Girl Online on Tour: Seite 301 - Ende


  • Zitat

    Penny ist überglücklich, endlich stimmt wieder alles zwischen Noah und ihr. Und es kommt noch besser: Sie können zwei ganze Wochen miteinander verbringen, denn Noah lädt sie ein, mit ihm auf Europatour zu gehen. Wie genial ist das denn? Doch was so faszinierend klingt, hat auch seine Schattenseiten. Es ist gar nicht so leicht, ständig als „die Freundin von Noah Flynn“ im Licht der Öffentlichkeit zu stehen. Noahs Terminplan ist vollgepackt bis obenhin, die Jungs aus der Band sind alles andere als freundlich zu ihr und sie bekommt E-Mails von eifersüchtigen Fans, die ihr Angst machen. Ist das wirklich der perfekte Sommer, auf den Penny sich so sehr gefreut hat? Ist die Liebe zu Noah stark genug, um das alles auszuhalten?


    Quelle: Amazon.de

  • So, ich bin durch und das Ende war ja jetzt irgendwie nichts halbes und nichts ganzes in Bezug auf Noah und Penny. Wieso muß eigentlich einer von den beiden seinen Traum aufgeben, damit die beiden ein Paar sein können?! Denn das haben sie ja dauernd angedeutet. Soll doch Noah seine Tour machen ohne Penny und Penny konzentriert sich auf die Fotografie, andere kriegen das doch auch hin. Und gerade in der heutigen Zeit gibt es doch genug Möglichkeiten jeden Tag miteinander zu reden, sich zu schreiben oder sogar mal zwischendurch zu sehen.


    Blake und Dean haben also nicht zusammen gearbeitet, aber es war wirklich Dean, der das Handy hatte und versucht hat die beiden auseinanderzubringen. Was ein mieser Kerl und hätte Blake sich nicht selbst verraten, würde Noah ja anscheinend immer noch eher ihm glauben anstatt Penny. Echt unglaublich, Noah hat sich da echt keinen Gefallen getan oder eher die Autorin, wieso sie Noah zu so einem Mistkerl hat mutieren lassen verstehe ich einfach nicht. Nun ist es doch auch egal ob er und Penny am Ende vom dritten Band zusammen sind oder nicht.


    Das Elliot und Alex wieder zusammen sind freut mich, da hat sich Alex wirklich was schönes einfallen lassen. Sowas hätte ich ja eigentlich auch von Noah erwartet.


    Larry fand ich ganz angenehm, der war auch immer für Penny da und hat zum Glück auch das mit dem Handy aufgeklärt.


    Das Leah nun wirklich eins von Pennys Fotos nutzen möchte für ihr neues Cover finde ich klasse. Sie scheint echt eine ganz Nette zu sein, wenn man so bedenkt was sie für Penny alles getan hat und wie ihre Nachrichten immer geklungen haben. Leah scheint aber auch einen besseren Weg gefunden zu haben mit all dem Rummel umzugehen als Noah.


    Ich habe mir gerade mal den Klappentext zu Band 3 durchgelesen und das klingt ja schon wieder schrecklich wegen Noah, der wirkt langsam wie eine richtige Diva. Naja, ich habe den Teil ja schon hier stehen und werde ihn sicher mal lesen, der Schreibstil ist ja zum Glück recht gut.

  • Ich bin auch durch.


    Zitat

    So, ich bin durch und das Ende war ja jetzt irgendwie nichts halbes und nichts ganzes in Bezug auf Noah und Penny.


    Stimmt, aber immerhin war Noah wieder mehr er selbst.


    Zitat

    Wieso muß eigentlich einer von den beiden seinen Traum aufgeben, damit die beiden ein Paar sein können?! Denn das haben sie ja dauernd angedeutet. Soll doch Noah seine Tour machen ohne Penny und Penny konzentriert sich auf die Fotografie, andere kriegen das doch auch hin. Und gerade in der heutigen Zeit gibt es doch genug Möglichkeiten jeden Tag miteinander zu reden, sich zu schreiben oder sogar mal zwischendurch zu sehen.


    Ja, aber Penny hat ja schon am Anfang so ein Drama gemacht wo sie so lange getrennt waren. Von wegen alles abschecken was geht um in Kontakt zu bleiben. Fand ich etwas übertrieben. Ich meine was soll das? Whats App und Handy reicht doch heutzutage völlig. Da braucht man nicht alle möglichen Plattformen um auch ja keine Nachricht zu verpassen. Ich glaub nicht, dass das auf Dauer geklappt hätte. Eine Fernbeziehung bei den beiden. Aber ich fand das auch ein bisschen doof gemacht.


