Morgenlied: Seite 286 - Ende


  • Zitat

    Seit Jahren ist das kleine Städtchen Hawkins Hollow ein Ort von Unfrieden und Gewalt. Doch jetzt haben die Freunde Caleb Hawkins, Fox O’Dell und Gage Turner dem Bösen den Kampf angesagt. Vor allem für Gage Turner ein hohes Risiko. Denn den professionellen Spieler hat es noch nie lange an einem Ort gehalten. Doch jetzt hat er Cybil Kinski kennengelernt – eine Frau, so unberechenbar und faszinierend wie ein Wirbelsturm. Gage weiß, wenn er diese Frau liebt und sich von ihrer Stärke, Intelligenz und Schönheit fesseln lässt, wird das Blatt seines Lebens neu gemischt. Ob zum Guten oder Schlechten, davon hängt nicht nur das Schicksal von Hawkins Hollow ab, sondern auch Gages zukünftiges Leben und Lieben...


    Quelle: Amazon.de

  • Ich bin durch und ich fand es wirklich besser als die ersten beiden Teile, aber trotzdem hat mich noch einiges gestört, vor allem das mit Gages Vater. Er opfert sich für seinen Sohn und dann sagen sie alle er wäre es gewesen, der mit der Pistole in das Büro gestürmt sei?! Als ob man das nicht auch anders hätte regeln können um Cy nicht in Verruf zu bringen. Das fand ich echt unmöglich, da kann man zu ihm stehen wie man will, aber das war echt unnötig und gemein.


    Es sind nun also wirklich alle schwanger, das heißt ja eigentlich, das das vorherbestimmt gewesen ist oder nicht?!


    Der Schluß war dann auch wieder etwas zu viel Abklatsch, aber wenigstens wurde der Dämon jetzt besiegt und es ist eindeutig mehr passiert in diesem Band als bei Teil eins und zwei zusammen. Das fand ich auf jeden Fall gut und die Liebesszenen haben sich hier auch in Grenzen gehalten. Ich denke diesmal werde ich 8 von 10 Punkten geben :jaja:

  • Ja, Sabrina, Du hast recht, der letzte Teil war der beste. Das mit Gage Vater fand ich auch nicht wirklich OK. Und natürlich waren es zum Schluss drei Paare und drei Babys, war irgendwie vorhersehbar.


    Ganz überzeugen konnte mich Nora Roberts mit dieser Reihe allerdings nicht. Sie hat schon besseres geschrieben auch im Genre Fantasy.

  • Ich war von der Reihe auch nicht so wirklich überzeugt, der letzte Band war jetzt zwar wirklich ok, aber die beiden davor halt nicht so sehr. Es gibt da wirklich bessere Bücher von Nora Roberts :jaja: