Smolinski, Jill: Die Wunschliste


  • Autor: Smolinski, Jill
    Titel: Die Wunschliste
    Originaltitel: The next thing on my list
    Verlag: audio media Verlag
    Erschienen: Dezember 2008
    ISBN-10: 386804485X
    ISBN-13: 978-3868044850
    Seiten: 6 CD`s
    Sprecherin: Marina Köhler

    über die Sprecherin:

    Marina Köhler, geboren 1954, Sprecherin, Synchronautorin und -regisseurin. Sie ist von Beginn an bei "Reich und Schön" dabei und leiht dort Brooke Logan ihre Stimme. Sie synchronisierte auch schon Ornella Muti, Brooke Shields, Kate Jackson und Kristin Scott-Thomas. 2003 wurde die Münchnerin für die Synchronregie von "Die unbarmherzigen Schwestern" mit dem deutschen Synchronpreis ausgezeichnet.

    Kurzbeschreibung:

    Zitat


    Küsse einen wildfremden Mann, trage sexy Schuhe, verändere das Leben eines anderen Menschen - drei von zwanzig Aufgaben, die Marissa bis zu ihrem 25. Geburtstag erledigen wollte. Als sie bei einem Verkehrsunfall ums Leben kommt, nimmt sich June, die Fahrerin des Wagens, der Liste an und verändert damit v. a. ihr eigenes Leben …




    June und Marissa sitzen zusammen in Junes Wagen als im Fahrzeug vor ihnen ein Möbelstück herunterfällt und es zu einem folgenschweren Unfall kommt bei dem Marissa tödlich verunglückt - kurz vor ihrem 25. Geburtstag und kurz nachdem sie 50 kg abgenommen hat. Jetzt ist es an June, "die Liste" abzuarbeiten, die Marissa sich bis zu ihrem Geburtstag vorgenommen hat. Dabei gerät June in Situationen, die sie sich niemals vorgestellt hätte und lernt Menschen (näher) kennen bzw. mit anderen Augen zu sehen.

    Die Wunschliste ist ein Buch mit eigentlich traurigem Anlass. Dennoch ist es kein trauriges Buch. Im Gegenteil, wir begleiten June auf einem Weg, den sie aus Schuldgefühlen eingeschlagen hat und der nach und nach immer mehr zu ihrem eigenen Anliegen wird. Manches Mal gerät sie an ihre Grenzen und geht darüber hinaus. June mochte ich von Anfang an, sie ist ein guter Charakter, zu Beginn voller Selbstzweifel und nach und nach - auch durch ihre Begegnungen mit der Umwelt- mit immer mehr Mut und Rückgrat. Aber auch Marissa, die wir nur im Rückblick kennenlernen durften, war wohl eine sehr starke Person die gerade auch aufgrund ihrer massiven Figurprobleme mit den Schwierigkeiten des Lebens bestens vertraut war und diese dennoch mit einem sonnigen Charakter gemeistert hat.
    Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Die Sprecherin Marina Köhler hat hier auch sehr gute Arbeit geleistet, sie gab der Geschichte das nötige Gefühl aber auch stellenweise den richtigen Humor.

    Alles in allem ein sehr kurzweiliges Hörvergnügen das letztendlich zu schnell vorbei war.

    Veröffentlicht: 19.04.2013


    Eine unserer Mitglieder pixelt. Sie hat ihre Homepage bei unseren Links angezeigt.