Kates Geheimnis: Anfang - Seite 117 (Ende Kapitel 2)


  • Zitat

    Tänzerin Jill ist mit ihrem Verlobten Hal zu einem Ausflug unterwegs. Während der Autofahrt verliert Jill plötzlich die Kontrolle über den Wagen. Der Unfall ist fürchterlich, Hal stirbt in ihren Armen und seine letzten Worte lauten: Ich liebe dich ... Kate.


    Quelle: Weltbild.de

  • Was für eine tolle Geschichte und ein toller Schreibstil.


    Am liebsten würde ich Jill an mich drücken und trösten. Das ist schon schlimm, wie sich die Familie Sheldon ihr gegenüber verhält. Ich kann die Familie zwar auch verstehen, sie haben großen Kummer durch Hal`s Tod. Es ist auch eine ungute Situation, dass Jill das Auto gefahren hat, aber sie selbst macht sich ja je schon die größten Vorwürfe. Was muß Hal mit diesem Thema auch während der Autofahrt anfangen? Er kann sich doch vorstellen, dass Jill sehr geschockt ist, wenn er die Verlobung lösen möchte. Sowas berede ich doch in Ruhe zu Hause und nicht wenn Jill am Steuer sitzt.


    Ich frage mich, ob Hal wirklich der Traummann war, den sie in ihm sieht oder ob Jill für ihn doch nur ein Abenteuer war? Warum hat er nichts von
    Marisa erwähnt? Oder das er Drogen- und Alkoholabhängig war?


    Thomas finde ich ja oberschlimm, Alex scheint sich wenigstens etwas in Jill hineinversetzen zu können und ihn mag ich eigentlich ganz gerne.


    Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob ich an Jill`s Stelle an der Beerdigung teilgenommen hätte. Sie kennt ja schließlich keinen und Hal wollte die
    Verlobung lösen. Dann kenne sie sich ja auch erst kurz. Acht Monate finde ich jetzt nicht so lange.


    Jetzt bin ich natürlich sehr gespannt, wie alles weitergeht. Ist Kate Gallagher die Großmutter von Jill? Und wer ist Kate, die Hal ja angeblich liebt?


    Die Geschichte packt mich ungemein und ich freue mich schon aufs weiterlesen. :)


    LG Karin

  • Ich bin was Jill angeht ja sehr zwiegespalten. Sie hat nun mal Hal auf dem Gewissen und darum kann ich die Abneigung von Hals Familie auch gut verstehen. Thomas treibt es zwar zu weit mit seinen Anschuldigungen wegen dem Geld, aber seine Trauer und Wut kann ich schon nachempfinden. Ausserdem wollte Jill ja wissen was los ist während der Fahrt und Hal hat geantwortet und Jill ist ja schon vor dem Unfall kurz mal abgelenkt gewesen und Hal hat sie dann darauf aufmerksam gemacht, das sie sich bitte auf die Strasse konzentrieren soll. Da hätte sie ja dann auch mal kurz anhalten können.


    Hal stehe ich allerdings auch etwas kritisch gegenüber, da ist ja einiges faul. Auch das was Jills beste Freundin gesagt hat hat mich stutzig gemacht, irgendwas stimmt da ganz und gar nicht. Das Hal ihr das mit den Drogen und Marisa verschwiegen hat könnte man zwar auch so sehen, das er einfach alles hinter sich lassen wollte um nochmal neu anzufangen, aber das konnte er dann wohl doch nicht durchziehen, weil er seine Familie so vermisst hat, aber wer weiss ob der Grund nicht doch ein ganz anderer war. Vielleicht hat Hal ja auch nach Verwandten von Kate gesucht und ist dabei auf Jill gestossen?!


    Was mich auch etwas irritiert hat war das Gespräch was die Sheldons geführt haben, als Jill bewusstlos war, bzw. gelauscht hat. War das jetzt auf das bezogen was Thomas am Ende angedeutet hat oder wissen die vielleicht auch mehr und verheimlichen eventuell etwas?!


    Gespannt bin ich auf jeden Fall wie es weiter geht, gerade was Kate angeht.

  • Was mich auch etwas irritiert hat war das Gespräch was die Sheldons geführt haben, als Jill bewusstlos war, bzw. gelauscht hat. War das jetzt auf das bezogen was Thomas am Ende angedeutet hat oder wissen die vielleicht auch mehr und verheimlichen eventuell etwas?!

    Stimmt, das Gespräch war sehr merkwürdig. Ich könnte mir schon vorstellen, dass sie mehr wissen.


    Jill hat schon die meiste Schuld an dem Unfall. Aber gerade weil sie eben auch schon vorher unkonzentriert war, hätte Hal meiner Meinung nach warten sollen, bis sie zu Hause sind. Aber er wollte halt das Gespräch einfach hinter sich bringen.


    LG Karin

  • Eigentlich hätte Jill einfach nicht fahren sollen, wenn sie so unkonzentriert ist. Ich finde sie eh recht labil, auch vor dem Unfall schon und jedes Wort scheint sie genau abzuwägen, so daß sie von einem schrecklichen Gedanken in den nächsten stolpert und dabei versucht sie sich dann manchmal auch noch was vorzumachen. Ihre Freundin hat schon Recht, das sie sich immer noch nicht von dem Unfall ihrer Eltern erholt hat. Wie gesagt einiges finde ich bei den Sheldons auch zu krass, aber ich würde Jill auch die Schuld geben und hätte sie nicht gerne um mich, vor allem, weil sie auch alles so verheimlicht, da kommt ja noch mehr Misstrauen auf. Klar wäre dieses letzte Gespräch ein gefundenes Fressen für die Familie von Hal, aber so macht sie sich ja auch verdächtig. Ich wäre aber auch gar nicht erst zu denen mitgefahren, dauernd heißt es es würde kein ordentliches Hotel mehr frei gewesen sein, aber was heißt bei denen ordentlich?! Fünf Sterne?! Ich denke Jill wäre auch mit einem winzigen Zimmer zufrieden gewesen, sie haben ja eh keine gute Meinung von ihr, also hätten sie sie doch sonst wo einquartieren können. Für mich paßt das alles nicht wirklich zusammen, darum denke ich auch das da mehr hintersteckt.

  • Da hast Du bestimmt recht, Deanna, aus irgendeinem Grund wollen sie Jill nicht dahaben. Deshalb wäre ich an Jill`s Stelle auch gar nicht erst zu der Beerdigung gefahren. Sicher konnte sie nicht wissen, wie wenig willkommen sie dort ist, aber ich hätte mich da auch nie wohlgefühlt. Schließlich kennt sie ja noch keinen und sie war ja auch erst 8 Monate mit Hal zusammen. Da er die Verlobung ja lösen wollte, wäre es mir nie in den Sinn gekommen, an der Trauerfeier teilzunehmen.


    LG Karin

  • Jill belügt sich ja sowieso irgendwie selbst, sie meinte ja auch, das "Ich liebe Dich" wäre für sie gewesen und das ihm der Streit davor vielleich leid getan hat, das Kate blendet sie ja meist aus oder denkt sich irgendeine Geschichte dazu aus. Aber wenn man jetzt so bedenkt was Hal ihr alles verschwiegen hat dann würde ich auf jeden Fall mal grübeln, ob das nicht alles eine Farce war, die er da abgezogen hat. Ich finde es ja auch seltsam, das alle meinten, sie hätten sich im Fitnesstudio kennengelernt, weil er das erzählt hat, wieso sagte er das?! Thomas konnte ja auch kaum glauben, das Hal die U-Bahn nimmt, aber vielleicht hat Hal Jill ja extra darin abgepaßt, wer weiß, ich finde momentan ist echt noch alles möglich.

  • Ja, Jill läuft da manchmal wirklich mit Scheuklappen durch die Gegend. Bin gespannt, was mit Hal noch alles rauskommt, er scheint irgendwie mit allen Wassern gewaschen zu sein. :)


    LG Karin

  • Ich bin nun auch soweit.
    Und irgendwie weiss ich schon, wieso ich das Buch damals abgebrochen hatte. Ich kann die Familie von Hal nicht leiden - die sind mir alle suspekt und nicht einer ist mir sympatisch. Jill ... naja, ich kann auch sie manchmal nicht verstehen. Klar, sie hat von Hal gehört, seine Familie wäre so lieb und nett, dass sie nun jetzt total aus den Schuhen fällt, weil sie gar nicht so sind, kann ich verstehen, dass sie total daneben ist. Aber an ihrer Stelle wäre ich gar nicht länger dort geblieben und würde nach der Beerdigung abfahren, und wenn ich eine Nacht auf dem Flughafen verbringen müsste, aber das würde ich mir niemals antun.


