Rosemann, Susann

  • Susann Rosemann ist studierte Ur- und Frühgeschichtlerin und begeisterte Leserin. Die Kombination von beidem hat sie dazu gebracht, historische Romane zu schreiben. Ihre ersten schreiberischen Gehversuche führten sie unter anderem zu den Kelten. Dann wechselte sie und ließ das mittelalterliche Heidelberg wieder aufleben. So entstand ihr erster Mittelalterroman, der auch veröffentlicht wurde. Ihr Anspruch ist es, die vergangene Welt so authentisch wie möglich lebendig werden zu lassen. Dabei interessieren sie vor allem Frauenfiguren. Die Historikerin Edith Ennen mit ihrem Fachbuch ,Frauen im Mittelalter' half ihr dabei, sich ein Bild zu machen. Sie stellte fest, dass Frauen ganz anders als gemeinhin angenommen, auch in früheren Zeiten Freiheiten hatten, die sie nutzen konnten. In ihrem neuesten Roman hat sie eine Figur entworfen, die zwischen den Welten ,Arm' und ,Reich' wandelt und von daher auch wieder einer Menge Widerständen begegnet.


    Quelle: Amazon.de