Ocean Rose - Verwandlung: Seite 285 - Ende


  • Zitat

    In Vanessas Leben ist nichts so, wie es einmal war: Sie weiß jetzt, dass sie eine Meerjungfrau ist. Doch den strengen Regeln der Sirenen will sie sich nicht beugen. Sie will mit Simon zusammen sein und muss sich entscheiden: Soll sie ihrer Bestimmung folgen oder für ihre Liebe alles aufs Spiel setzen?


    Quelle: Amazon.de

  • Warum muß es am Ende eigentlich immer so schnell gehen, die meiste Zeit plätschert die Geschichte nur so vor sich her und auf den letzten ca. 30 Seiten kommt dann alles auf einmal. Das Gespräch von Paige und Vanessa kam mir auch wieder zu kurz und das man nur im Schnellverfahren erfahren hat was jetzt mit Betty, Oliver usw. war fand ich auch nicht gut.


    Das Simon nun Abstand will war klar, ich hatte es ja schon angedeutet, weil ich mir nicht vorstellen konnte, das er ihr das verzeiht, das sie nichts zu ihm gesagt hat, denn er hätte das ja schon verstanden, aber sie war unehrlich und dann kamen ja noch die Momente mit Parker hinzu, wie soll er also mit so jemandem zusammensein?! Mal sehen ob sie am Ende des dritten Bandes wieder zusammen sind oder ob er konsequent bleibt, also ich würde mir ja wünschen, die beiden würden nicht mehr zusammenkommen.


    Das Willa Charlotte ist hatte ich ja auch mal vermutet und da will Vanessa ja jetzt erstmal Abstand haben. Irgendwie besteht das ganze Buch nur aus Abstand halten, keiner redet mal wirklich miteinander, alle laufen voreinander weg und am Ende wundern sich dann alle wie das denn jetzt alles passieren konnte.


    Und was ist nun eigentlich mit Parker?!

  • Zitat

    Warum muß es am Ende eigentlich immer so schnell gehen, die meiste Zeit plätschert die Geschichte nur so vor sich her und auf den letzten ca. 30 Seiten kommt dann alles auf einmal. Das Gespräch von Paige und Vanessa kam mir auch wieder zu kurz und das man nur im Schnellverfahren erfahren hat was jetzt mit Betty, Oliver usw. war fand ich auch nicht gut.


    ging mir ebenso. Das wirkte ja eher wie ein Rückblick, der mal eben so zwischendurch erzählt werden musste.


    Zitat

    Das Simon nun Abstand will war klar, ich hatte es ja schon angedeutet, weil ich mir nicht vorstellen konnte, das er ihr das verzeiht, das sie nichts zu ihm gesagt hat, denn er hätte das ja schon verstanden, aber sie war unehrlich und dann kamen ja noch die Momente mit Parker hinzu, wie soll er also mit so jemandem zusammensein?! Mal sehen ob sie am Ende des dritten Bandes wieder zusammen sind oder ob er konsequent bleibt, also ich würde mir ja wünschen, die beiden würden nicht mehr zusammenkommen.


    Würde ich mir auch wünschen, auch wenn ich das wieder nur ein Herauszögern find. Man hätte ja jetzt auch den Teil einfach abschließen können und das gefiel mir nicht so. Simon kann ich schon verstehen, aber ich fand das Ende trotzdem blöd. Ich glaub mittlerweile sogar irgendwie würde Vanessa fast besser zu Parker passen als zu Simon.


    Zitat


    Das Willa Charlotte ist hatte ich ja auch mal vermutet und da will Vanessa ja jetzt erstmal Abstand haben. Irgendwie besteht das ganze Buch nur aus Abstand halten, keiner redet mal wirklich miteinander, alle laufen voreinander weg und am Ende wundern sich dann alle wie das denn jetzt alles passieren konnte.


    das kam mir auch so vor und fand ich völlig unnötig. Und wieso will sie jetzt Abstand haben. Wo sie dachte sie sei Willa brauchte sie sie doch auch so dringend und hat mit ihr geredet. Aber Vanessa nutzt die Leute immer nur aus, hab ich das Gefühl, wenn sie was will müssen alle springen. Aber will jemand was von ihr, geht sie auf Abstand und flüchtet. Das find ich unmöglich.


    Zitat

    Und was ist nun eigentlich mit Parker?!


    das hab ich mich auch gefragt. Offenbar waren das ja jetzt doch nur die Sirenendsingnale, wobei mir das gar nicht so vorkam, denn am Anfang hat er ja darauf überhaupt nicht reagiert. So ganz steig ich da nicht durch, aber er kam dann ja auch einfach überhaupt nicht mehr vor.


