Das Haus am Leuchtturm: Kapitel 22 Seite 331 - Ende Kapitel 26 Seite 407


  • Zitat

    Australien 1901: Isabella Winterbourne überlebt als Einzige ein Schiffsunglück vor der Küste Australiens. Sie beginnt ein neues Leben unter falschem Namen. Nur der Leuchtturmwärter Matthew weiß davon und kennt das kostbare Schmuckstück, das sie bei sich trägt – doch er schweigt, aus Liebe.
    London 2011: Nach dem Tod ihres langjährigen Geliebten Mark Winterbourne zieht sich Elizabeth voller Trauer in ein Cottage in ihrer Heimat Australien zurück. Dort stößt sie auf mysteriöse Hinweise über den Verbleib eines legendären Schmuckstücks, das angeblich beim Untergang eines Passagierschiffs verloren ging. Fasziniert entdeckt sie das Geheimnis der Familie Winterbourne


    Quelle: Amazon.de


    LG Karin

  • Ich mag diesen Tristan nicht und Libby sollte da echt vorsichtig sein. Auch mit diesem ganzen Verkauf, mir ist das alles zu schwammig. Als ob Tristan das alles genauso geplant hat, damit sie verkauft.


    Das Juliet meint sie wäre zu alt für Damien finde ich echt schade, denn das denke ich nicht und ich glaube ja, das er auch Interesse an ihr hat. Ausserdem finde ich es seltsam das es für viele ok ist wenn ein Mann und eine deutlich jüngere Frau zusammen sind, aber andersrum ist es anscheinend was ganz unmögliches.


    Isabella hat sich da ja auch ganz schön verrannt mit Xavier, das er sie nun nicht erkannt hat war vielleicht ganz gut, denn das war ja schon eine Obsession bei ihr. Übrigens frag ich mich ob ihre Übelkeit wirklich daher rührte das sie seelisch so angeschlagen war oder ob sie vielleicht schwanger ist von Matthew.


    Das Percy nun Bescheid weiß wegen Isabella ist natürlich auch nicht gut und ich hoffe das Berenice nichts sagt, denn dort wird er ja nun wohl als erstes nachfragen.


    Übrigens ist es schon interessant, man sucht heute immer noch nach dem Stab, aber das dieser in seinem Originalzustand gar nicht mehr existiert darauf ist noch keiner gekommen.

  • Zu Tristan habe ich ja schon was geschrieben, ich mag ihn ja auch nicht und das alles geht nicht mit rechten Dingen zu.


    Mir kam sogar der Gedanke, dass bei dem Tauchgang ihr Atemgerät manipuliert wurde. Ist doch komisch, dass ausgerechnet die beiden um ihr Haus rumgeschlichen sind.


    Mit Juliet und dem Alter gebe ich Dir recht. Ich finde das überhaupt nicht schlimm. Ich kenne auch ein Paar, da ist er knapp 50 und seine Freundin knapp über 60. Das funktioniert wunderbar.


    Ich bin auch froh, dass Xavier Isabella nicht mehr erkannt hat. Sie wäre in Teufels Küche gekommen, denn sie hätte ihn auf alle Fälle mitgenommen. Und ich glaube auch, dass sie von Matthew schwanger ist. Was mich sehr freut. Vielleicht finden die beiden jetzt sogar eine Möglichkeit zusammenzubleiben. Ihr Schwester könnte sie ja besuchen oder die könnte zu Isabella kommen.


    Mit Percy wird es auch nochmal spannend werden. Ich hoffe auch sehr, dass Berenice dicht hält.


    Ja, das mit dem Stab ist wirklich hoch interessant.


    LG Karin

  • Auch eine interessante Idee mit dem Atemgerät, daran habe ich noch gar nicht gedacht.


    Bei meiner Mutter und meinem Stiefvater ist es mit dem Alter ja auch so, meine Mutter ist zehn Jahre älter, aber da paßt das auch super :)


    Würde mich ja schon interessieren, wo all die Stücke gelandet sind, die Isabella hergestellt hat :)