Illusion - Das Zeichen der Nacht: Seite 275 - Seite 370


  • Zitat

    Vieles hat sich verändert, seit Erik in der heiligen Höhle gestorben ist. Die Magie ist nicht mehr nur den Medu vorbehalten, sondern nun auch den Menschen frei zugänglich. Auf den Spuren eines Verräters hält Jana sich in Venedig auf, wo sie sich schon bald in einem verwirrenden Netz aus Täuschungen und Betrug gefangen sieht und abwägen muss zwischen ihren ehrgeizigen Zielen und ihrer Liebe zu Alex.


    Quelle: Amazon.de

  • Ich habe manchmal das Gefühl die Autoren wußten selbst nicht genau in welche Richtung das alles gehen soll und haben dann immer wieder noch einen draufgesetzt, obwohl es langsam echt zu viel wird. Jetzt ist das Buch in zwei Teile geteilt, das mit Davids und Harus Händen, Alex, der irgendwie gar nicht mehr vorkommt, weil Nosferatu ihn ja beherrscht und Jana, die mal wieder zu spät einsieht das sie Fehler gemacht hat.


    Ich bin einfach froh, wenn ich das Buch durch habe, ich habe nicht mal Lust zu spekulieren, weil es mich gar nicht wirklich interessiert was nun weiter passiert und weil ich die Charaktere so schrecklich finde.

  • Zitat

    Ich habe manchmal das Gefühl die Autoren wußten selbst nicht genau in welche Richtung das alles gehen soll und haben dann immer wieder noch einen draufgesetzt, obwohl es langsam echt zu viel wird.


    ja, das ist mir auch aufgefallen. Ständig haben sie ihre Ideen verworfen und manches passte dann auch nicht wirklich mehr zusammen.

    Zitat


    Jetzt ist das Buch in zwei Teile geteilt, das mit Davids und Harus Händen, Alex, der irgendwie gar nicht mehr vorkommt, weil Nosferatu ihn ja beherrscht und Jana, die mal wieder zu spät einsieht das sie Fehler gemacht hat.


    ja stimmt. Alex interessiert mich hier sowieso überhaupt nicht, aber Jana auch nicht. Also das kann ich eigentlich alles nur so unterschreiben.

    Zitat


    Ich bin einfach froh, wenn ich das Buch durch habe, ich habe nicht mal Lust zu spekulieren, weil es mich gar nicht wirklich interessiert was nun weiter passiert und weil ich die Charaktere so schrecklich finde.


    ging mir auch so. MIr war es auch echt egal ob Alex und Jana irgendwas zustößt oder nicht. Manchmal hab ich mir das sogar gewünscht.


    Mich hat das alles gar nicht mehr überzeugt. Wo Jana so plötzlich wieder herkommt frag ich mich auch immer noch. Laut Alex hat sie doch nen Zettel geschrieben, dass sie nach Hause fliegt und dann ist sie plötzlich wieder da und das wird nicht mal geklärt? Hä? Manchmal hab ich auch das Gefühl, dass die Autoren gar nicht mehr klar kommen und selbst durcheinander kommen in ihrem Wirrwarr.


    Ich dachte erst dieser Nostedingsda würde sich für Alex ausgeben, also der Alex der bei Jana ist. Aber das war auch irgendwie unlogisch. An Yadia hatte ich gar nicht gedacht. Hätte ich auch drauf kommen können und auch, dass er Armand ist, wenn ich etwas mehr Lust zum Nachdenken gehabt hätte, aber mir war hier alles so gleichgültig.


    Jana tappt echt in jede Falle, die sie finden kann. Sowas find ich ja immer einfach nur ätztend.


    Das mit den zwei Büchern fand ich ja noch recht interessant, aber nicht das was daraus wurde. Das mit David fand ich auch etwas seltsam.

  • Wegen Jana und ihrem verschwinden hatte ich im vorherigen Teil was zu geschrieben: Abschnitt 3, denn sie ist ja nicht weg gewesen, das mit dem Zettel war ja nur ein Trick um Alex alleine auf die Suche zu schicken und auch Jana von ihm zu trennen, zumindest vom richtigen Alex.


    Jana ist immer so überzeugt von sich und das man ihr nichts anhaben kann, sie ist ja auch davon ausgegangen, das sie Argos Falle durchschaut hat, dabei stimmt das ja gar nicht. Sie ist total naiv, machtbesessen und was Liebe ist weiß sie auch nicht. Außerdem ist sie total launisch und muß alle anderen immer sofort runtermachen, anschreien oder sie für doof erklären.

  • Ah okay, das hat mich verwirrt. Offenbar hab ich da was nicht ganz mitbekommen. Ich fand es auf jeden Fall überhaupt nicht gut mit Jana und dem Zettel und alles. Abschnitt drei hatte ich noch nicht gelesen . Muss ich noch.

    Zitat


    Jana ist immer so überzeugt von sich und das man ihr nichts anhaben kann, sie ist ja auch davon ausgegangen, das sie Argos Falle durchschaut hat, dabei stimmt das ja gar nicht. Sie ist total naiv, machtbesessen und was Liebe ist weiß sie auch nicht. Außerdem ist sie total launisch und muß alle anderen immer sofort runtermachen, anschreien oder sie für doof erklären.


    stimmt. Vor allem ist sie für mich auch keine Prinzessin, sondern einfach nur ein recht gewöhnliches nerviges Mädchen.