Schnitzeljagd

  • Unsere Schnitzeljagd beginnt bei einer Wiener Autorin. Wir haben zwei Bücher dieser Autorin im Forum gemeinsam gelesen, diese entführten uns in das Wien zur Zeit Maria Theresias. Dort begegnen sich Stefan von Winterfeld, ein reicher, gelangweilter Müßiggänger und die junge Christina Brenner. Aus einer Laune heraus trennt Winterfeld Christina von ihrem Verlobten und führt sie selbst zum Altar. Als er erkennt, dass er sich in seine Frau verliebt hat, versucht er alles, um ihre Zuneigung zu erringen. Christina tritt ihm jedoch abweisend und kühl entgegen. In einem anmutigen Menuett kommen sich die beiden vor der farbenprächtigen Kulisse des barocken Wien langsam näher. Intrigen, geheime Bruderschaften, ein sehr ungewöhnliches Haustier und der Maler Bernardo Bellotto komplettieren die Geschichte und garantieren unbeschwertes Lesevergnügen mit einem Schuss Erotik.

  • Sorry, es dauert noch ein bisschen bis es weitergeht.... Ich muss noch die Stationen kontrollieren und zwischendurch Interviews machen...

  • Ich finde es spannend was für Themen dank der Schnitzeljagd hoch kommen. Teilnehmen werde ich leider nicht, ich kam erst gestern mit Erkältung aus dem Urlaub und finde einfach keine Energie dafür. Ich liege heute nur auf dem Sofa und hoffe das Halsschmerzen und Kopfweh bis morgen weggehen. Euch noch viel Spaß bei der Jagd!

  • Ich weiß nicht ob ich zu blöd bin oder schon zu lange lese...
    Ich finde einfach nicht heraus wie der / die nächste gesuchte Autor heisst (nach Aufgabe 19).
    Bei den Leserinnen habe ich bereits geschaut, ich hab nen Brett vorm Kopf... :hilfe:

    ____________________________________________________________________________________________________
    Von seinen Eltern lernt man lieben, lachen, und laufen.
    Doch erst wenn man mit Büchern in Berührung kommt,
    entdeckt man, dass man Flügel hat.

    Helen Hayes

  • Hmmm, hilft Dir das vielleicht weiter:


    Seine Geschichten stehen in der Tradition klassischer Abenteuerromane und handeln des Öfteren von der Entdeckung versunkener Kulturen und der Bedrohung durch mysteriöse Mächte.

  • Danke für den Hinweis Ulli,
    Ich schaue gleich mal weiter :-)

    ____________________________________________________________________________________________________
    Von seinen Eltern lernt man lieben, lachen, und laufen.
    Doch erst wenn man mit Büchern in Berührung kommt,
    entdeckt man, dass man Flügel hat.

    Helen Hayes

  • Die restlichen Stationen sind jetzt online. Ich wünsche Euch noch viel Spaß. Ich glaube ich brauche jetzt mal eine Pause. Ich sitze fast schon den ganzen Tag beim PC. Ich werde noch die 18. Station für heute kontrollieren und dann schluss machen...

  • Nun habe ich es glaube ich auch geschafft!!!


    1. Rachel Hore: "Der Garten der Erinnerung und "Das Haus der Träume"

    "Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele" (Cicero)


    :lesen-buch35:


    Ganz viele liebe Grüße


    MANU


    Lese ich gerade:

  • Ich glaube, ich habe es auch geschafft: :)


    3. "Schwarze Frau vom Nil" & "Isis" Brigitte Riebe, "Das Herz des Südens" Gretchen Craig, "Die Nächte der Königin" Mireille Calmel


    LG Karin