Für immer und einen Weihnachtsmorgen: Seite 266 - Ende


  • Zitat

    Skylar hat noch nie verstanden, warum der TV-Historiker Alec von allen verehrt wird. Schließlich macht er keinen Hehl daraus, dass er sie nicht mag. Doch als das Schicksal ihr am Ende des Jahres dazwischenfunkt, muss sie Heiligabend ausgerechnet mit ihm verbringen. Und bald stellt Skylar fest: Nicht nur seiner Familie gelingt es, ihr Herz zu berühren. Auch Alec zeigt eine andere, zärtliche Seite von sich. Hat sie sich in ihm getäuscht? Oder ist es nur die verschneite Schönheit von Puffin Island, die sie auf ein Fest der Liebe hoffen lässt?


    Quelle: Amazon.de

  • Ich bin durch und das Ende fand ich ja mal richtig romantisch. Ich bin auch froh, das es kein wirkliches hin und her zwischen Sky und Alec gab, sondern er sofort nachdem er gehört hat, das Sky ihn liebt das alles geplant hat. Ach ja, der Schluß war echt total nach meinem Geschmack und die beiden sind mir auch am sympathischsten gewesen, nur das mit dem dauernden Sex erwähnen fand ich halt nicht so toll, aber ansonsten war es echt ein klasse Buch :big_ok: