5. Abschnitt: Kapitel 24 - Kapitel 28


  • Zitat

    In dem verschlafenen Ort Venus Cove scheint die Welt noch in Ordnung. Doch dunkle Mächte sammeln sich, immer öfter kommt es zu unerklärlichen Todesfällen. Bis eines Nachts drei Engel auf der Erde landen, vom Himmel gesandt, um dem Bösen Einhalt zu gebieten. Fasziniert vom Leben der Menschen, mischt sich Bethany, die jüngste und unerfahrenste der drei himmlischen Geschwister, unter die Schüler der Highschool– und verliebt sich Hals über Kopf in den attraktiven Schulsprecher Xavier. Doch ihre Liebe bringt die Mission der Engel in Gefahr, denn niemand darf über ihre eigentliche Herkunft Bescheid wissen. Und schlimmer als der Zorn des Himmels ist die Bedrohung durch das Böse, das bereits ein Auge auf Bethany geworfen hat …

    buecher00005.gif
    Lesende Grüße von Nyx
    Nyx (griech. Νύξ) ist in der griechischen Mythologie die Göttin und Personifikation der Nacht. Laut Homer fürchtete sich selbst Zeus vor der Nacht.



      :lesen-buch59: Seite 80/320

  • Ich bin echt froh, das die Autorin Beth und Xavier nicht allzu lange getrennt hat, denn Beth ist ja völlig fertig gewesen, was ich aber auch verstehen kann. Das Foto sah zwar sehr eindeutig aus, trotzdem ist es nur eine Momentaufnahme und wahrscheinlich gibt es sogar noch Bilder von vorher und nachher, aber die sind ja nicht so interessant. Xavier hätte da echt lieber Beth glauben sollen, aber ich habe sie da auch nicht verstanden, wieso sie nicht sofort zu ihm ist am Wochenende, als er nicht ans Telefon gegangen ist, denn er hätte es auf jeden Fall von ihr zuerst hören sollen, dann wöre es wahrscheinlich auch nicht so eskaliert.


    Jetzt zeigt Jake sein wahres Gesicht und das ist echt gruselig, er scheint sich ja eine richtige Armee zusammenzustellen. Und die arme Taylah, wieso mußte das jetzt noch sein?!


    Was ist das eigentlich für ein Geplänkel zwischen Gabriel und Molly, scheint er etwa doch mal Gefühle für einen Menschen zu entwickeln?!


    Viele Seiten sind es ja nun nicht mehr und ich hoffe natürlich, das alles gut ausgeht und kein großer Cliffhanger kommt und ich frage mich wer der Mann mit dem Hut, dem Mantel und dem Schal ist.

  • Ich habe gestern diesen Abschnitt noch gelesen - und der war weg wie nix.


    So langsam kommt im Buch etwas mehr Fahrt auf, das gefällt mir schon besser - bisher tröpfelte es mir einfach nur so hin.
    Das Beth nicht gleich am Wochenende zu Xavier ist, kann ich nicht nach vollziehen - da vermisst sie ihn wie verrückt, aber sich selbst nach dem Ball melden, gerade nach der Sache mit Jake - das kann ich nicht verstehen. Das war ja ein Mißverständnis...oh Mann. Ich verstehe aber auch Xavier nicht, dass er sie gar nicht zu Wort kommen lässt, und das einzelne Foto als gegeben hin nimmt und ihr da nicht mehr vertraut, dass sie die Wahrheit sagt.
    Zum Glück hat Gabriel das Ganze dann in die Hand genommen.


    Naja, dass Jake kein Guter ist hab ich mir schon gedacht, aber das mit Taylah tut mir total leid, dass er sogar so weit geht....
    Und er scheint ja immer mehr Leute um sich zu scharren - wie Beth schon sieht, scheinen sie alle nur auf ihn fixiert und ansonsten wie ferngesteuert zu sein - ob sie unter einer Art Hypnose sind???
    Jake scheint wirklich ein Bote Lucifers zu sein - bin gespannt, wie mächtig er wirklich ist.


    Achja, der mysteriöse Mann mit Mantel und Hut - der gibt mir auch noch zu denken. Ist er auch an Xaviers Rugbyunfall schuld???

    buecher00005.gif
    Lesende Grüße von Nyx
    Nyx (griech. Νύξ) ist in der griechischen Mythologie die Göttin und Personifikation der Nacht. Laut Homer fürchtete sich selbst Zeus vor der Nacht.



      :lesen-buch59: Seite 80/320

  • Ich mochte diese ruhige Art ja ganz gerne :)


    Wie gesagt, das Beth sich nicht sofort bei Xavier gemeldet hat, habe ich auch nicht verstanden. Sie hätte doch direkt nach dem Ball auf seinem Handy anrufen können, da wäre er sicher noch dran gegangen, weil da waren die Bilder ja auch noch nicht im Internet zu sehen. Aber sie fand ja, das es zu spät ist, dabei wäre das in der Situation doch total egal gewesen und Xavier wollte doch eh alles über den Ball wissen. Ich wäre aber auch schon gar nicht zu dem Ball gegangen, egal, wie sehr mich alle bequatscht hätten oder zumindest ohne Begleitung. Ich habe eh nicht verstanden wieso das so schlimm sein sollte, denn Beth hatte ja einen Tanzpartner, nur hat der sich halt verletzt, also ist sie ja keine Außenseiterin, sie wurde ja gefragt.

  • sie hatte ja auch schon in schlechtes Gefühl bei Jake - schade, dass sie dem nicht getraut hat, bzw. es verdrängt hat.

    buecher00005.gif
    Lesende Grüße von Nyx
    Nyx (griech. Νύξ) ist in der griechischen Mythologie die Göttin und Personifikation der Nacht. Laut Homer fürchtete sich selbst Zeus vor der Nacht.



      :lesen-buch59: Seite 80/320