Clavell, James

  • James Clavell, mit bürgerlichen Namen Charles Edmund DuMaresq de Clavelle wurde am 10. Oktober 1924 in Sydney, Australien geboren und ist am 6. September 1994 in Vevey, Schweiz gestorben. 1940 trat er in die britische Armee ein und wurde nach Malaysia geschickt. Nach einer Verwundung geriet er in Kriegsgefangenschaft auf Java. Später wurde er in das bekannte und berüchtigte Kriegsgefangenlager Changi bei Singerpur verlegt. Er war einer der 10.000 die von 150.000 Gefangenen überlebt hat. Über diese Erfahrungen schreibt er in seinem Roman „Rattenkönig“.


    1954 begann er Drehbücher zu schreiben und Filme zu produzieren. 1966 erschien mit „Tai-Pan“ der erste Teil der Trilogie, die auf die Firmengeschichte der Unternehmen Sire Group und Jardine Matheson Holdings beruht und ihn bekannt machte.


    1984 erschien ein Kinderbuch „Plumps-O-Moto, dieses wurde wunderschön illustriert und enthält eine phantastische Geschichte mit asiatischem Hintergrund.


    Er ist der leibliche Vater von Petra Barret Brando, der Adoptivtochter von Marlon Brando.