Im Herzen der Koralleninsel: Seite 263 - Ende


  • Zitat

    Neuguinea 1890: Als die junge Lehrerin Isabel Maritz in der fernen deutschen Kolonie ankommt, muss sie erfahren, dass ihr Verlobter vor Kurzem gestorben ist. Verzweifelt zieht sie in die Missionsstation, in der ihr Verlobter gearbeitet hat, und lernt dort den Einheimischen Noah kennen. Obwohl der junge Mann ein großes Geheimnis aus seiner Vergangenheit macht, fühlt Isabel sich bald zu ihm hingezogen. Doch dann geschieht ein Mord – und Noah wird der Tat verdächtigt. Noch bevor Isabel weiß, wie ihr geschieht, entführt Noah sie in die Urwälder der exotischen Insel.


    Quelle: Amazon.de

  • Ich bin durch und das war ja nochmal ziemlich spannend, allerdings hat es mich verwundert, das Isabel erst so spät was wegen Noah gemacht hat und auch Berthold nicht eher Einhalt geboten hat. Der hat sie ja dauernd übergangen und sie auch gleich mal als Verlobte tituliert.


    Das Noah ein Verhältnis mit Henriette hatte hab ich überhaupt nicht geahnt, da war ich dann genauso überrascht wie Isabel. Und er war sogar in der Mordnacht bei ihr. Aber das wurde ja zum Glück alles aufgeklärt und es war echt der Baron, bzw. Gründler, er hat ja nur alle getäuscht.


    Aber wie Berthold Noah Angst gemacht hat war auch grausam, ich habe echt gedacht, der will ihn nun töten und habe die ganze Zeit gehofft, das Isabel noch pünktlich kommt um ihm zu helfen. Und dann denkt man alles wird nun gut, da erkrankt Isabel am Schwarzwasserfieber. Das zu viel Chinin nicht gut sein kann hab ich mir schon irgendwie gedacht, aber das eine Überdosis Chinin gleich sowas extremes auslöst, puh. Das Nachwort fand ich auf jeden Fall nochmal total interessant und auch den geschichtlichen Abriss am Ende.


    Isabel und Noah waren mir auf jeden Fall total sympathisch, aber auch Bruder Lorenz, der immer an Noah geglaubt hat und auch für Isabel eine Stütze war :)

  • Ich bin gestern auch noch fertig geworden.


    Maarten war ja wirklich ein totaler Widerling. Mir tat Noahs Mutter so Leid. Aber wenigstens hat er seine gerechte Strafe bekommen. Nur hat Noah halt die ganze Zeit gedacht, dass er ihn ermordet hat.
    Er hat in seinem Leben wirklich schon sehr viel mitgemacht.


    An der Stelle mit Berthold habe ich auch die Luft angehalten. Ich dachte immer, wer rettet ihn wohl jetzt. Das war aber auch wirklich ein makaberer Scherz.
    Ich muß Dir recht geben Deanna, mich hat auch gewundert, dass Isabel so lange zugeschaut hat. Aber ich glaube, das hängt damit zusammen, dass er ein Verhältnis mit Henriette hatte. Jetzt war sie sich ja immer im Zweifel, ob Noah überhaupt was von ihr will.
    Aber Gott sei Dank hat die Liebe gesiegt und die beiden haben jetzt bestimmt eine wunderbare Beziehung zueinander.


    Ich mochte auch Isabel, Noah und den Bruder Lorenz am Liebsten. :)


    Isabel, danke für die tolle Geschichte. Leider war dies mein erstes Buch von Dir, aber ich werde die anderen mit Sicherheit auch noch alle lesen. :)


    LG Karin

  • Freut mich, dass es euch beiden gefallen hat :P1:. Und ja, neben Isabel und Noah ist Bruder Lorenz auch mein erklärter Liebling ...


    Karin : Wow, du willst noch mehr von mir lesen? Das finde ich natürlich wunderbar!


    Liebe Grüße und herzlichen Dank für das nette Gespräch :).


    Inez

  • Noahs Mutter tat mir auch leid, sie wollte eigentlich nur das Beste für ihr Kind und hat dann leider eine falsche Entscheidung getroffen und ist dann bei so jemandem wie Maarten gelandet. Das mit dem Schuß war ja ausversehen, aber danach hat Noah Maarten ja nicht aus dem Wasser geholfen, aber ehrlich, ich hätte es wohl nicht anders gemacht.


    Und mit Henriette hat Isabel ja eigentlich recht schnell wegen Noah geredet, damit sie sich für ihn einsetzt, aber dann ist Isabel ja erstmal zurück nach Simbang ohne nochwas zu unternehmen und das hat mich dann schon verwundert.


    Das Buch war auch mein erstes von Inez, aber ich habe noch vier weitere hier stehen :)

  • Ehrlich gesagt, hätte ich Maarten auch nicht aus dem Wasser rausgezogen. Denn der hätte sich niemals geändert.


    Ja, stimmt schon, ein bißchen viel Zeit hat sich Isabel schon gelassen. Vor allem hätte ich sofort klar gestellt, dass ich nicht Bertholds Verlobte bin. Das hat sie ja auch erst unkommentiert lassen.


    LG Karin

  • Ich fand Berthold vor allem zum Schluß immer aufdringlicher, Isabel war das ja auch total unangenehm, wie er immer an sie rangewanzt ist und dann noch alles für sie entscheiden wollte. Zum Glück hat er am Ende nicht allzu viel Aufhebens gemacht, als Isabel ihm gesagt hat, das sie nicht mitkommt. Nachdem was er da kurz vorher mit Noah abgezogen hat hatte ich schon schlimmes befürchtet.

  • Stimmt, ich habe da auch mit mehr Widerstand gerechnet.
    Aber das Isabel mit einem Wilden rumgemacht hat, das hat wahrscheinlich seinen Stolz zutiefst verletzt. :D1:


    LG Karin