Elkins, Aaron: Alte Knochen


  • Autor: Aaron Elkins
    Titel: Alte Knochen
    Originaltitel: Old Bones
    Verlag: Heyne
    Erschienen: 2000
    ISBN-10: 3453169670
    ISBN-13: 978-3453169678
    Seiten: 263
    Einband: Taschenbuch


    Zitat von amazon.de

    Ein alter Mann ertrinkt scheinbar zufällig in der plötzlich über ihn hereinbrechenden Flut. Kurze Zeit darauf werden auf einem alten französischen Schloß, menschliche Knochen entdeckt. Und mittendrin Professor Gideon Oliver, Antropologe, der versucht Licht ins Dunkel dieses Falles zu bringen. Es scheint als hätte jemand versucht, durch das Verscharren der Knochen auch ein schmutziges Geheimnis aus der Zeit des zweiten Weltkrieges zu vergraben.


    Meine Meinung:


    Kalte Knochen aus der Feder Aaron Elkins, ist ein klassischer Krimi der Unterhaltung vom Feinsten bietet. Auch wenn man sich zu Beginn des Buches ein wenig mit den französischen Namen herumschlagen muss, wird man sofort von der Geschichte in Beschlag genommen.


    Eine alte, reiche französische Familie, trifft sich auf ihrem Schloss, da das Oberhaupt der Familie eine überraschende Nachricht zu verkünden hat. Doch dazu soll es nicht kommen, denn der alte Mann stirbt bevor er irgendetwas verkünden kann. Dann tauchen auch noch die alten Knochen im Keller des Schlosses auf und die Polizei steht vor einem Rätsel. Gemeinsam mit dem Antropologen Dr. Gideon Oliver versuchen sie es zu lösen.


    Die Geschichte ist gut durchdacht, spannend geschrieben und der Autor lässt seinen Figuren genug Zeit sich zu entwickeln. Er streut dem Leser gezielt Brotkrumen, damit dieser selbst die Lösung finden kann. Gleichzeitig schafft er es aber sein Publikum immer wieder durch überraschende Wendungen aufs Glatteis zu führen.


    Mein Fazit: Ein spannender Krimi mit einem äußert sympathischen Protagonisten.