    Zitat

    Blake und Dean haben also nicht zusammen gearbeitet, aber es war wirklich Dean, der das Handy hatte und versucht hat die beiden auseinanderzubringen.


    ja, das ging einfach gar nicht mit Dean. Wie skruppellos muss man sein? Dem gings echt nur ums Geld und nicht um Noah.


    Zitat

    Was ein mieser Kerl und hätte Blake sich nicht selbst verraten, würde Noah ja anscheinend immer noch eher ihm glauben anstatt Penny.


    Ja, denk ich auch. Deswegen fand ich seine plötzliche Umwandlung auch unglaubwürdig. Plötzlich wurde er wieder zu dem Noah, dem Penny kannte und alles leid tat und alles war vergeben, aber was vorher war und wie er sie behandelte war plötzlich total egal. Wer sagt denn, dass das nicht wieder passiert? Auch Blake fand ich hier unglaubwürdig. Ich kauf ihm nicht ab, dass es ihm wirklich leid tut. Für mich passt das auch immer noch nicht ganz zusammen. Wenn Blake wirklich betrunken war hätte er trotzdem etwas gebraucht um dort hinzukommen und dann wäre er sicher auch nicht so klar im Kopf alsdass er das noch hinbekommen hätte. Der war ja angeblich so schon total fertig. Ich glaub immer noch, dass er gar nicht so betrunken war und nur so getan hat.

    Zitat


    Echt unglaublich, Noah hat sich da echt keinen Gefallen getan oder eher die Autorin, wieso sie Noah zu so einem Mistkerl hat mutieren lassen verstehe ich einfach nicht. Nun ist es doch auch egal ob er und Penny am Ende vom dritten Band zusammen sind oder nicht.


    Ja, geht mir auch so. Ich glaub auch, dass sich die Autorin die Story da eher selbst kaputt gemacht hat. So ne Tour hat doch noch viel mehr zu bieten als nur sowas. Aber wenn ich die ganzen guten Bewertungen bei Amazon sehe weiß kann ich das auch nicht so verstehen. Ich hab eine schwächere Bewertung gelesen. Da stand zwar, dass Noah und Penny nicht immer logisch handelten, aber sie der Leserin sonst gut gefallen hätten. Sowas kann ich irgendwie gar nicht nachvollziehen. Penny vielleicht noch (das ist wirklich Geschmackssache), aber Noah? Das hat auch wirklich nichts mehr mit Bad Boy zu tun. Das war einfach nur fies.

    Zitat


    Das Elliot und Alex wieder zusammen sind freut mich, da hat sich Alex wirklich was schönes einfallen lassen. Sowas hätte ich ja eigentlich auch von Noah erwartet.


    Ja, das fand ich auch klasse und richtig süß und rührend.

    Zitat


    Larry fand ich ganz angenehm, der war auch immer für Penny da und hat zum Glück auch das mit dem Handy aufgeklärt.


    Ich mochte ihn eigentlich ziemlich gern. Er war super und hat immer zu ihr gehalten.


    Zitat

    Das Leah nun wirklich eins von Pennys Fotos nutzen möchte für ihr neues Cover finde ich klasse. Sie scheint echt eine ganz Nette zu sein, wenn man so bedenkt was sie für Penny alles getan hat und wie ihre Nachrichten immer geklungen haben. Leah scheint aber auch einen besseren Weg gefunden zu haben mit all dem Rummel umzugehen als Noah.


    Ja, sie war letztendlich doch sogar die, die ich am liebsten mochte. Auch dass sie Noah dann noch mal mit der Mangersache half war toll.


    Zitat

    Ich habe mir gerade mal den Klappentext zu Band 3 durchgelesen und das klingt ja schon wieder schrecklich wegen Noah, der wirkt langsam wie eine richtige Diva. Naja, ich habe den Teil ja schon hier stehen und werde ihn sicher mal lesen, der Schreibstil ist ja zum Glück recht gut.


    Ich glaub nicht, dass ich ihn lesen werde. Ich fand Noah jetzt schon schrecklich und wenn der noch mal so wird. Nein, danke. Und Penny klingt auch nicht viel besser. Ich fand es hier schon schlimm wie sie sich hat gehen lassen und da wirds nicht besser und offenbar wirds ja ne Dreiecksbeziehung. Die nerven mich meist eh. Besonders wenn sie so dargestellt werden wie hier.


