Illusion - Das Zeichen der Nacht: Seite 176 - Seite 274


  • Zitat

    Vieles hat sich verändert, seit Erik in der heiligen Höhle gestorben ist. Die Magie ist nicht mehr nur den Medu vorbehalten, sondern nun auch den Menschen frei zugänglich. Auf den Spuren eines Verräters hält Jana sich in Venedig auf, wo sie sich schon bald in einem verwirrenden Netz aus Täuschungen und Betrug gefangen sieht und abwägen muss zwischen ihren ehrgeizigen Zielen und ihrer Liebe zu Alex.


    Quelle: Amazon.de

  • Ich bin jetzt hiermit auch durch und weiß gar nicht mehr was ich von allem halten soll.


    Warum ist Jana eigentlich gegangen? Das hab ich überhaupt nicht verstanden. Ich dachte sie wolle mit Alex über einige Dinge reden. So geht das aber ja wohl nicht.


    Und was war das jetzt am Ende mit Alex? Was sollte das, dass er jetzt so eine Geister NDings ist? Das ist doch total bescheuert. Und wieso sah er am Ende Jana und sich selbst? Jana war doch nicht mal mehr in Italien angeblich? War das ne Art Vision? Das hab ich jetzt gar nicht verstanden.


    Irgendwie ist das alles recht verwirrend und ich weiß gar nicht groß was ich schreiben soll ausser dass die Charaktere an sich mich gar nicht mehr wirklich interessieren.


    Zu den letzten zwei Abschnitten kann ich vermutlich dann erst Sonntag was schreiben.

  • Jana ist doch nicht gegangen, sie ist spazieren gewesen und wollte dann zu Alex ins Zimmer zurück um mit ihm zu reden, aber der Portier hat ihr anstatt zu Zimmer 12, die Karte zu Zimmer 13 gegeben und da ist sie dann hineingegangen und dort hat sie der falsche Alex erwartet.


    Irgendjemand hat es dann in Zimmer 12 so aussehen lassen als wäre Jana abgereist und der Zettel hat ja dann den Rest getan, so daß Alex geglaubt hat Jana wäre wirklich weg, aber eigentlich war sie nur im Nebenzimmer. Da hat irgendjemand versucht die beiden zu trennen, was ja auch geglückt ist und Jana ist daher jetzt mit dem falschen Alex in Venedig unterwegs und da der richtige Alex nun der Nosferatu ist kann Jana ihn nicht mal sehen.


    Das mit dem Nosferatu und dem Buch fand ich jetzt nicht so toll und wie David sich teilweise aufgeführt hat war ja auch unnötig, anscheinend vermisst er die Macht auch und natürlich das er keine Tattoos mehr machen kann, darum ist er auch so anfällig gewesen für die Worte, die der Nosferatu gesagt hat. Ich bin jedenfalls froh wenn ich mit dem Buch durch bin, das ist so langweilig und die Charaktere nerven.

  • Zitat

    Jana ist doch nicht gegangen, sie ist spazieren gewesen und wollte dann zu Alex ins Zimmer zurück um mit ihm zu reden, aber der Portier hat ihr anstatt zu Zimmer 12, die Karte zu Zimmer 13 gegeben und da ist sie dann hineingegangen und dort hat sie der falsche Alex erwartet.


    okay dann hab ich da was nicht mitbekommen. Ich fand das irgendwie verwirrend gemacht, aber kann sein.

    Zitat


    Irgendjemand hat es dann in Zimmer 12 so aussehen lassen als wäre Jana abgereist und der Zettel hat ja dann den Rest getan, so daß Alex geglaubt hat Jana wäre wirklich weg, aber eigentlich war sie nur im Nebenzimmer. Da hat irgendjemand versucht die beiden zu trennen, was ja auch geglückt ist und Jana ist daher jetzt mit dem falschen Alex in Venedig unterwegs und da der richtige Alex nun der Nosferatu ist kann Jana ihn nicht mal sehen.


    ich hab wohl einfach zu unaufmerksam gelesen. Das hab ich so wirklich überhaupt nicht mitbekommen.

    Zitat


    Das mit dem Nosferatu und dem Buch fand ich jetzt nicht so toll und wie David sich teilweise aufgeführt hat war ja auch unnötig, anscheinend vermisst er die Macht auch und natürlich das er keine Tattoos mehr machen kann, darum ist er auch so anfällig gewesen für die Worte, die der Nosferatu gesagt hat. Ich bin jedenfalls froh wenn ich mit dem Buch durch bin, das ist so langweilig und die Charaktere nerven.


    ja stimmt. Das war auch alles nicht meins.