Micus, Andrea: Himmelblaue Sommerträume


  • Autor: Micus, Andrea

    Titel: Himmelblaue Sommerträume

    Verlag: Montlake

    Erschienen: 14. Juni 2022

    ISBN10: 2496711328

    ISBN13: 978-2496711325

    Seiten: 288

    Reihe: Die Inselfotografin

    Preis: 7,99 Euro


    Inhaltsangabe lt. Amazon.de:

    Seit Monaten freut sich Sabine auf ihre Silberhochzeitsreise nach Afrika. Doch dann muss ihr Ehemann Frank spontan auf eine Fortbildung. Der Traum von der Safari? Erstmal ausgeträumt … Kurzentschlossen fliegt Sabine zu ihrer besten Freundin Lisa nach Teneriffa. In der atemberaubenden Landschaft Teneriffas genießt sie die Sonne, ein bezauberndes Hotel und freut sich über einen süßen Hund, der ihr zugelaufen ist. Bis sie durch einen Zufall hinter das Geheimnis von Franks Fortbildungen kommt …

    Als sie einem attraktiven Mann begegnet, dessen Charme sie sich kaum entziehen kann, stellt sie überrascht fest, dass fünfzig das perfekte Alter ist, das Leben und die Liebe neu zu spüren.


    Meine Meinung:

    Frank und Sabine wollen ihre Silberhochzeit in Afrika feiern. Doch kurz vorher sagt ihr Mann den Termin wegen einer Fortbildung ab. Er verspricht ihr aber, die Reise nachzuholen und Sabine soll doch in der Zwischenzeit zu ihrer Freundin Lisa nach Teneriffa reisen.

    Das macht sie auch und ahnt nicht, dass sich dort ihr ganzes Leben auf den Kopf stellt ...

    Die Protagonisten sind alle um die 50, was mich sehr gefreut hat, da dies meiner Altersgruppe entspricht.

    Auf der wunderschönen Insel angekommen, überfiel mich sofort ein Wohlgefühl und durch die bildhaften Beschreibungen, hatte ich auch das schönste Kopfkino.

    Ich spürte die Sonne auf der Haut, konnte das himmelblaue Meer rauschen hören, habe die Sonnenuntergänge genossen und hätte am liebsten meine Koffer gepackt um alles in Natura zu sehen.

    Als Sabine dann den wahren Grund erfuhr, warum die Hochzeitsreise geplatzt ist, war der Schock natürlich groß. Doch mit Lisa und Sonja schafft sie es, wieder neuen Mut zu fassen und sich ein neues Leben aufzubauen.

    Als dann auch noch der kleine entlaufene Hund Pablo auftaucht, war ihr Glück perfekt. Doch Pablo ist gechippt und der Tierarzt Franzisco muß den Hund melden, um seine wahren Besitzer zu ermitteln.

    Ich habe den Aufenthalt in Teneriffa mehr als genossen und war aber mit Sabine in großer Sorge, ob Pablo bei ihr bleiben darf oder ob ihn die Besitzer wieder zurückwollen. Auch wie Sabines Leben weitergeht, war sehr spannend.

    Am besten hat mir aber ihre Freundin Sonja gefallen, die schon älter ist und mit viel Lebenserfahrung sehr gute Ratschläge erteilen konnte.


    Fazit: Eine herrliche Geschichte, um sich wegzuträumen. Mit Sabines Verhalten war ich nicht immer ganz einverstanden, aber wer weiß, wie man selber in so einer Situation reagieren würde. Der Schluß war mir dann auch etwas zu abrupt, hat mich aber gefreut.

    Ich empfehle die Geschichte sehr gerne weiter und vergebe 4/5 Sterne.


    Veröffentlicht am: 22.06.2022


    LG Karin