    Ich fand Vanessa total furchtbar am Ende. Sie hat sich auch so furchtbar dumm und naiv verhalten. Ich mein ich hatte mir ja schon gedacht, dass Simon von ner Sirene im Bann ist. Wieso hätte er sonst plötzlich schreiben sollen er liebe sie und man könne alles klären und dass hat sie irgendwie überhaupt nicht gecheckt. Mir war schon vorher klar, dass das nur ne Falle sein kann. Und dann das mit Charlotte. Ich hab nicht aufmerksam genug gelesen. Deswegen hab ich die Verbindung erst recht spät hergestellt. Aber Vanessa hat sich ja sogar als fest stand, dass sie es war noch gefragt ob das möglich ist. Das war einfach nur nervig.


    Und mich nervte Vanessa einfach nur noch. Dass sie mit Paige nicht geredet hat fand ich auch blöd, und mich nervt tierisch wie sie sich immer alles versucht schön zu reden obwohl doch mehr als offensichtlich ist, dass es nicht so ist.


    Ne das war gar nicht meins und ein Flop. Ich weiß nicht mal ob ich mir Teil 3 überhaupt antun soll.

  • Hätte man weniger über "Vanessa haut vor allem ab" geschrieben, dann hätte man das Ende sicher auch ausführlicher erzählen können, aber so ging ja wieder alles für sie drauf. Vielleicht erfährt man ja am Anfang des dritten Bandes noch was, aber wahrscheinlich geht es dann eher mit Vanessa und Simon weiter, die nicht wirklich wissen was sie nun tun sollen wegen ihrer Beziehung. Ich weiß ja eh nicht wie man eine führen soll, wenn Vanessa irgendwann sowieso bei anderen Männern Befriedigung suchen muß um zu überleben, denn da Simon sie ja wirklich liebt klappt das ja wohl mit dem "auftanken" bei ihm nicht.


    Vanessas Mutter hat ja jetzt jemanden getötet, damit sie Vanessa helfen konnte, weil sie ja Kräfte brauchte, aber das fand Vanessa nicht so toll und daher nun dieser Abstand. Dabei könnte man da doch auch mal drüber reden, anstatt schon wieder abzuhauen.


    Ich werde Band 3 auf jeden Fall noch lesen, ich will einfach wissen wie es jetzt mit Simon und Vanessa weitergeht und ob Parker nochmal auftaucht und wogegen jetzt überhaupt gekämpft werden muß, wenn doch angeblich alle Sirenen aus Winter Harbour nun nicht mehr da sind.

  • Zitat

    Hätte man weniger über "Vanessa haut vor allem ab" geschrieben, dann hätte man das Ende sicher auch ausführlicher erzählen können, aber so ging ja wieder alles für sie drauf.


    ja, das stimmt natürlich und das war gar nicht schön.

    Zitat


    Vielleicht erfährt man ja am Anfang des dritten Bandes noch was, aber wahrscheinlich geht es dann eher mit Vanessa und Simon weiter, die nicht wirklich wissen was sie nun tun sollen wegen ihrer Beziehung. Ich weiß ja eh nicht wie man eine führen soll, wenn Vanessa irgendwann sowieso bei anderen Männern Befriedigung suchen muß um zu überleben, denn da Simon sie ja wirklich liebt klappt das ja wohl mit dem "auftanken" bei ihm nicht.


    ja das frag ich mich auch immer noch. Simon ist tolerant, aber irgendwann hat er bestimmt auch zu viel.

    Zitat


    Vanessas Mutter hat ja jetzt jemanden getötet, damit sie Vanessa helfen konnte, weil sie ja Kräfte brauchte, aber das fand Vanessa nicht so toll und daher nun dieser Abstand. Dabei könnte man da doch auch mal drüber reden, anstatt schon wieder abzuhauen.


    auf jeden Fall. Das gefiel mir auch gar nicht. Ausserdem hätte ihre Mutter sie lieber im Stich lassen sollen?

    Zitat


    Ich werde Band 3 auf jeden Fall noch lesen, ich will einfach wissen wie es jetzt mit Simon und Vanessa weitergeht und ob Parker nochmal auftaucht und wogegen jetzt überhaupt gekämpft werden muß, wenn doch angeblich alle Sirenen aus Winter Harbour nun nicht mehr da sind.


    vermutlich tauchen die Sirenen doch wieder auf. Ich hoffe ja nicht, dass es nur um Vanessa und Simon und Vanessas Verwandlung geht. Das wäre schon sehr nervig.