Isau, Ralf: Die Träume des Jonathan Jabbok


  • Zitat von Klappentext

    Jonathan Jabbok sitzt im Rollstuhl.Da er so an den meisten Unternehmungen seiner Mitschüler im Internat nicht teilnehmen kann, hat er sehr viel Zeit für sich. Er vergräbt sich in seine Bücher, aber besonders beschäftigen ihn seine Träume.Diese führen ihn in die fremde Welt Neschan, wo er als kräftiger Junge mit Namen Yonathan eine sich ständig fortsetztende Geschichte erlebt.Zunächst sind die Träume für Jonathan eher eine willkommene Abwechslung, um seine Einsamkeit besser ertragen zu können.Als sich die Ereignisse in Neschan überschlagen, merkt er, dass die Zeit in der er träumt, ihm in seinem "wirklichen" Leben fehlt. sein Traumbruder Yonathan wird auserwählt, eine alte Prophezeiung zu erfüllen.Er findet einen geheimnissvollen Stab, der seinem Träger besondere kräfte verleiht.Der Stab galt lange als verschollen, und nur mit seiner Hilfe ist es möglich, das Land von den bösen Mächten zu befreihen.Vorher muss er zu einem weit entfernten Ort, dem Garten der Weiheit, gebracht werden.Mit seinem Traumbruder macht sich Jonathan auf eine lange, gefährliche Reise, die ihn immer weiter von der Erde entfernt.


    So nun wage ich mich einmal mehr an eines meiner Lieblingsbücher. Die Träume des Jonathan Jabbok bilden den ersten Band zu Ralf Isaus Neschan Trilogie. Ich lese die Bücher seit ich 14 bin fast jedes Jahr einmal. Dennoch wird die Geschichte nie langweilig, bzw finde ich immer wieder neue Details, die ich vorher "überlesen" habe.

  • Liebe Ascharel,


    so neugierig ich auch bin, aber ich werde hier erst mal nicht mitlesen, da ich das Buch ja noch vor mir habe.


    Da Karin das auch auf ihrem SuB hat, haben wir uns das schon vorgemerkt für eine Leserunde. Spätestens dann werde ich hier wieder eintrudeln.


    Viel Spaß wünsche ich Dir :)

  • Das würde uns sogar freuen, Michi.
    Wenn Du so begeistert davon bist, dann sollten wir die LR vielleicht sogar bald ins Auge fassen. Oder Anne, was meinst Du?


    Ich habe nur ein bißchen Angst, weil ich nicht so der Fantasytyp bin.

  • Der bin ich ja auch nicht. Auf Ralf Isau bin ich ja damals durch die Fantasia-Geschicht gekommen.
    Ja, lange aufschieben möchte ich es nun fast auch nicht mehr :)

  • Ich bin durch Isau eigentlich erst zum Fantasy Genre gekommen. War zuerst sehr skeptisch als ich das Buch von meiner Tante zu Weihnachten bekommen habe - und nun Jahre später bin ich immer noch begeistert :D

  • Das hoffe ich auch Karin. Die geheime Bibliothek hat mir auch sehr gut gefallen. Ich habe sie gleich im Anschluss an die Unendliche Geschichte gelesen..

  • Die unendliche Geschichte habe ich ja leider im Januar abgebrochen.
    Bei mir ist bei Fantasy das schwierige, daß ich mir eben mit der Vorstellungskraft schwer tue.
    Bei der ersten Hälfte vom Buch hatte ich ja immer den Film vor meinen Augen und habe das Buch vor Begeisterung verschlungen.


    Aber beim zweiten Teil des Buches wo Bastian ja Phantasien wieder aufbaut, habe ich mir sehr schwer getan und es dann vorerst mal abgebrochen. :o

  • Nun gut die unendliche Geschichte war ja von Michael Ende. Ich muss sagen, ich hatte an manchen Stellen auch meine Probleme mit dem Buch, habe aber durchgehalten und wurde belohnt.
    Also gebe ich mal nicht die Hoffnung auf, dass euch Isaus Neschan Trilogie mehr begeistern wird, da er einfach einen lebendigeren Schreibstil hat.

  • Bei Weltbild und Co gibt es alle drei Bände als HC für knapp 20€. Ich bin echt am Überlegen, ob ich mir diese mit meinem Hugendubel-Weihnachtsgutschein hole (bisher steht nur Dark Canopy fest, Platz wäre also noch) ...

  • ... eigentlich wollte ich mich mit dem Bücherkaufen zurückhalten *hust* und nur Leserunden-Bücher kaufen und begonnene Serien fortsetzen ...
    ... Nächsten Mittwoch hab ich dienstfrei und möchte eh in die Stadt gehen, und den Gutschein einlösen ... *rausschleich*

  • Zitat von Hundetier;2639

    ... eigentlich wollte ich mich mit dem Bücherkaufen zurückhalten *hust* und nur Leserunden-Bücher kaufen und begonnene Serien fortsetzen ...


    Das trifft eigentlich auch auf mich zu. ;) Aber ich bin ja auch schwach geworden und kaufe mir heute nachmittag das neue Buch von Luca Di Fulvio. Ab und zu muß sowas sein.
    Dafür bin ich aber im März fleißig am Buchfasten. Hoffentlich. :D

  • Oh, da wäre ich gerne bei einer Leserunde mit dabei, da ich das Buch auch gerne nochmals lesen würde. Es ist wirklich schön zu lesen und ich finde es viel besser als die "Unendliche Geschichte".