Stewner, Tanya: Das Lied der Träumerin


  • Autor: Stewner, Tanja
    Titel: Das Lied der Träumern
    Verlag: Fischer
    Erschienen 2011
    ISBN 10 3841421164
    ISBN 13: 978-3841421166
    Seiten: 400
    Einband: HC
    Empfohlenes Alter: ab 14
    Preis: 16,95 € (TB 8,99 €)


    Zusammenfassung (Klappentext):

    Zitat

    Angelia hat einen Traum: Sie will als Sängerin den Durchbruch schaffen. Und sie ist fest davon überzeugt: Nur wer träumt, der lebt! Sie geht nach London, um ihren Traum wahr zu machen. Dort erlebt sie mit dem ungleichen Brüderpaar Josh und Jeremy Licht und Schatten von Freundschaft und Liebe. Angelia geht durch Glück und Enttäuschung, muss sich ihrer Vergangenheit stellen - und bleibt doch immer auf dem Weg, den ihr Traum ihr zeigt...


    Meine Meinung:
    Selten fiel mir eine Rezension so schwer, denn selten hat mich ein Buch so bewegt. Es gibt nicht viele Bücher, von denen ich glaube, dass sie Leben verändern können. Aber dieses hier gehört dazu.


    Eins vorweg, ich bin mir sicher, viele werden mit diesem Buch nichts anfangen können, viele werden sich nicht darauf einlassen können, denn man muss wohl selbst ein wenig eine Träumerin sein, um dieses Buch zu mögen. Und selbst dann ist es wohl ein Buch, das man nur in bestimmten Lebenssituationen und Stimmungen lesen kann. Aber wenn das alles passt, dann wird man das Buch lieben und es kann einem ganz viel geben! Also lest einfach rein, traut euch, probiert aus, ob das Buch für euch und eure Situation passt. Und wenn ja, dann lasst euch bezaubern, leidet mit Angelia, freut euch mit ihr, blickt durch ihre Augen auf die Welt und denkt dabei über euer Leben nach!


    Schon am Anfang des Buches hatte ich Tränen in den Augen, denn da stirbt Angelias Vater. Und es sollten nicht die letzten Tränen sein, die in meine Augen traten, während ich Angelia auf ihrem Weg begleitet habe. Angelia, die sich von ihrer Mutter unverstanden fühlt, macht sich auf den Weg nach London um ihren Traum zu verwirklichen, sie will Sängerin werden. Sie wohnt in einer WG mit den Brüdern Jeremy und Josh. Beide können unterschiedlicher nicht sein und beide faszinieren sie. Angelia kommt beiden näher und kommt nach und nach hinter die Geheimnisse der beiden Brüder. Gleichzeitig lernt sie sich selbst immer besser kennen und verliert niemals ihren Traum aus den Augen. Ihr Weg in London hat viele Höhen und Tiefen, aber Angelia erkennt, dass genau das zum Leben dazu gehört.


    Gespickt ist das Buch von vielen weisen Zitaten. Diese und auch Angelias recht philosophischen Gedanken über das Leben machen das Buch zu etwas ganz besonderem. Sie regen den Leser dazu an, über sein eigenes Leben nachzudenken. Das Buch kann einem wirklich viel geben, wenn man sich darauf einlässt. Ein großes Dankeschön an die Autorin Tanya Stewner, die dieses doch sehr persönliche Buch mit uns geteilt hat. Ich werde es bestimmt immer mal wieder lesen, und ich bin mir sicher, dass es mir jedes mal etwas anderes zurückgeben wird!


    Veröffentlicht am 12.05.2011