    Aber auch Hal scheint ja doch mehr Geheimnisse gehab zu haben - er hat Jill im Grunde seiner Familie verheimlicht, ich mine, sie dsagten, er hätte gesagt, er wäre ein paar mal mit ihr ausgegangen. Und was ist da mit Marisa??? War er eigentlich mit ihr zusammen in London????? Sie schien ja bei der Beerdigung ziemlich durch den Wind gewesen zu sein.


    Das Ganze hat mich nun von der eigenlichen Geschichte abgelenkt, nämlich wer ist diese Kate Gallagher??? Und ist sie mit Jill verwandt?? Mir geht diese Familie momentan mehr auf den Wecker, als dass es mich zum Buch zieht. Hätte die Autorin nicht wenigstens eine sympatische Person schreiben können????
    Na mal sehen, wie es weiter geht, vielleicht wird mir ja nun doch noch jemand sympathisch...

    buecher00005.gif
    Lesende Grüße von Nyx
    Nyx (griech. Νύξ) ist in der griechischen Mythologie die Göttin und Personifikation der Nacht. Laut Homer fürchtete sich selbst Zeus vor der Nacht.



      :lesen-buch59:

  • Jill belügt sich ja sowieso irgendwie selbst, sie meinte ja auch, das "Ich liebe Dich" wäre für sie gewesen und das ihm der Streit davor vielleich leid getan hat, das Kate blendet sie ja meist aus oder denkt sich irgendeine Geschichte dazu aus. Aber wenn man jetzt so bedenkt was Hal ihr alles verschwiegen hat dann würde ich auf jeden Fall mal grübeln, ob das nicht alles eine Farce war, die er da abgezogen hat. Ich finde es ja auch seltsam, das alle meinten, sie hätten sich im Fitnesstudio kennengelernt, weil er das erzählt hat, wieso sagte er das?! Thomas konnte ja auch kaum glauben, das Hal die U-Bahn nimmt, aber vielleicht hat Hal Jill ja extra darin abgepaßt, wer weiß, ich finde momentan ist echt noch alles möglich.



    Und das it auch das, was sie mir so etwas naiv und unsympatisch macht - ich mein, si ist ja nun keine 16 mehr *mit den augen roll*

    buecher00005.gif
    Lesende Grüße von Nyx
    Nyx (griech. Νύξ) ist in der griechischen Mythologie die Göttin und Personifikation der Nacht. Laut Homer fürchtete sich selbst Zeus vor der Nacht.



      :lesen-buch59:

  • Das mit Marisa würde mich auch interessieren, also ob er vielleicht schon wieder mit ihr zusammen war oder ob er halt nur wieder mit ihr zusammenkommen wollte. Aber so wie sie geweint hat würde ich eher sagen, die beiden hatten schon wieder eine gemeinsame Zukunft geplant. Mal schauen ob das noch genauer geklärt wird, vielleicht trifft Jill ja auch irgendwann mal auf Marisa und sie reden dann über Hal.

  • Wer weiß, ob die beiden überhaupt getrennt waren und er Marisa sogar mit Jill betrogen hat. Was man alles so über Hal rausbringt, würde mich so ein Verhalten nicht wundern.


    LG Karin

  • Aber Marisa war doch verheiratet, was ich allerdings auch nicht verstanden habe. Ich meine, wenn sie und Hal angeblich immer ineinander verliebt waren dann paßt das eh nicht ganz oder hat sie einfach jemand anderen geheiratet und dann eine Affäre mit Hal gehabt?! Ich verstehe diese Beziehung zwischen Marisa und Hal ehrlich gesagt nicht so ganz.

  • So ganz kann ich es auch nicht nachvollziehen. Auf alle Fälle muß das Verhältnis meiner Meinung nach schon ziemlich intensiv gewesen sein, sonst wäre Marisa nicht so aufgelöst gewesen bei der Beerdigung.


    LG Karin

  • Sorry, aber meine Erkältung hat mich voll wieder, das Buch liegt da, aber zur Zeit kann ich einfach nicht lesen, mein Kopf tut zu weh. Ich melde mich später naochmal.

  • Da kann ich mich Deanna nur anschließen, Ulli, erst gesund werden, das Buch läuft nicht weg. Außerdem hinke ich momentan selber hinterher und kann auch erst wieder Mittwoch oder Donnerstag weiterlesen.


    LG Karin