1. Abschnitt: "Ein ganz normaler Tag"


  • Zitat

    Ein ganz normaler Tag
    Detective Chief Superintendent Nichols ist sich ganz sicher: Der Obdachlose war schuld! Er hatte die alte Frau um Geld angebettelt und dann erschlagen. Und das am Heiligabend.
    Auf Anraten der Pathologin zieht er David Hunter zu Rate. Widerwillig. Als ob er geahnt hätte, dass der ihm das Weihnachtsfest verderben würde ...

    buecher00005.gif
    Lesende Grüße von Nyx
    Nyx (griech. Νύξ) ist in der griechischen Mythologie die Göttin und Personifikation der Nacht. Laut Homer fürchtete sich selbst Zeus vor der Nacht.



      :lesen-buch59: Seite 7 von 848

  • Habe gestern Abend noch die Erste Kurzgeschichte gelesen.
    Ich habe bisher noch kein Buch des Autors gelesen, und ihr?
    Ich weiß, dass er über David Hunter die Serie geschrieben hat. Und ich hatte schon immer mal überlegt. Aber da mein SUB noch so hoch ist, sehe ich erst mal davon ab.
    Ja und was soll ich nun zu der Geschichte sagen? Eigentlich sind Kurzgeschichten nicht mehr so mein Ding. Sie sind einfach zu kurz.


    Ich kann so gar nicht sagen, ob ich das gut fand oder nicht. Den Schreibstil fand ich gut und Hunter ziemlich sympatisch.


    Anett - gesendet via Tapatalk

    buecher00005.gif
    Lesende Grüße von Nyx
    Nyx (griech. Νύξ) ist in der griechischen Mythologie die Göttin und Personifikation der Nacht. Laut Homer fürchtete sich selbst Zeus vor der Nacht.



      :lesen-buch59: Seite 7 von 848

  • Ich habe die Geschichte heute früh im Zug begonnen, bin aber nicht ganz bis zum Ende gekommen...trotz der wenigen Seiten. :D:
    Da ich die Reihe von Simon Beckett kenne, kann ich sagen: Das war ein typischer Hunter. Ich habe die ersten drei Bücher der Reihe erst vor kurzem gelesen und mag sie sehr, auch finde ich David sehr sympathisch.
    Nyx: Wenn dir das zu kurz war, probiere es doch mal mit einem "richtigen" Buch der Reihe, Der erste Teil ist "Die Chemie des Todes".

  • Ja ich denke, ich werde das mal testen Silke. Ich mochte den Schreibstil und ich mag David Hunter auch - auf den paar Seiten kam er mir ziemlich sympatisch rüber.

    buecher00005.gif
    Lesende Grüße von Nyx
    Nyx (griech. Νύξ) ist in der griechischen Mythologie die Göttin und Personifikation der Nacht. Laut Homer fürchtete sich selbst Zeus vor der Nacht.



      :lesen-buch59: Seite 7 von 848

  • Ich bin durch mit der Geschichte und weiß jetzt, dass diese Geschichte vor der Thriller-Reihe spielt. Denn diese Kara, die David hier kennenlernt, wird später seine Frau. In "Die Chemie des Todes" erfährt man fast direkt am Anfang, dass Kara zusammen mit ihrer gemeinsamen Tochter bei einem Unfall gestorben ist und David London und seinem eigentlichen Beruf deswegen den Rücken kehrt.

  • Oh wie schrecklich

    buecher00005.gif
    Lesende Grüße von Nyx
    Nyx (griech. Νύξ) ist in der griechischen Mythologie die Göttin und Personifikation der Nacht. Laut Homer fürchtete sich selbst Zeus vor der Nacht.



      :lesen-buch59: Seite 7 von 848

  • Endlich habe ich es auch mal hierhin geschafft!


    Diese Kurzgeschichte war typisch Hunter.
    Ich kenne die Reihe und habe sie gerne gelesen.
    David ist mir absolut sympathisch, ich mag ihn sehr gerne!!


    Fand die Geschichte sehr spannend, nur leider zu kurz

    "Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele" (Cicero)


    :lesen-buch35:


    Ganz viele liebe Grüße


    MANU


    Lese ich gerade: