Helenas Geheimnis: Seite 181 - Seite 275 (Ende Kapitel 15)


  • Zitat

    Viele Jahre sind vergangen, seit Helena Beaumont als junge Frau einen wunderbaren Sommer auf Zypern verbracht und dort ihre erste große Liebe erlebt hat. Nun kehrt sie zum ersten Mal zurück in das schöne alte Haus, um dort mit ihrer Familie die Ferien zu verbringen. Unbeschwerte Tage sollen es werden, verträumte Stunden am Meer und lange Nächte auf der Terrasse, doch schon bei ihrer Ankunft empfindet Helena ein vages Unbehagen. Sie allein weiß, dass die Idylle bedroht ist, denn es gibt Ereignisse in ihrer Vergangenheit, die sie ihrem Mann und ihren Kindern stets eisern verschwiegen hat. Wie lange aber kann sie die Fassade der glücklichen Familie noch aufrechterhalten? Als sie dann plötzlich ihrer Jugendliebe Alexis gegenübersteht, ahnt sie, dass diese Begegnung erst der Anfang einer Verkettung von Ereignissen ist, die ihrer aller Leben auf eine harte Bewährungsprobe stellt...


    Quelle: Amazon.de

  • Du hattest wieder mal den richtigen Riecher. :)
    Dann war Helena damals tatsächlich schwanger und hat abtreiben lassen. Ich muß sagen, von Alexis Reaktion war ich doch ganz schön enttäuscht. Sicher, es war vor langer Zeit und es läßt sich nicht mehr ändern.
    Aber immerhin wäre er Vater geworden und ich glaube ihm das auch, dass er Helena geheiratet hätte. Sie bringt ohne sein Wissen sein Kind um und er macht ihr keinerlei Vorwürfe.
    Sicher, sie hat das damals alles alleine ausgestanden, weil sie vor einem Geständnis vielleicht Angst hatte, aber ich kann echt nicht nachvollziehen, dass er das so locker ohne jede geringste Regung wegsteckt.


    William tut mir jetzt aber wirklich Leid. Ich könnte jetzt auch nicht mehr ruhig bleiben. Er ist so liebevoll und sorgt dafür, dass Helena einen ruhigen Tag hat und dann ist Alexis schon wieder bei ihnen und umarmt sie auch noch. Na ja und der Tanz war ja auch nicht gerade harmlos.
    Ich bin ja echt auf das weitere Geheimnis gespannt, aber ich wüßte nicht, wer als Vater noch in Frage käme. Sie wird ja wohl kaum noch mit jemandem was gehabt haben.


    So schnell kann es abwärts gehen, jetzt müssen Jules und Rupert von ihrem hohen Roß runterkommen. Es gefällt mir sehr, wie Viola sich immer mehr Alex anvertraut. :)


    LG Karin

  • Ja, da war das mit der Abtreibung ja wirklich richtig, aber eine Adoption wäre mir da echt lieber gewesen. Ich fand Alexis in der Situation auch sehr gefasst, aber er liebt Helena anscheinend so sehr, das er ihr nichts übel nehmen kann. Ich denke, er wird es mit sich selbst ausgemacht haben, später als er alleine war.


    William und Helena nerven mich allerdings ziemlich, klar, ist es nicht schön, das er Alexis und Helena in einer Umarmung gesehen hat, aber es war ja wegen dem verlorenen Kind und er hat Helena ja dann nicht mal die Chance gegeben mit ihm zu reden. Für mich ist das was die beiden da veranstalten einfach nur Kinderkram. Helena hätte einfach schon eher mit William reden sollen, aber das er jetzt total dicht macht und nicht mit ihr redet ist auch albern. Aber Alexis Angebot annehmen bei ihm mit Sacha zu schlafen ist für William dann ok. Ich denke auch, das Alexis gerne mit William reden würde über alles, aber er Helena natürlich nicht in den Rücken fallen will. Helena macht mit ihrer Geheimniskrämerei echt alles nur schlimmer.


    Das mit Viola und Alex gefällt mir auch gut, ich hoffe, er merkt noch was er an ihr hat. Die beiden sind zwar noch recht jung, aber sie wirken halt schon um so vieles reifer.


    Rupert fand ich hier echt unmöglich, aber da haben er und Jules, die ja immer wieder gemeine Sprüche sagt, gleich die Quittung für bekommen, nur für Viola tut es mir echt leid, auch wenn sie sich wahrscheinlich am ehesten mit der neuen Situation arrangieren kann.


    Und was war das jetzt mit Sacha und Helena, hörte sich an als ob Sacha auf sie steht oder sie mal was zusammen hatten. Und weisst Du wofür Sacha übrigens die Koseform ist?!

  • Ich bin zwar jetzt bei Sacha auch hellhörig geworden, aber ich wußte nicht, für was Sacha steht. 8o Ahaaaa....... :)


    Hier müßten wirklich viele miteinander reden, denn es stimmt schon, es wird so ja alles nur noch viel schlimmer. Aber ich weiß auch nicht, ich kann halt William hier total verstehen.
    Es sind schon viele sehr verfängliche Situationen.
    Aber er sollte Helena halt wirklich sagen, wie schlimm es für ihn ist und mit ihr reden, denn dann würde er ja sehr schnell merken, ob sie noch in Alexis verliebt ist oder nicht.


    LG Karin

  • Ich bin wegen Sacha auch erst jetzt aufmerksam geworden, weil das klang schon sehr seltsam und da das mit dem Namen schon mal in einem anderen Buch vorkam ist mir das eingefallen. Da könntest Du also mit Deiner Vermutung bezüglich der Chandlers auch Recht haben :)


    Ich finde William halt irgendwie unangenehm, weiss auch nicht und er hat ja schon vor der Umarmung sehr extrem reagiert, aber Helena mag ich halt auch nicht, da sie mir einfach zu viel verschweigt und damit eigentlich jede Person auf Pandora auch noch mit reinzieht.