DAs Korallenhaus: Kapitel 18 Seite 207 - Kapitel 26 Seite 299


  • Das Korallenhaus
    von Anna Lewin


    Zitat

    Eine Liebe, so unendlich wie das Meer …


    Als die Meeresbiologin Nina in einem Haus bei Tazacorte ein altes Tagebuch und eine Kette aus schwarzen Korallen findet, ahnt sie nicht, dass dieser Fund ihr Leben für immer verändern wird. Sie kam nach La Palma, um bedrohte Korallenarten zu studieren, doch die Geschichte der Korallentaucherin Serena, die den Freitod im Meer suchte und von dem Hirten Mateo gerettet wurde, schlägt sie in ihren Bann. Denn sie erzählt von einer Liebe, wie Nina selbst sie sich immer erträumt hat. Woher aber kommen die Parallelen im Leben beider Frauen? Und wem ist Ninas Forscherteam ein Dorn im Auge?

  • Spannend geht die Geschichte weiter.


    Es ist wirklich sehr bedrückend zu lesen, wie krank die Korallen zum Teil schon sind und der ganze Unrat am Meeresboden. Ich möchte nicht wissen, was Touristen alles ins Meer werfen. Unglaublich.


    Nina und Fabio machen es sich ganz schön schwer. Obwohl ich glaube, Fabio hätte sich schon längst zu ihr bekannt, wenn Nina nicht immer abblocken würde. Dabei gibt er sich soviel Mühe. Und er ist mit seinem Geständnis auch sehr ehrlich zu ihr.
    Nina ist natürlich jetzt auch wieder verunsichert, weil Fabio einen Rückzieher gemacht hat. Aber er weiß jetzt, dass sie im Korallenhaus bleibt, die beiden schaffen es schon noch. ;)


    Ich glaube irgendwie doch, dass Pepe etwas mit den Drohbriefen zu tun hat. Er reagierte sehr komisch, als die angeblich Verdächtigen gefunden wurden.
    Ich hoffe nur, dass er Nina nicht ernsthaft etwas antun wird. Das kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, dass er gewalttätig ist.
    Vielleicht ist er ja auch nur ein Mittelsmann oder wurde irgendwie dazu gezwungen.
    Jetzt kommt je schon der letzte Abschnitt, ich bin gespannt, wie sich alles aufklärt. :)


    LG Karin

  • Toll fand ich auch, dass Nina Fabio Serena`s Tagebuch lesen läßt.


    Ich bin froh, dass sie sich mit Mateo wieder versöhnt hat. Sie hat ja sonst miemanden mehr außer Dino. Dino finde ich so lieb und ich glaube auch, dass Hunde ein Gespür für ihre Menschen haben.


    LG Karin

  • Guten Morgen, Karin,


    hey, du bist ja schon weit. Das werte ich mal als positives Zeichen. :) Du hast recht. Dass Nina Fabio das Tagebuch lesen lässt, ist ein absoluter Vertrauensbeweis.
    Zwischen Serena und Nina gibt es einige Parallelen. Beide haben geliebte Menschen verloren, der Verlust hat sie geprägt. Trotzdem hat Serena etwas, was Nina nicht hat: den Hund Dino, der plötzlich da war und ihr Trost schenkt.
    Dino hat übrigens ein reales Vorbild, wenn man so will. Ein guter Freund von mir hatte einen Bardino, den sie aus einem spanischen Tierheim geholt haben. Eine riesengroße, unheimlich liebe Seele. Ich hatte ihn sehr gern. Im letzten Jahr ist er mit sechzehn Jahren verstorben.


    Du hast ja schon Vermutungen, wer hinter den Drohbriefen steckt. Ob du recht hast? :cool:


    Jetzt geht es spannend weiter. Viel Spaß!


    Liebe Grüße
    Anna

  • Zitat von Anna;26760

    Guten Morgen, Karin,


    hey, du bist ja schon weit. Das werte ich mal als positives Zeichen. :) Du hast recht.


    Guten Morgen, Anna, das ist allerdings ein gutes Zeichen. Ich habe jetzt nur noch 50 Seiten. :( Aber die werde ich noch genießen. :)


    LG und einen schönen Muttertag.


    LG Karin

  • Ich bin derzeit mitten in dem Abschnitt hier.
    Habe gestern noch Kapitel 23 beendet.


