Willkommen in St. Peter-(M)Ording: Anfang - Seite 107 (Ende Kapitel 8)

  • Ilva Feddersen ist gerade wieder zurück in ihre Heimat gezogen, um ihre Stelle als Lehrerin im Nordseeinternat anzutreten, da liegt plötzlich ein Toter in den Dünen: Hagen Westermann, Architekt eines umstrittenen Hotelprojektes in Deutschlands schönstem Küstenort, war kein beliebter Mann – aber wer wird ihn deshalb gleich umbringen? Dass der Tote in ein Protestbanner gegen den Hotelneubau gewickelt ist, lenkt den Fokus der Polizei auf die Umweltschutzszene. Ilva bleibt nichts anderes übrig, als selbst zu ermitteln: Denn erstens ist der Hauptverdächtige ihre Jugendliebe, und zweitens kann sie schlecht Ernie, ihren gemütlichen Polizistenbruder, mit dem größten Skandal der Saison allein lassen. Mit ihren Kollegen macht Ilva sich auf Mörderjagd – und steckt bald tiefer im Watt, als gut für sie ist …

  • Die ersten zwei Kapitel sind gehört :S02:

    Die Sprecherin macht ihre Sache gut, aber iwie fehlt ihr das gewisse Etwas...

    Aber sie spricht Norddeutsch, was es richtig schön authentisch macht :herz1:


    Ilva ist angekommen und hat auch schon ihre alte Schule und neue Arbeitsstätte besucht ;)

    Währenddessen hetzt ihr Bruder von einem kleinen Müllbrand zum nächsten Polizeieinsatzbereit :pfeifen:


    Mal schauen ob ich meinem Kumpel das Buch schmackhaft machen kann, der ist nämlich jedes Jahr einmal dort oben im Urlaub :S02::freu:

  • Ich bin mit dem ersten Abschnitt durch, ich hatte heute im Pool etwas Ruhe zum lesen.


    Ilva finde ich bisher ganz nett, bei Eike bin ich mir allerdings nicht sicher. Bisher ist er nicht so mein Fall, aber das er Schuld ist glaube ich auf keinen Fall.


    Diese Grit ist mir ziemlich suspekt, ich habe auch irgendwie das Gefühl, das sie vielleicht Schuld daran ist, das Gittes Sachen weg sind oder wo anders. Mir behagt sie jedenfalls nicht. Ilva hat ja auch schon ein Auge auf sie geworfen und findet einiges seltsam.


    Bei dem Mettebrötchen mit Zwiebeln musste ich lachen, das essen wir tatsächlich auch gerne mal zum Frühstück, aber wir wohnen auch im Ruhrpott, nur bin ich kein Fan von Schalke, sondern Dortmund und da ist die Rivalität ja recht groß. Auch wenn mir das echt egal ist.

  • Ich glaub gelesen ist die Story schneller als gehört :S02: Ich hatte aber auch kaum Zeit :pfeifen:


    Ich bin noch im ersten Abschnitt, Eike besucht gerade Ilva...

  • Was Gitte betrifft: Ich frag mich gerade nur, was ein Mord im Ort mit ihrer Schusseligkeit zu tun haben soll? :denk1:

    Sie scheint entweder wirklich langsam vergesslich zu werden oder irgendjemanden erlaubt sich miese Scherze mit ihr... :schlaeger:

    Wie sie in das ganze passt, ist mir auch noch schleierhaft :s10:


    Außerdem, wer ist die Dame, die ständig einen Mann erreichen möchte und wer ist der Mann dazu? :denk1:

    Fragen über Fragen :denk2::S02::pfeifen:

  • Bin mit dem Abschnitt nun auch durch.


    Also Eike trau ich den Mord überhaupt nicht zu.

    Und Gift ist eigentlich Frauensache... :flower:

    Schon seltsam das Ganze. Mal schauen wie ed weitergeht :S02:


    Zum Einschlafen hör ich jetzt aber was anderes ;)

  • Vielleicht hat Gitte ja was gesehen und Grit, ich nehme sie jetzt einfach mal als Täterin, weil sie mir am seltsamsten vorkommt und überall Zugang hat, versucht sie als dement hinzustellen, damit niemand ihr glaubt. Falls das nicht hilft wird sie garantiert zu schlimmeren Mitteln greifen. Ilva sollte auf jeden Fall aufpassen, denn Grit kommt ja auch zu ihr wegen ihrer Mutter.


    Wenn man einmal drin ist in der Geschichte dann lässt sie sich wirklich recht schnell weglesen.