Høeg, Peter: Fräulein Smillas Gespür für Schnee

  • Zitat von Nyx;15431

    Ich muss sagen, die Geschichte an sich ist klasse und sie gefällt mir noch heute - man kann regelrecht das Eis und den Schnee selbst beim lesen spüren.
    Aber: das ganze Buch ist doch recht verworren geschrieben, da werden immer wieder Erlebnisse aus Smillas Kindheit aufgegriffen aus Zusammenhängen, die ich teilweise nicht nachvoll ziehen kann.
    Seiten lang wird über Sachen erzählt und manches mal über Mathematik philosopiert, was meiner Meinung kaum zur Geschichte gehört und irgendwie so auch das ganze Buch total langatmig macht.


    Nun ich kenne den Film ja nicht, sondern nur das Buch und ich fand es zum Großteil langweilig bzw. langatmig. Wie Du schon sagst vieles hat mit der Geschichte überhaupt nichts zu tun.


    Zitat von Nyx;15431


    Smilla spricht immer noch "Der Mechaniker" - auch nachdem die beiden eine Beziehung miteinander haben, so kleine Sachen finde ich einfach nur schlecht, und machte mir Smilla immer etwas unglaubwürdiger und unsympatischer.


    Also wirklich sympatisch war mir Smilla eigentlich die ganze Geschichte lang nicht.



    Zitat von Nyx;15431


    Von mir aus hätte das Buch 200 Seiten weniger haben können und wäre immer noch spannend gewesen. Diese Längen, die das Buch hatte, haben es mir wirklich schwer gemacht, das Buch zu mögen.


    Du hast recht, die Hälfte hätte es auch getan.


    Zitat von Nyx;15431


    Sehr verworren geschriebenes Buch und voller Nebensächlichkeiten - ich empfehle auf jeden Fall den Film zu sehen, ansonsten steht man ganz daneben ( ich zumindest). Manchmal kam ich mir wie ein dummer Leser vor, da mit Fachbegriffen nur so um sich geschmissen wurde - das nervt wirklich!


    Auf den letzten Seiten wird es endlich besser - aber auch zum Schluss bleiben noch einige Fragen offen - oder habe ich es nur nicht verstanden???


    Zusammenfassend muss ich Dir vollinhaltlich zustimmen. Mir ging es genauso!

  • Die Enttäuschung war sehr groß, da ich mir so viel vorgestellt habe!!!
    Den Film selbst habe ich zwar auch schon vor ein paar Jahren gesehen, aber den fand ich richtig gut - deswegen habe ich mich auch so darauf gefreut.


    Wahrscheinlich ist die Enttäuschung noch größer, wenn man mit gewissen Erwartungen ran geht.


    Aber auch bei der rezension auf meinem Blog kamen Kommentare wie "Ich hab nach 100 Seiten das Buch abgebrochen" usw.


    Und bei amazon gibt es solche 5 Sterne Rezensionen - och weiss gar nicht, wie die dazu kommen.....

    buecher00005.gif
    Lesende Grüße von Nyx
    Nyx (griech. Νύξ) ist in der griechischen Mythologie die Göttin und Personifikation der Nacht. Laut Homer fürchtete sich selbst Zeus vor der Nacht.



      :lesen-buch59: Seite 15 von 309

  • Ich hatte ja vorher auch den Film gesehen. Aber das Buch fand ich trotzdem super. Smilla ist ein ganz eigener Charakter, absolut nicht wie viele andere Menschen.
    Ich kann mich nicht mehr so ganz genau an die Längen erinnern, aber ich empfand das alles zu ihr passend.
    Auch ihre Erinnerungen fand ich gut eingefügt und haben meinen Lesefluss absolut nicht gestört.


  • Ja, Anett, das kann ich gut verstehen, dass Du nach dem Film, wenn er Dir so gut gefallen hat, große Erwartungen hattest. Ich kenne ja den Film nicht. Abgebrochen habe ich nicht, das tue ich ganz ganz selten. Das Buch war ja vom eigentlichen Inhalt nicht so schlecht, aber irgendwie einfach zu lang gezogen.

  • Zitat von Anne;15628

    Ich hatte ja vorher auch den Film gesehen. Aber das Buch fand ich trotzdem super. Smilla ist ein ganz eigener Charakter, absolut nicht wie viele andere Menschen.
    Ich kann mich nicht mehr so ganz genau an die Längen erinnern, aber ich empfand das alles zu ihr passend.
    Auch ihre Erinnerungen fand ich gut eingefügt und haben meinen Lesefluss absolut nicht gestört.


    Geschmäcker sind ja verschieden, das ist auch gut so. Das erhöht auch die Vielfalt in einem Bücherforum.

  • bbrechen wollte ich auch auf keinen fall. Denn die Geschichte fand ich ja auch so gut

    buecher00005.gif
    Lesende Grüße von Nyx
    Nyx (griech. Νύξ) ist in der griechischen Mythologie die Göttin und Personifikation der Nacht. Laut Homer fürchtete sich selbst Zeus vor der Nacht.



      :lesen-buch59: Seite 15 von 309

  • Zitat von Nyx;15694

    bbrechen wollte ich auch auf keinen fall. Denn die Geschichte fand ich ja auch so gut


    Ja, mir ging es auch so