Fforde, Katie

  • Katie Fforde (* 27. September 1952 in London als Catherine Rose Gordon-Cumming) ist eine britische Schriftstellerin.


    Katie Fforde wurde 1952 im Londoner Stadtteil Wimbledon geboren und verbrachte dort ihre Kindheit. Sie ist mit Desmond Fforde verheiratet, einem Cousin des Schriftstellers Jasper Fforde. Der Ehe entstammen zwei Söhne und eine Tochter. Ihre schriftstellerische Karriere begann Katie Fforde nach der Geburt ihres jüngsten Kindes mit dem 1995 erschienenen Roman Living Dangerously. Sie bringt vielfach Selbsterlebtes in ihre Romane ein, die romantisch angelegt sind. Ihr Roman Going Dutch war im Juni 2007 auf der Top-Ten-Bestsellerliste der Sunday Times.


    Katie Fforde ist Gründerin der Katie Fforde Bursary, einem Stipendium, das erfolgversprechende Schriftsteller bis zum Abschluss eines Buchvertrages unterstützt. Viele Jahre lang war sie Komiteemitglied der britischen Schriftstellervereinigung Romantic Novelists’ Association und wurde für die Zeit von 2009 bis 2011 zu deren 25. Vorsitzenden gewählt. Im Juni 2010 wurde sie zur Schirmherrin der ersten Nationalen Kurzgeschichtenwoche (National Short Story Week) berufen.


    Seit 2009 verfilmt die deutsche Produktionsgesellschaft Network Movie im Auftrag des ZDF für deren Reihe ZDF-Sonntagsfilm Romane von Katie Fforde.


    Katie Fforde lebt mit ihrer Familie in Stroud in der südwestenglischen Grafschaft Gloucestershire.

    Lesende Grüße von Nyx
    Nyx (griech. Νύξ) ist in der griechischen Mythologie die Göttin und Personifikation der Nacht. Laut Homer fürchtete sich selbst Zeus vor der Nacht.

    giphy.gif