Quinn, Julia: Penelopes pikantes Geheimnis


  • Autor: Quinn, Julia

    Titel: Penelopes pikantes Geheimnis

    Originaltitel: Romancing Mister Bridgerton

    Verlag: Mira Taschenbuch im Cora Verlag

    Erschienen: 1. Mai 2007

    ISBN 10: 3899413407

    ISBN 13:‎‎ 978-3899413403

    Seiten: 444 Seiten

    Einband: Taschenbuch

    Serie: Bridgerton Band 4

    Preis: 5,95 Euro


    Inhaltsangabe:

    Zitat

    Wer ist Lady Whistledown? Diese Frage stellt sich die Londoner Gesellschaft, denn unter diesem Pseudonym erscheinen bissige Gesellschaftskolumnen. Auch der umschwärmte Colin Bridgerton fragt sich, wer die Lady mit der Giftfeder ist. Er ahnt nicht, dass er sie soeben in seinen Armen hält ... London, 1824: Bereits seit langem ist Penelope heimlich in den umschwärmten Colin Bridgerton verliebt - hoffnungslos, da der begehrte Junggeselle sie, ein unscheinbares Mauerblümchen, bis jetzt gar nicht wahrgenommen hat. Doch dann begegnet sie ihm im Haus seiner Schwester. In einem bewegenden Gespräch gesteht Colin, wie sehr er sich nach wahrer Liebe sehnt, und küsst Penelope zärtlich. Fortan hat er nur noch Augen für sie. Aber Penelope hat ein Geheimnis, dessen Enthüllung ihr unverhofftes Glück gefährdet: Unter dem Pseudonym Lady Whistledown schreibt sie pikante, manchmal skandalöse Kolumnen über die Mitglieder der Gesellschaft. Jeder will wissen, wer die Lady mit der Giftfeder ist. Was, wenn Colin es herausfindet? ...

    Quelle: Amazon.de


    Meine Meinung:


    Penelope ist schon seit etlichen Jahren in Colin verliebt, aber irgendwie sollte es nie sein, vor allem, weil er immer sehr viel unterwegs war und sie zählt nun auch langsam als alte Jungfer. Für viele ist sie auch eher ein Mauerblümchen und wird selten beachtet. Für Penelope ist das bisher eigentlich nicht so schlimm gewesen, konnte sie doch so immer ihrer Tätigkeit nachgehen ohne das jemand sie verdächtigt hat. Aber Lady Danbury hat sie plötzlich irgendwie in ihr Herz geschlossen und legt viel wert auf ihre Meinung, so daß Penelope mehr in den Fokus rückt und die Gefahr, das ihr Geheimnis gelüftet wird ist nun umso größer.


    Ich mag Penelope, schon seit sie das erste Mal erwähnt wurde, sie ist einfach ein sehr lieber Mensch, auch wenn man das durch ihr Geheimnis vielleicht nicht gerade denkt, aber das ist sie wirklich. Sie sieht und hört viel, weil sie irgendwie kaum gesehen wird und wenn dann kann es passieren, das sie sich einige gemeine Sachen anhören muss, denn sie entspricht nicht dem "Standard", da sie etwas mehr auf den Hüften hat und sie eine ganze zeitlang Kleider anziehen musste, die ihr so gar nicht geschmeichelt haben. Colin wirkt recht sorglos, aber auch er hat mit seinen Ängsten zu kämpfen, er fühlt sich oft unwohl und findet, das er seinen Weg noch nicht gefunden hat.


    Ich muss sagen, das ich etwas enttäuscht war von Colin, wie er manchmal mit Penelope redet hat mir nicht so gut gefallen, denn eigentlich ist er sonst ganz anders, bzw. er kann auch anders, denn das merkt man hier auch, aber ab und zu will er einfach alles entscheiden und das wird Penelope einfach nicht gerecht. Vor allem diesen Neid von ihm fand ich einfach unangebracht. Zum Glück gibt es auch emotionale Momente zwischen den beiden, die mir dann aber wieder wirklich gut gefallen haben und ich fand es schön, das Penelope so aufblüht, dank Lady Danbury und auch dank Colin und den anderen Bridgertons, die sich wirklich für die Zwei freuen. Das Ende hat mir außerdem besonders gut gefallen, es war wirklich romantisch und ich hoffe, das es so auch in der Serie umgesetzt wird, das wäre echt schön.


    Veröffentlicht am: 26.06.2022