Gaskin, Catherine

  • Catherine Gaskin


    Catherine Gaskin Cornberg wurde am 2. April 1929 in Dundalk Bay, Irland geboren und ist am 6. September 2009 in Sydney, Australien gestorben. Sie war eine irische Schriftstellerin. Sie schrieb 21 Romane, die sich weltweit über 40 Millionen Mal verkauften.


    Catherine Gaskin wurde als jüngstes von sechs Kindern von James Gaskin und Mary Harrington geboren. Im Alter von drei Monaten siedelte die Familie nach Australien über, wo Gaskin in Coogee, einem Vorort von Sydney aufwuchs. Sie besuchte die Schule Holy Cross in Woolahra und studierte parallel dazu Piano am Musikkonservatorium von Sydney. Im Alter von 14 Jahren begann sie mit dem Schreiben ihres ersten Romanes. Jeden Morgen um 4 Uhr begann sie für zwei Stunde zu schreiben, bevor sie anschließend zur Schule ging. Der Roman wurde 1946 unter dem Titel This Other Eden veröffentlicht.


    Nach ihrem zweiten Roman Dust in Sunlight zog sie nach England, wo sie mit All Else Is Folly, All Else Is Folly und Daughter of the House drei weitere Bestseller schrieb. Während dieser Zeit kümmerte sie sich um ihre kranke Schwester Moira, mit der sie später nach London zog. Für ihren sechsten Roman Sara Dane benötigte Gaskin zweieinhalb Jahre Recherche. Die Geschichte basierte auf dem wahren Leben von Mary Reibey, verkaufte sich weltweit über 2 Millionen Mal und war die Grundlage für die 1982 gedrehte gleichnamige australische Fernsehserie Sara Dane.Auch ihr 1965 erschienener Roman The File on Devlin wurde 1969 vom australischen Fernsehen verfilmt.


    1955 lernte Gaskin ihren 21 Jahre älteren Mann Sol Cornberg, einen Fernsehproduzenten für den australischen Fernsehsender GTV, kennen. Sie heirateten in New York City und lebten über zehn Jahre lang in Manhattan. Anschließend lebten sie eine Weile in St. Thomas auf den Jungferninseln, bevor sie sich 1967 in Ballymacahara, nahe Rathnew in Irland niederließen. Daraufhin lebten sie ab 1981 auf Isle of Man. Mit The Charmed Circle erschien 1988 ihr letzter Roman. Da ihr Mann schwer krank war, gab sie die Schriftstellerei auf und kümmerte sich fortan um ihn. Als ihr Mann 1999 verstarb, kehrte sie Australien zurück, wo sie in Mosman lebte. Am 6. September 2009 verstarb Gaskin im Alter von 80 Jahren an den Folgen eines Ovarialkarzinoms. Sie selbst hatte keine Kinder und hinterließ zwei Stiefsöhne.