Früh, Sigrid

  • Sigrid Früh, 1935 als Nachfahrin von Justinus Kerner bei Ludwigsburg geboren, studierte Germanistik und Volkskunde in Tübingen und Zürich.


    1982 organisierte und leitete sie die Tagung der Europäischen Märchengesellschaft („Die Frau im Märchen“). Dieser Kongreß bewirkte eine nachhaltige Auseinandersetzung mit Frauengestalten in Märchen und Mythen.


    1994 organisierte und leitete sie mit Wolfgang Schultze die Tagung im Elsaß („Essen und Trinken im Märchen“).


    Seit Oktober 1997 ist sie 1. Vorsitzende in dem Verein schwäbische mund.art e.V.


    2001 organisiert und leitet mit Wolfgang Schultze die Tagung in Bühl/Baden („Mann und Frau im Märchen“)


    Sigrid Früh ist eine der bekanntesten Märchen- und Sagenforscherinnen Deutschlands. Sie hält Seminare und Vorträge über Märchen und Sagen, ist Märchenerzählerin in den verschiedensten Instituten, Universitäten, Bibliotheken und Bildungseinrichtungen.


    Sie selbst schreibt in einem Beitrag über „Die Botschaft der Märchen...“: „...Die Märchen schöpfen aus den Quellen einer universellen Mythologie. Sie berichten in einer bildhaften Symbolsprache von übernatürlichen Dingen, von magischen Phänomenen und von Wünschen, die in Erfüllung gehen. Sie schildern aber auch alle Freuden und Leiden, alle Höhen und Tiefen menschlichen Daseins.“


    Sigrid Früh ist im Autorenverzeichnis des Bundesverbandes der Friedrich-Bödecker-Kreise e.V.
    Sie lebt und arbeitet heute in Kernen im Remstal.


    Sigrid Früh hat zu viele Bücher und Tonträger veröffentlicht, um sie hier darstellen zu können. Folgen Sie einfach dem Link http://www.sigrid-frueh.de/html/buecher.shtml zum kompletten Bücherverzeichnis der Autorin.

    buecher00005.gif
    Lesende Grüße von Nyx
    Nyx (griech. Νύξ) ist in der griechischen Mythologie die Göttin und Personifikation der Nacht. Laut Homer fürchtete sich selbst Zeus vor der Nacht.



      :lesen-buch59: