Greenwood, Ed: Die Versuchung


  • Autor: Ed Greenwood
    Titel: Die Versuchung
    Originaltitel: The Temptation of Elminister
    Verlag: Blanvalet
    Erschienen: 2003
    ISBN-10: 3442242401
    ISBN-13: 978-3442242405
    Seiten: 608
    Serie: Der Ring der Vier


    Zusammenfassung:


    Im nun mehr dritten Band über den Erzmagier Elminster ist dieser großartige Mann neuen Gefahren ausgesetzt. Nach vielen Jahren in magischer Gefangenschaft wird er unbeabsichtigt befreit und sieht die Welt im Wandel. Noch immer ist er ein Auserwählter der Göttin Mystra, doch wendet sie sich von der Welt ab, um einem ewigen Zyklus zu folgen. Ihr Diener, der Gott Azuth, nimmt sich während dieser Zeit Elminster an.


    Elminster erstarkt und reist durch die Lande - dem Willen der Götter folgend. Dabei wird er von wissbegierigen Magiern und einem elfischen Zauberer verfolgt. Die Einen wollen lernen, der Elf will Rache. Dennoch weiß sich Elminster zu beweisen. Das die böse Göttin Shar Mystras Essenz gefangenhält, bewirkt eine Veränderung im magischen Gewebe um Toril, dem Planeten auf dem die vergessenen Reiche liegen. Dazu kommt, dass Mystra
    selbst Elminster befiehlt, einer bösen Zauberin zu dienen. Die Welt sieht schlimmen Zeiten entgegen und nur Elminster vermag die Vergessenen Reiche zu retten...


    Fazit:


    Dieses Buch ist ein mitreißendes magisches Abenteuer vom Schöpfer der "Vergessenen Welten". Es hat ein riesiges Potenzial, vor allem bei den Lesern von R. A. Salvatore und den Freunden der Drachenlanze!


    Die Serie ist wundervoll zu lesen und ein Paradebeispiel für gute Fantasie. Bei Rollenspielern ist Ed Greenwood ja legendär, da von ihm ja einige der besten Rollenspiele bzw. Geschichten stammen. Von mir gibt es eine absolute Empfehlung die ganze Serie zu lesen! Es ist auch zum Großteil sehr gut übersetzt worden!


    Ed Greenwood greift in seinem Werk auf die D&D Rollenspielwelt zurück, die vor allem durch Computerspiele wie Baldur's Gate bekannt geworden ist. Doch auch jemand der noch nicht mit dieser Welt vertraut ist, wird sich schnell einlesen und das Buch kaum beiseite legen können, da die ausführlichen Beschreibungen der Umgebung und der Charaktere eine Welt aufbauen, die fesselnder und spannender wohl kaum sein kann. Zwar ist es auch möglich die Geschehnisse größtenteils zu verstehen ohne die ersten beiden Teile gelesen zu haben, doch werden in ihnen einige Verwicklungen des Hauptcharakters beschrieben die in diesem Teil ihrem Ende entgegen geführt werden.


    Ein durchaus eigenständiges Buch das die bisher großartige Serie angemessen fortführt.


    Schade finde ich nur, dass nicht mehr über den Untergang Myth Drannors geschrieben wird, sondern nur erwähnt wird, dass es gefallen ist.


    Veröffentlicht am 27.06.07!