    Hach ja, machen es sich die beiden schwer :D
    Ist aber schön zu lesen, auch wenn es sich die beiden so schwer machen.


    Besondere Highlights sind für mich immer wieder die Abschnitte, wenn Nina im Tagebuch von Serena liest. Ich finde die Geschichte so toll! Und nun will Mateo Serena heiraten! So schön! Bin gespannt, wie es weiter geht.
    Heute abend habe ich hoffentlich etwas mehr Zeit zum lesen!

    Lesende Grüße von Nyx
    Nyx (griech. Νύξ) ist in der griechischen Mythologie die Göttin und Personifikation der Nacht. Laut Homer fürchtete sich selbst Zeus vor der Nacht.

    giphy.gif



      

  • Zitat von Nyx;26810


    Hach ja, machen es sich die beiden schwer :D
    Ist aber schön zu lesen, auch wenn es sich die beiden so schwer machen.


    Ich finde das auch sehr schön zu lesen. Es ist nämlich überhaupt nicht schnulzig geschrieben, sondern schön romantisch. :)


    LG Karin

  • genau so Karin! denn schnulzig mag ich auch gar nicht. ;)

    Lesende Grüße von Nyx
    Nyx (griech. Νύξ) ist in der griechischen Mythologie die Göttin und Personifikation der Nacht. Laut Homer fürchtete sich selbst Zeus vor der Nacht.

    giphy.gif



      

  • Hach, ihr beide wärmt gerade mein Herz, das so für Nina, Serena und Fabio schlägt. Danke dafür. :Danke:
    Ich mag es auch nicht schnulzig. Und ich gebe zu, dass ich die Dialoge zwischen den beiden beim Schreiben sehr genossen habe. Sie werfen sich gegenseitig die Bälle zu, und manchmal hatte ich (Autoren sind oft ein wenig verrückt *g*) das Bedürfnis, die beiden auszulachen und ihnen zu sagen, wie ähnlich sie sich eigentlich sind.
    Bei Serena und Mateo ist es ein wenig anders. Der Hirte ist einfach da, kümmert sich ohne eine Gegenleistung von ihr zu erwarten. Sie bekommt quasi die Freundschaft geschenkt.
    Während sich Nina und Fabio ihre Beziehung erst verdienen müssen.
    Die Frage ist nur: Sollte es jemals zum Happyend kommen - wer macht dann den ersten Schritt?


    Da hilft nur eins: weiterlesen.


    Liebe Grüße
    Anna

  • Zitat von Anna;26826


    Da hilft nur eins: weiterlesen.


    Liebe Grüße
    Anna


    Was ich heute abend, sobald meine beiden quirligen Geister im Bett sind, auch machen werde :D

    Lesende Grüße von Nyx
    Nyx (griech. Νύξ) ist in der griechischen Mythologie die Göttin und Personifikation der Nacht. Laut Homer fürchtete sich selbst Zeus vor der Nacht.

    giphy.gif



      

  • Doch Pepe :eek::eek::eek::eek::eek:

    Lesende Grüße von Nyx
    Nyx (griech. Νύξ) ist in der griechischen Mythologie die Göttin und Personifikation der Nacht. Laut Homer fürchtete sich selbst Zeus vor der Nacht.

    giphy.gif



      

  • So, ich bin jetzt auch mit dem Abschnitt fertig.
    Ich bin ganz gefangen von der Geschichte. Nina und Fabio machen es sich wirklich schwer. Aber ich kann Nina auch verstehen, sie will sich selbst schützen. Sie kommt bestimmt noch zur Einsicht, dass sie sich auf Fabio einlassen sollte.
    Was die Informationsweitergabe angeht, da verdächtige ich ja irgendwie auch Pepe.
    Tja, und ob bei Serena und Mateo alles glatt läuft? Ob seine Eltern sie wirklich akzeptieren? ich bin gespannt!

  • Guten Morgen! :)


    Kaum zwei Tage nicht hier, sammeln sich hier die Nachrichten. Macht Spaß mit euch!


    Nyx: Ja, Schock ... Andererseits - wer, wenn nicht er?
    stjärnfall: Dass die Geschichte dich gefesselt hat, freut mich sehr.


    Liebe Grüße
    Anna