Atherton, Nancy: Tante Dimity und der verschwiegene Verdacht


  • Autor: Nancy Atherton
    Titel: Tante Dimity und der verschwiegene Verdacht
    Original: Aunt Dimity and the Duke
    Verlag: Blanvalet
    Erschienen: 2008
    ISBN-10: 3442369282
    ISBN-13: 978-3442369287
    Seiten: 352
    Einband: Taschenbuch


    Zitat von amazon.de

    Emma Porter ist vierzig, ziemlich mollig, nicht gerade schick gekleidet und eine leidenschaftliche Gärtnerin. Als ihr langjähriger Lebensgefährte sie wegen einer jüngeren und schlankeren Blondine verlässt, flieht Emma aufs Land. Sie ahnt nicht, dass die geheimnisvolle Tante Dimity ihre Hände im Spiel hat, als sie ausgerechnet in Penford Hall landet, einem alten Schloss in Cornwall. Dort erwarten sie ein mysteriöses Rätsel um eine Zauberlaterne und andere mörderische Geheimnisse...


    Meine Meinung:


    Der erste Band der Tante Dimity Reihe handelt von der vierzigjährigen Emma Porter, die gerade von ihrem langjährigen Partner Richard verlassen wurde. Sie beschließt eine Reise nach England zu machen und obwohl sie es noch nicht weiß soll sie dort das Abenteuer ihres Lebens erleben.


    Durch einen scheinbaren Zufall landet Emma auf dem Herrensitz Penford Hall und wird dort engagiert einen alten Teil des Schlossgartens wieder auf Vordermann zu bringen. Schnell erkennt sie, dass das Haus, die Einwohner und die Gäste einige dunkle Geheimnisse haben. Und es liegt an Emma diese Rätsel zu lösen.


    Obwohl die Titelfigur Tante Dimity in diesem Roman nur sehr selten in Erscheinung tritt, ist ihr Geist doch allgegenwärtig und es scheint, dass Tante Dimity mehr über die Geschichte und Rätsel von Penford Hall weiß alls alle anderen Figuren zusammen.


    Die Heldin des Buches Emma ist eine sympathische bodenständige Frau, der man einfach nur das Beste wünscht. Obwohl sie von ihrem Freund verlassen wird, bleibt sie stark und geht ihre eigenen Wege. Dennoch wünscht man sich eine neue Liebe und eine Familie für sie.


    Die Geschichte selbst ist sehr einfach und flüssig geschrieben und sehr angenehm zu lesen. Das Buch ist lustig, romantisch und spannend und wenn man einmal in die Welt von Tante Dimity eingetaucht ist, kann man das Buch auch nicht mehr aus den Händen legen.


    Mein Fazit: Ein Buch mit Suchtfaktor..


    Veröffentlicht am 12.11.09