Rosenzauber: Seite 219 - Seite 334


  • Zitat von amazon.de

    beckett montgomery liebt seine heimatstadt boonsboro, wo er zusammen mit seinen beiden brüdern begonnen hat, ein altes hotel in ein modernes bed & breakfast umzubauen. Vor allem aber liebt er clare brewster, die nach dem tod ihres mannes nach boonsboro zurückgekehrt ist und dort die buchhandlung führt. Beckett hat es nie gewagt, clare seine gefühle zu offenbaren. Doch als die eröffnung des „boonsboro inn” näher rückt, fasst er schließlich mut und bietet clare eine private führung an – denn jedes zimmer ist nach einem großen liebespaar benannt. Und tatsächlich scheint seine idee die bücherliebhaberin zu verzaubern. Aber beckett ist nicht der einzige, der clares herz gewinnen möchte …

  • Dass der Geist sich Clares Kindern zeigt, hat sie wohl sehr erschreckt. Nur natürlich, dass sie an ihren verstorbenen Mann denkt.... Aber im Endeffekt hat sie sich jetzt wohl mit dme Geist abgefunden.


    Dass sie Beckett einfach verführt hat, finde ich klasse. Er war wohl immer noch etwas schüchtern...


    Sam - ist wirklich ein misser Charakter, er kann einfach nicht aufgeben, wenn er etwas nicht bekommen kann. ich bin gespannt, wie die drei Brüder jetzt reagieren, da bin ich grade mittendrin und dann beginnt leider schon der letzte Absachnitt.


    Ich werde es wohl heute noch schaffen.

  • Ulli, ich bin zwar auch schon beim letzten Abschnitt, werde es aber glaube ich nicht ganz schaffen. Aber ich bin doch noch schneller, als ich vermutet habe, aber das liegt daran, daß es sich wirklich flott weglesen läßt.


    Ich fand ja das Gespräch so süß, daß Henry mit Beck geführt hat. :)
    Beckett darf seine Mama nur küssen, wenn sie auch will und er muß ihn fragen, bevor er Clare einen Heiratsantrag macht. :) Das ist so süß.


    Ich denke mal, Sam wird noch ganz massiv Schwierigkeiten machen.


    Bin ja gespannt, wie es mit Lizzy insgesamt weitergeht. Bis zum Ende der Trilogie wird sie sich hoffentlich zeigen.

  • Zitat von Karin;5714

    Ulli, ich bin zwar auch schon beim letzten Abschnitt, werde es aber glaube ich nicht ganz schaffen. Aber ich bin doch noch schneller, als ich vermutet habe, aber das liegt daran, daß es sich wirklich flott weglesen läßt.


    Ja, Karin, irgendwie flutscht es nur so dahin, eigentlich schade, denn nun ist es bald zu Ende.




    Zitat von Karin;5714

    Ich fand ja das Gespräch so süß, daß Henry mit Beck geführt hat. :)
    Beckett darf seine Mama nur küssen, wenn sie auch will und er muß ihn fragen, bevor er Clare einen Heiratsantrag macht. :) Das ist so süß.



    Ja, Henry fühlt sich als Beschützer seiner Mama, das war wirklich lieb.


    Zitat von Karin;5714

    Ich denke mal, Sam wird noch ganz massiv Schwierigkeiten machen.


    Nun, dazu sage ich hier mal noch nicht so viel, das betrifft eher den letzten Abschnitt


    Zitat von Karin;5714

    Bin ja gespannt, wie es mit Lizzy insgesamt weitergeht. Bis zum Ende der Trilogie wird sie sich hoffentlich zeigen.


    Das hoffe ich auch, aber vielleicht kommt noch etwas, allerdings bin ich schon fast fertig und habe nichts besonders mehr von Lizzi gehört.

  • Zitat von Kampfmietze;5910

    Oh ja das Gespräch mit Henry fand ich auch total süß.
    Aber Beck hat es wirklich toll gemeistert.


    Da hast Du natürlich recht. Es ist wirklich alles total idylisch, leider gibt es da in der Realität kaum.