Rückkehr ins Zombieland: S. 303 - Ende/ Kapitel 24 - Ende


  • Zitat


    Seit Alice „Ali“ Bell weiß, dass Zombies wirklich existieren, geht sie mit ihren neuen Freunden auf die Jagd. Immer seltsamere Dinge geschehen dabei um sie herum: Spiegel scheinen plötzlich ein Eigenleben zu entwickeln, die Toten sprechen zu ihr. Am schlimmsten aber: In Ali selbst entwickelt sich eine dunkle Seite, die sie dazu antreiben will, furchtbare Dinge zu tun. Nach einer nächtlichen Jagd hat Ali merkwürdige Erinnerungslücken … Verbindet sie mit den Zombies womöglich mehr, als sie ahnt? In dieser Situation braucht sie ihren Freund Cole mehr denn je. Aber ausgerechnet jetzt zieht er sich immer mehr von ihr zurück. Ali ist allein und den dunklen Mächten, die an ihr zerren, ausgeliefert …

  • Ich bin durch. Endlich. Hat ja mal wieder gedauert. Dieser Monat läuft nicht so gut wie der letzte. Vermutlich schaffe ich auch nur vier Bücher. Mal sehen.


    Ich fand das Buch insgesamt besser als Teil 1, weil es mich mehr überzeugen konnte. Vielleicht auch weil ich die Charaktere nicht immer zwangshaft mit Alice im Wunderland verglichen hab, aber alles mochte ich immer noch nicht.


    Was ich total überflüssig fand war die Sache bei Amina. Das ging doch wirklich überhaupt nicht. Ich hab auch gar nicht verstanden wieso Ali da überhaupt mit Ethan, Reeve und Cat das Haus verlassen hat und nicht erst auf Cole usw. gewartet hat wo Ethan doch eh schon einer der Hauptverdächtigen war. Das hat mich nun überhaupt nicht mehr überrascht, denn den hatte von Anfang an mit am meisten in Verdacht. Das war so was von dumm. Und diese ganze Zeit bei Amina fand ich einfach nur schrecklich nervend, weil das auch überhaupt keinen Stil hatte. Und dieser Mr. K. mit seinem Tut mir Leid hätte ich am liebsten auch immer wieder nur geschüttelt. Das ging mir nun wieder dermaßen auf die Nerven und wirkte sowas von zwanhaft. Dass man so zwanghaft was machen müsste. Das mit Jaclyn fand ich aber interessant. Da mochte ich sie sogar und sie tat mir Leid.


    Süß fand ich Cole und Ali. Die passen schon gut zusammen, wenn sie mal zusammen sind. Aber vieles fand ich auch unnötig. Ali konnte ich ja noch halbwegs verstehen auch wenn es traurig war, aber Cole mit Veronica hat mich zwar nicht genervt, aber verstanden hab ich es auch nicht unbedingt.


    Auch süß fand ich Kat und Frosty und Bronx und Reeve. Endlich steht denen nichts mehr im Wege. Hoffentlich.


    Zombie-Ali ist nun auch besiegt. Gott sei Dank. Das hat mich schon auch ziemlich genervt. Es wirkte wieder so als müsse unbedingt was dasein was Cole und Ali hindert zusammen zu sein.


    Mal sehen was im letzten Teil dann noch kommt. Sicherlich wird da Amina gestürzt. Aber neue Beziehungsdramen brauch ich da eigentlich nicht obwohl die bestimmt kommen werden.

  • Ich hab das Buch nun auch durch.


    Ich fand das Buch insgesamt besser als Teil 1, weil es mich mehr überzeugen konnte. Vielleicht auch weil ich die Charaktere nicht immer zwangshaft mit Alice im Wunderland verglichen hab, aber alles mochte ich immer noch nicht.

    Ich schließe mich dir an ich fand den Teil auch besser als den 1. Band. Ich denke man darf die Figuren nicht zwangsläufig mit Alice im Wunderland vergleichen, aber ich denke man kann auch ein paar ableiten auf das Original.


    Was ich total überflüssig fand war die Sache bei Amina. Das ging doch wirklich überhaupt nicht. Ich hab auch gar nicht verstanden wieso Ali da überhaupt mit Ethan, Reeve und Cat das Haus verlassen hat und nicht erst auf Cole usw. gewartet hat wo Ethan doch eh schon einer der Hauptverdächtigen war. Das hat mich nun überhaupt nicht mehr überrascht, denn den hatte von Anfang an mit am meisten in Verdacht. Das war so was von dumm. Und diese ganze Zeit bei Amina fand ich einfach nur schrecklich nervend, weil das auch überhaupt keinen Stil hatte. Und dieser Mr. K. mit seinem Tut mir Leid hätte ich am liebsten auch immer wieder nur geschüttelt. Das ging mir nun wieder dermaßen auf die Nerven und wirkte sowas von zwanhaft. Dass man so zwanghaft was machen müsste. Das mit Jaclyn fand ich aber interessant. Da mochte ich sie sogar und sie tat mir Leid.

    Irgendwie habe ich mir das schon gedacht das eigentlich nur Ethan der Spion sein kann denn das mit den Blutlinie kam mir schon lange merkwürdig vor und das er angeblich von nichts wusste und wozu die sind habe ich ihm nicht abgenommen. Was Jaclyn betrifft bin ich für Justin froh das seine Schwestern noch am leben ist. Und sie tat mir auch leid. Vielleicht kann sie sich ja irgendwie beweisen und für die Zombiejäger in Zukunft kämpfen denn ich denke zu Anima wird sie nciht zurück gehen auf die hat sie denke ich zu große Wut was ich auch verstehen kann. Ja mir ging dieser Mr. K mit seinem falschen "Tut mir leid" auch echt auf den Zeiger. Das war so lächerlich und man hätte ihn am liebsten gegen die Wand geklatscht.



    Auch süß fand ich Kat und Frosty und Bronx und Reeve. Endlich steht denen nichts mehr im Wege. Hoffentlich.

    Ja die passen einfach super zusammen und ich bin froh das Kat jetzt Frosty auch alles wegen ihrer Krankheit gesagt hat auch wenn der es schon wusste. Auch das Reeve und Bronx endlich zusammen sind und Revee über die Zombies und alles bescheid weiss und das sie sich gegen ihren Vater durchgesetzt hat finde ich gut.


    Zombie-Ali ist nun auch besiegt. Gott sei Dank. Das hat mich schon auch ziemlich genervt. Es wirkte wieder so als müsse unbedingt was dasein was Cole und Ali hindert zusammen zu sein.

    Das Z. A. nun besiegt ist echt gut. Ich fand auch gut wie sie besiegt wurde. Das gab dem ganzen fand ich noch mal ein gewisses etwas.



    Die Vision mit Alice, Gavin, Cole und Victoria hat sich ja nun auch erfüllt. Allerdings ja anders als sie alle gedacht haben und es war ja gar nciht so dramatisch wie alle gedacht haben.


    Ich bin gespannt ob Gavin und Victoria nun auf die Dauer ein Paar werden vielleicht da sie ja nun bei den anderen Zombiejägern bleiben. Wobei ich nicht finde das sie gut zusammen passen, aber vielleicht ist Gavin genau das was Victoria braucht. Auf Victorias Drohung gegenüber Ali hätte ich allerdings verzichten können die fand ich schon wieder unnötig.


    Mr. K ist ja nun tot aber Anima gibt es immer noch mal sehen was von denen als nächstes kommt und wer der neue Leiter wird. Ob wir wohl nochmal was von Ethan hören werden denn die Zombiejäger haben ihn ja freigelassen damit er sich um seine kranke Schwester kümmern kann?!

  • Zitat


    Die Vision mit Alice, Gavin, Cole und Victoria hat sich ja nun auch erfüllt. Allerdings ja anders als sie alle gedacht haben und es war ja gar nciht so dramatisch wie alle gedacht haben.


    ja das war wieder viel Wind um nichts. Nur um überhaupt Drama rein zu bringen.

    Zitat


    Ich bin gespannt ob Gavin und Victoria nun auf die Dauer ein Paar werden vielleicht da sie ja nun bei den anderen Zombiejägern bleiben. Wobei ich nicht finde das sie gut zusammen passen, aber vielleicht ist Gavin genau das was Victoria braucht. Auf Victorias Drohung gegenüber Ali hätte ich allerdings verzichten können die fand ich schon wieder unnötig.


    ja stimmt. Gavin und Victoria passen wirklich nicht so gut zusammen und auf die Drohung hätte ich auch verzichten können. Ich mag einfach solche Mädchen nicht, die nicht akzeptieren können, dass sie nicht immer an erster Stelle stehen.


    Zitat

    Mr. K ist ja nun tot aber Anima gibt es immer noch mal sehen was von denen als nächstes kommt und wer der neue Leiter wird. Ob wir wohl nochmal was von Ethan hören werden denn die Zombiejäger haben ihn ja freigelassen damit er sich um seine kranke Schwester kümmern kann?!


    Das mit Ethan hab ich mich auch schon gefragt. Aber ich hoffe er spielt dann nicht gegen sie. Das würde nicht zu ihm passen. Aber ich fand es gut, dass er freigelassen werden konnte.


    Der Klapptentext von drei erzählt ja schon etwas wie es weiter geht, aber ich bin nicht sicher ob mir das gefällt.