6. Abschnitt: XXIV - Ende


  • Zitat

    New York 2084: Wasser und Papier sind knapp. Kaffee und Schokolade sind illegal, und Anya Balanchine, junge Erbin eines Kakao-Imperiums, kämpft um ihren Traum und die große Liebe.


    Einerseits die Gefühle eines jungen Mädchens und andererseits die Verantwortung einer erwachsenen Frau – diese Herausforderung musste Anya Balanchine schon als 16jährige meistern. Und auch jetzt, zwei Jahre später, zeigt sich ihr das Leben öfter bitter als süß. Um sich ihren Traum von einem Nachtclub zu erfüllen, in dem Kakao als Heilgetränk angeboten werden darf, geht Anya einen Deal mit ihrem ehemaligen Erzfeind Charles Delacroix ein. Und muss dafür mit Wins Liebe bezahlen, der ihr das nicht verzeihen kann. Oder vielleicht doch?

    buecher00005.gif
    Lesende Grüße von Nyx
    Nyx (griech. Νύξ) ist in der griechischen Mythologie die Göttin und Personifikation der Nacht. Laut Homer fürchtete sich selbst Zeus vor der Nacht.



      :lesen-buch59:

  • da ich gestern den ganzen tag in der therme war, konnte ich leider nicht nach gelesenen abschnitten was schreiben.
    auf jeden fall war das buch bomobig!
    die serie könnte ruhig noch weitergehen. schließlich geht anya nun nach russland, daraus könnte die autorin sicher auch noch eine geschichte machen ;)


    die wendungen waren nicht immer vorhersehbar und das gefiel mir am besten :)
    auch die sache mit dieser vernunftehe konnte ich gut verstehen. ich hätte wohl auch so gehandelt.
    anya ist echt ein toughes mädel!!!


    was win angeht, so dürfen wir uns nun selbst eine geschichte spinnen. find ich auch nicht schlecht ;)


    und als ich das buch zuklappte, war ich etwas melancholisch *seufz* anya und ihre familie sind mir sehr ans herz gewachsen :love::big_knuddel:

    Geegnete Grüße, Dine


    Dauerprojekt

    Markus Spieker - Jesus. Eine Weltgeschichte

  • Ich bin auch fertig!!!!


    Was für ein schönes Ende - ich denke, die beiden werden irgendwann noch zusammen kommen.
    Aber stimmt, irgendwie könnte man die Geschichte auch noch weiter spinnen, trotzdem bin ich froh,
    dass es ein so offenes Ende ist. Wobei ich immer gedacht habe, dass Anya hier die Geschichte ihres Lebens schreibt, und sie am Ende als Großmutter im Schaukelstuhl sitzt :D: Jedenfalls wirkte die Erzählweise von ihr so.


    Ich finde jedenfalls, dass sie in den 5 Jahren sehr gereit ist und eine sehr sympathische Person wurde,
    jetzt war sie auch nicht mehr ganz so unnahbar.


    Ich mochte die Geschichte jedenfalls sehr!!!


    Vielleicht lesen wir ja wiedermal was zusammen !?

    buecher00005.gif
    Lesende Grüße von Nyx
    Nyx (griech. Νύξ) ist in der griechischen Mythologie die Göttin und Personifikation der Nacht. Laut Homer fürchtete sich selbst Zeus vor der Nacht.



      :lesen-buch59:

  • mich wird anyas geschichte noch eine weile verfolgen... sooo schön :love: *seufz* :love:
    da es klang wie als wären es ihre memoiren, hätte es wirklich sein können. ich habs allerdings eher als "tagebuch" gesehen ;)



    Vielleicht lesen wir ja wiedermal was zusammen !?


    wenn sich was ergibt sehr gerne :):thumbup:

    Geegnete Grüße, Dine


    Dauerprojekt

    Markus Spieker - Jesus. Eine Weltgeschichte