hier ist es mir nur einfach etwas zu viel. Es hört einfach so gar nicht auf bzw. kommt einfach immer wieder. Aber es wechselt immer mal wieder. Mal mehr, mal gar nicht. Ich bin zwiegespalten was diesen Punkt angeht.

  • Ich meine, ich habe ja nichts dagegen wenn sich jemand austoben möchte, aber das was Kyler da macht ist ja schon echt extrem und da wäre er für mich schon irgendwie uninteressant, vor allem, wenn man das dauernd mitkriegt. Aber Sydney scheint es ja nichts auszumachen, zumindest nicht so viel, das sie Kyler einfach abschreibt und weiter nur als guten Freund sieht.

  • Zitat

    Ich meine, ich habe ja nichts dagegen wenn sich jemand austoben möchte, aber das was Kyler da macht ist ja schon echt extrem und da wäre er für mich schon irgendwie uninteressant, vor allem, wenn man das dauernd mitkriegt.


    ja, da hast du natürlich recht.

    Zitat


    Aber Sydney scheint es ja nichts auszumachen, zumindest nicht so viel, das sie Kyler einfach abschreibt und weiter nur als guten Freund sieht.


    genau. Ihr scheint alles egal zu sein. Hauptsache sie kriegt Kyler.