Greenwood, Ed: Die Schattenpriester


  • Autor: Ed Greenwood
    Titel: Die Schattenpriester
    Originaltitel: The Dragon's Doom
    Verlag: Blanvalet
    Erschienen: 2004
    ISBN-10: 3442242959
    ISBN-13: 978-3442242955
    Serie: Der Ring der Vier
    Seiten: 541


    Zusammenfassung:



    Dem "Ring der Vier" und Fürst Schwarzgult ist es gelungen, den Magier der Fledermäuse in ein Verlies zu sperren. Embra gelingt es mit Hilfe ihres Dwaers, diesen wehrlos zumachen.


    Die Schlagenpriester versammeln sich und einer von ihnen versucht einen Draer-Stein zu nützen, doch dieser Versuch bringt ihn den Tod. Es findet sich keiner unter den Priestern, der die Führung übernehmen könnte. Sie haben eine Seuche entwickelt, die durch Wasser unters Volk gebracht werden soll. Jeder der dieses Wasser trinkt wird zu einer blutrünstigen Bestie, die alles umbringt, dass sich ihr in die Quere stellt.


    Auch der Ring der Vier kommt in Kontakt mit diesen Bestien...



    Mein Fazit:


    "Die Schattenpriester" ist der vierte Band der Reihe "Der Ring der Vier".
    Obwohl auch dieser Band viele Schwächen hat, ist es nicht ganz so unrealistisch wie seine Vorgänger. Die Folge der Handlungsstränge ist besser durchdacht, allerdings gibt es zu viele "Zufälle". Weniger gefallen hat mir auch die raue Darstellung von Gewalt. Trotzdem gewinnt die Reihe mit diesem Band an Potential. Dieses Buch ist nicht mehr so monoton wie die anderen.



    Veröffentlicht am 11.09.2009