Fleming, Ian: James Bond - Goldfinger


  • Autor: Ian Fleming
    Titel: Goldfinger
    Originaltitel: Goldfinger
    Verlag: Cross Cult
    Erschienen: 2013
    ISBN-10: 386425082X
    ISBN-13: 978-3864250828
    Seiten: 400
    Einband: Taschenbuch
    Preis: 12,80


    Zitat von amazon.de

    Für Geld und Macht tut Auric Goldfinger alles. Und der Erfolg läßt ihn immer unersättlicher werden. Sein neuster Coup soll alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen, Menschenleben spielen dabei keine Rolle. Da tritt James Bond in Aktion..


    Meine Meinung:


    Goldfinger zählt wohl zu den bekanntesten Titeln der James Bond Reihe. Auric Goldfinger ist ein Superschurke wie er im Buche steht. Er ist arrogant, reich und gierig nach Macht. Um seinen Einfluss und seinen Reichtum zu mehren würde er alles tun. Dafür geht er sogar über Leichen. Dadurch fällt er auch dem britischen Geheimdienst auf und dieser setzt seinen besten Mann auf den Fall an: 007 - James Bond.


    Eigentlich vermutet der MI6 nur, dass Goldfinger ein Schmuggler und Betrüger ist, doch schnell findet Bond heraus was das Wahre Ziel des Auric Goldfinger ist: Die Goldbestände von Fort Knox. Auf die hat es der Schurke abgesehen, doch bleibt Bond noch genug Zeit um Goldfinger zu stoppen?


    Goldfinger zählt nicht nur zu den besten Filmen der Bond Reihe nein es zählt auch zu den besten Büchern. Die Spannung wird sehr langsam aufgebaut, die Charaktere gewinnen nach und nach an Farbe. Schnell kann der Leser erkennen was für ein Mensch Goldfinger wirklich ist, und dass er für den Agenten Bond eine große Bedrohung darstellt.


    Was mir sehr stark aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass die weiblichen Figuren zwar einen wichtigen Part übernehmen, dieser aber sehr reduziert wird. Das Buch beschränkt sich im wesentlichen auf das Duell Bond - Goldfinger und ist damit sehr gut beraten.


    Mein Meinung: Ein weiteres Meisterwerk aus Ian Flemings Feder.