    Ehrlich gesagt fand ich es schlimm wie Penny sich gehen ließ. Dieses Teeniedrama um die verlorene Liebe war einfach zu viel für meinen Geschmack. Ich mein ein bisschen Liebeskummer ist ja okay, aber das war ja schon richtig krank was sie da abgezogen hat. Sie hat sich ja sogar selbst als Stalkerin bezeichnet. Das fand ich einfach zu überdramatisch. Viel Eiscreme essen, Liebesfilme gucken und was man so alles gegen Liebeskummer macht ist ja okay, aber das war einfach nicht mehr normal.


    Wie gesagt, zwischendrin hab ich weder Noah noch Blake ihre plötzlich drastischen Veränderungen nicht abgekauft. Erst am Ende konnte ich wieder was mit Noah anfangen.


    Das Ende hat mir eigentlich ziemlich gut gefallen. Noah und Penny haben mich da eh schon nicht mehr so interessiert. Aber das mit Elliott und Alex war echt süß. Was Alex alles für ihn getan hat. Davon könnte sich Noah mal mehrere Scheiben abschneiden.


    Dennoch war dieser Teil ein Flop und nur wegen dem Ende gibts von mir keine 3 - sondern eine 3. Und sonst vergeb ich 2 von 5 Punkten, aber ich denke es ist das schwächste Buch, was ich dieses Jahr bisher gelesen hab. Selbst Drachenelfen war besser.

  • Für mich war Noah unten durch, egal wie er sich am Ende noch gegeben hat. Er hatte kein Vertrauen zu Penny und wer weiß, ob er nicht wieder so reagieren würde, wenn ihm jemand was sagt, der ihm einiges bedeutet. Noah hat hier einfache eine Entwicklung durchgemacht, die ich nicht nachvollziehen kann, er wirkte total abgehoben und hat Dean so viel Macht gegeben, damit er sich nicht um irgendwas kümmern mußte, das ihm eigentlich alles entglitten ist.


    Naja, Blake ist ja anscheinend Alkoholiker, deswegen sucht er sich ja wohl Hilfe und die sind meistens gar nicht so betrunken, weil sie diese großen Mengen ja gewöhnt sind, ich denke daher, Blake hat einfach ein wenig lallend getan, damit Penny ihm hilft und er sich an sie ranmachen kann.


    Die guten Bewertungen haben mich ehrlich gesagt auch etwas irritiert, ich meine, wünscht man sich sowas heutzutage wirklich als Teenager, also, das man auf Tour mitkommt ok, aber das der Freund einen dann links liegen läßt und man nur noch auf sich selbst gestellt ist?! Also ich kann mir da echt Schöneres vorstellen.


    Lesen werde ich den dritten Band auf jeden Fall, ich habe ihn ja schon und wie gesagt, es läßt sich ja meist recht gut lesen, auch wenn einem die Geschichte nicht so gefällt und wer weiß vielleicht wird es ja ganz gut. Eine Dreiecksbeziehung sehe ich da jetzt aber nicht, Noah ist ja getrennt von Penny und er ist doch auch untergetaucht.


    Pennys Liebeskummer konnte ich schon verstehen, manche sind da halt so, habe ich oft genug miterlebt und finde ich jetzt auch nicht so schlimm, da ist halt jeder anders. Es war ja wohl auch nur eine Woche, danach hat sie sich wieder berappelt und Alex geholfen, ihrer Mutter im Laden und sich auch ansonsten ganz vernünftig verhalten. Sowas kann halt manchmal ganz reinigend sein und danach gehts dann halt weiter.

  • Zitat

    Für mich war Noah unten durch, egal wie er sich am Ende noch gegeben hat. Er hatte kein Vertrauen zu Penny und wer weiß, ob er nicht wieder so reagieren würde, wenn ihm jemand was sagt, der ihm einiges bedeutet.


    Das befürchte ich auch immer noch. Er war für mich spätestens unten durch als er Penny nicht geglaubt hat wegen Blake, aber eigentlich schon als er sie das eine mal einfach stehen lassen hat als sie ihm endlich mal die Meinung gegeigt hat. Am Ende war er wie gesagt wieder besser, aber das macht nicht wett wie er sich vorher benommen hat.

    Zitat


    Noah hat hier einfache eine Entwicklung durchgemacht, die ich nicht nachvollziehen kann, er wirkte total abgehoben und hat Dean so viel Macht gegeben, damit er sich nicht um irgendwas kümmern mußte, das ihm eigentlich alles entglitten ist.


    Mich störte halt, dass das eigentlich überhaupt nicht zu seinem Charakter passte, was er da machte. Diese Veränderung wirkte wirklich richtig zwanghaft. Als müsste jetzt zwanghaft was schlechtes kommen. Was sprach denn gegen seinen liebevollen Charakter? War der ihr auf einmal zu langweilig?


    Zitat

    Naja, Blake ist ja anscheinend Alkoholiker, deswegen sucht er sich ja wohl Hilfe und die sind meistens gar nicht so betrunken, weil sie diese großen Mengen ja gewöhnt sind, ich denke daher, Blake hat einfach ein wenig lallend getan, damit Penny ihm hilft und er sich an sie ranmachen kann.


    Mag sein.


    Zitat

    Die guten Bewertungen haben mich ehrlich gesagt auch etwas irritiert, ich meine, wünscht man sich sowas heutzutage wirklich als Teenager, also, das man auf Tour mitkommt ok, aber das der Freund einen dann links liegen läßt und man nur noch auf sich selbst gestellt ist?! Also ich kann mir da echt Schöneres vorstellen.


    Ja, das kann ich mir auch nicht vorstellen. Das würde doch keiner wollen. Das ist doch einfach nur mies.

    Zitat


    Lesen werde ich den dritten Band auf jeden Fall, ich habe ihn ja schon und wie gesagt, es läßt sich ja meist recht gut lesen, auch wenn einem die Geschichte nicht so gefällt und wer weiß vielleicht wird es ja ganz gut. Eine Dreiecksbeziehung sehe ich da jetzt aber nicht, Noah ist ja getrennt von Penny und er ist doch auch untergetaucht.


    Na ja, bei Amazon steht ja, dass sie diesen einen Typ kennen lernt und es klingt als würde sie ihm näher kommen. Ich bin noch nicht sicher. Wenn Abstand dazwischen ist kann es sein, dass ich noch Lust darauf hab, aber momentan glaub ich nicht, dass es bringt den zu lesen. Ich glaube nämlich nicht, dass es wesentlich besser wird.


    Zitat

    Pennys Liebeskummer konnte ich schon verstehen, manche sind da halt so, habe ich oft genug miterlebt und finde ich jetzt auch nicht so schlimm, da ist halt jeder anders. Es war ja wohl auch nur eine Woche, danach hat sie sich wieder berappelt und Alex geholfen, ihrer Mutter im Laden und sich auch ansonsten ganz vernünftig verhalten. Sowas kann halt manchmal ganz reinigend sein und danach gehts dann halt weiter.


    Ich fand es einfach zu übertrieben. Später fand ich es auch wieder besser, aber in drei klingt es eher so als würde sie wieder Rückfälle kriegen. Ich hab diese Zeit einfach nicht so miterlebt und das deswegen auch bei anderen nicht mitbekommen, aber so war ich einfach nie. Auch nicht als Jugendliche. Ich war nie so dramatisch oder so. Deswegen kann ich es nicht nachvollziehen.

  • Wenn Penny dem anderen Jungen näherkommt finde ich das halt nicht schlimm, weil Noah ist ja nicht mehr da und sie sind auch nicht mehr zusammen. Wieso sollte sie ihm denn ewig hinterhertrauen, gerade nachdem wie er sich benommen hat und so wie es scheint hat er sich ja wieder kindisch benommen. Ich habe ja mal ein paar Rezis gelesen vom dritten Band und irgendwie haben alle geschrieben das Noah unsympathisch war. Von daher soll Penny doch mit jemand anderem glücklich werden.


    Wie gesagt, ich habe solche Momente miterlebt bei anderen und ich finde es daher nicht schlimm, so lange es sich nicht über Monate hält. Man ist nun mal traurig und jeder reagiert bei Liebeskummer anders.

  • Hm, okay, Da Penny auch nicht ganz mein Ding ist glaub ich ehrlich gesagt nicht, dass ich weiter lesen werde.


    Okay. Traurig sein ist ja auch nicht schlimm. Das ist normal. Aber wieso gleich immer so übertreiben? Das find ich so extrem.