Lieblingsmärchen

  • Habt Ihr ein oder mehrere Lieblingsmärchen?! Lest Ihr lieber welche von den Gebrüdern Grimm, Hans Christian Andersen, Richard von Volkmann oder jemand ganz anderem?! Und wie findet Ihr die Neuadaptionen, die momentan immer häufiger vorkommen, ob nun bei Büchern oder Filmen?!

  • Mein absolutes Lieblingsmärchen war immer Aschenbrödel.


    Richard von Volkmann kenne ich gar nicht.


    Von Hans Christian Andersen gefällt mir des Kaisers neue Kleider.

  • Richard von Volkmann ist glaube ich auch nicht so bekannt, er hat Märchen geschrieben wie z. B. "Goldtöchterchen", "Die drei Schwestern mit den gläsernen Herzen" und "Von der Königin, die keine Pfeffernüsse backen, und dem König, der nicht das Brummeisen spielen konnte".


    Von den Gebrüdern Grimm mag ich am liebsten "König Drosselbart" und "Schneeweißchen und Rosenrot".


    Von Hans Christian Andersen "Die Schneekönigin", "Die kleine Meerjungfrau" und "Das hässliche Entlein".


    Und "Die Schöne und das Biest", was ich ebenfalls recht gerne mag, ist ja auch ein Märchen :)


    Die Neuadaptionen finde ich oft ziemlich klasse und sobald ich ein Buch entdecke das auf einem Märchen basiert hole ich es mir :jaja:

  • Owei, ich liebe Märchen, aber ein Lieblingsmärchen?


    Ich habe viel Grimm gelesen. Andersen eigentlich weniger. Genau wie die anderen. Aber Disney mochte ich immer sehr.


    Ich fand immer Aschenputtel und Dornröschen ganz toll. Und sonst? Müsste ich erst mal überlegen. Auch die Bremer Stadtmusikanten mochte ich. Ich glaube die Sterntaler mochte ich auch immer gern. Und natürlich Alice im Wunderland.


    Ich glaube aber mein Lieblingsmärchen ist vielleicht wirklich Schneewittchen. Vielleicht liegt das aber auch wirklich an der Serie Once upon a time, weil Schneewittchen da die Hauptperson ist (obwohl ich die Schauspielerin nicht so mag), aber ich mochte Schneewittchen schon immer.


    Märchenadaptionen mag ich. Kommt auch immer auf die Umsetzung an.


    Ich liebe Once upon a time. Ist eine Serie. Das ist so ein Märchemisch und auch eine Art Neuauflage, aber irgendwie anders. Ich glaube damit hat das alles angefangen.


    So viele Neuauflagen habe ich noch gar nicht gelesen, aber ein paar. Manche sind gelungen, manche nicht ganz so. Aber ich find das kann richtig interessant gemacht werden.


    Deanna: König Drosselbart mag ich nicht so gern. Die Schöne und das Biest auch nur bedingt. Das hässliche Entlein fand ich aber auch immer toll.


    LG Corly

  • Als Kind hatte ich ein Buch mit Märchen der Gebrüder Grimm. Das kannte ich in- und auswendig und es fiel fast schon auseinander vom vielen Lesen. :D: Ich mochte eigentlich alle von ihnen.


    Die Schneekönigin und auch Das Mädchen mit den Schwefelhölzern fand ich immer gruselig, wollte sie aber trotzdem immer lesen oder hören.


    Ich mag auch Märchenadaptionen als Song, z. B. gibt es von Saltatio Mortis einen tollen Song zu "Die sieben Raben" oder auch "Das kalte Herz". Oder "Die Nachtigall und die Rose" nach Oscar Wilde. Das finde ich auch sehr traurig....aber schön.

  • Als ich etwa 5 Jahre alt war kam die Disneyverfilmung von Dornröschen im Kino und ich durfte diesen Film mit meiner Mutter zusammen schauen. Wochenweise hatte ich Alpträume wegen der bösen Stiefmutter.