Buchhorn, Ulrich & Erwin, Birgit: Die Farben der Freiheit


  • Autor: Buchhorn, Ulrich & Erwin, Birgit
    Titel: Die Farben der Freiheit
    Originaltitel: -
    Verlag: Gmeiner
    Erschienen: März 2013
    ISBN-10: 3839213495
    ISBN-13: 978-3-8392-1349-0
    Seiten: 324
    Einband: Paperback
    Serie: -
    Preis: 12,99 €


    Inhaltsangabe:

    Zitat

    SCHWARZ-ROT-GOLD
    Baden, Mitte des 19. Jahrhunderts. Mit Begeisterung verfolgt der junge Joseph Victor von Scheffel die Freiheitsbestrebungen seiner Heidelberger Kommilitonen. Doch als die Revolution Baden schließlich ins Chaos stürzt, muss er erkennen, dass politische Ideale, Freundschaft und Liebe mit der Realität nicht zu vereinen sind. Während Freunde sich den bewaffneten Truppen anschließen, besteht sein eigener Kampf darin, den Glauben an ein geeintes Land und eine bessere Zukunft nicht zu verlieren.

    Quelle: Gmeiner Verlag


    Meine Meinung:


    "Die Farben der Freiheit" war nicht mein erstes Buch des Autorenduos. Der Klappentext ließ mich neugierig auf den Inhalt werden, da die Handlung unter anderem ganz in der Nähe meiner Heimat spielt.


    Joseph Victor von Scheffel ist ein junger Dichter aus Baden. Er will mit der Studentenbewegung um die Freiheit kämpfen. Doch die Revolution stürzt die Region in großes Chaos und stellt so Freundschaften auf eine harte Probe.


    Und dann ist da noch ein unaufgeklärter Mord, mit dem der Leser in die Geschichte einsteigt. Leider habe ich bis zum Ende nicht erfahren, wer den Mord begangen hatte. Das wurde nie wirklich aufgeklärt.


    Der Schreibstil war nicht sehr flüssig und mir persönlich etwas zu politisch. Ebenso fehlte mir die Spannung. Das veranlasste mich, viele
    Lesepausen einzulegen. Auch bei den Charakteren brauchte ich lange, bis ich mich in diese hineinversetzen konnte.


    Wer sich jedoch für Geschichte interessiert, erhält viele interessante Informationen zu Geschehnissen um das Jahre 1848.


    Fazit:


    Ein Buch mit interessanten Hintergrundinformationen zur Revolution. Leider fehlte mir die Kriminalhandlung.


    Veröffentlicht am: 30.09.2014


    2. Aufgabe
    Schreib unter TOP/FLOP was Dir im letzten Jahr an Ullis Büchercafé gefallen hat und was nicht.



    Dein weiterer Weg führt Dich zu meiner Lieblingskrimiautorin. Sie ist zugleich auch die Queen of Crime.

    "Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele" (Cicero)


    :lesen-buch35:


    Ganz viele liebe Grüße


    MANU


    Lese ich gerade: