Illusion - Das Zeichen der Nacht: Anfang - Seite 87


  • Zitat

    Vieles hat sich verändert, seit Erik in der heiligen Höhle gestorben ist. Die Magie ist nicht mehr nur den Medu vorbehalten, sondern nun auch den Menschen frei zugänglich. Auf den Spuren eines Verräters hält Jana sich in Venedig auf, wo sie sich schon bald in einem verwirrenden Netz aus Täuschungen und Betrug gefangen sieht und abwägen muss zwischen ihren ehrgeizigen Zielen und ihrer Liebe zu Alex.


    Quelle: Amazon.de

  • Ich bin mit diesem Abschnitt durch und find es thematisch ganz okay, aber Jana interessiert mich mal wieder überhaupt nicht.


    Nach den ersten 25 Seiten hätte ich wohl schon abgebrochen, wäre es keine Leserunde. Jana hat mich gleich im ersten Kapitel mit ihr schon wieder tierisch genervt. Sie ist einfach so verdammt egoistisch und meint alles besser zu wissen. Sowas mag ich ja gar nicht.


    Interessanter wurde es als Erik erwähnt wurde, denn der ist der Einzige, der mich im Buch wirklich auch als Charakter interssiert. Vielleicht ist er ja doch nicht tot?


    Was ich davon halten soll, dass Alex und Jana offenbar so viel Stress haben weiß ich noch nicht. Vermutlich ist es ein Segen, dass er noch nicht aufkreuzte, weil so Stress vermieden wird. Die zicken sich vermutlich eh die ganze Zeit nur an und daran kann ich dann auch gerne verzichten.


    Wie gesagt thematisch find ich es momentan ganz okay und das mit Erik find ich interessant, aber teilweise schalte ich auch wieder ab, wenn Jana zu zickig oder anstrengend wird. Mal sehen wie es noch so wird ...

  • Mit Jana kann ich auch wieder nichts anfangen, die ist immer so launisch. Außerdem geht das jetzt mit Erik und Alex schon wieder los. Das mit Erik war ja im letzten Band schon etwas was irgendwie nicht wirklich Sinn ergab, weil Jana auch Alex nie wirklich erzählt hat was nun jetzt zwischen den beiden ist. Sie hat immer abgestritten das sie Gefühle für Erik hat, obwohl sie sich doch dauernd in Visionen getroffen haben und nun kam diese Vision, wo sie Erik ja dann auch geküsst hat. Erik wird auf jeden Fall noch eine entscheidende Rolle spielen, zumindest könnte ich mir das gut vorstellen, aber ob das schon in diesem Teil ist weiß ich nicht. Das Jana und Alex Streß haben wundert mich ja irgendwie nicht.


    Das mit Armand und der Vision in der Höhle war ganz ok, auch Venedig als Ort finde ich interessant, aber trotzdem kann mich das alles bisher nicht wirklich begeistern. Zum Glück läßt sich das Buch so ganz gut lesen, eventuell kriege ich es dann schnell durch.

  • Zitat

    Mit Jana kann ich auch wieder nichts anfangen, die ist immer so launisch.


    ja, das geht mir auch auf den Keks und wenn sie nicht kriegt was sie will zickt sie rum, weil es nicht nach ihrem Willen geht.


    Zitat

    Außerdem geht das jetzt mit Erik und Alex schon wieder los. Das mit Erik war ja im letzten Band schon etwas was irgendwie nicht wirklich Sinn ergab, weil Jana auch Alex nie wirklich erzählt hat was nun jetzt zwischen den beiden ist. Sie hat immer abgestritten das sie Gefühle für Erik hat, obwohl sie sich doch dauernd in Visionen getroffen haben und nun kam diese Vision, wo sie Erik ja dann auch geküsst hat. Erik wird auf jeden Fall noch eine entscheidende Rolle spielen, zumindest könnte ich mir das gut vorstellen, aber ob das schon in diesem Teil ist weiß ich nicht. Das Jana und Alex Streß haben wundert mich ja irgendwie nicht.


    Mich interessieren Jana und Alex irgendwie weder als Paar noch als Einzelpersonen besonders. Irgendwie sind mir beide recht egal. Wie gesagt, Erik find ich noch ganz interessant.

    Zitat


    Das mit Armand und der Vision in der Höhle war ganz ok, auch Venedig als Ort finde ich interessant, aber trotzdem kann mich das alles bisher nicht wirklich begeistern. Zum Glück läßt sich das Buch so ganz gut lesen, eventuell kriege ich es dann schnell durch.


    Venedig find ich gar nicht interessant. Wobei ich mittlerweile wohl schon öfter Bücher in Venedig gelesen hab, dass ich gleich erkannt hab, dass es Venedig sein muss. Tanz der Engel spielte dort ja auch soweit ich mich erinnere und das ist noch nicht so lange her und letztes Jahr Zeig mir was Liebe ist teilweise auch. Mich reizt der als Leseort gar nicht mehr so. Wobei ich schon mal gern hinreisen würd.


    Wirklich begeistern kann es mich auch nicht. Dafür interessieren mich die Charaktere einfach zu wenig.