Fischer, Alexandra: Die Rückkehr zum Horizont


  • Autor: Fischer, Alexandra

    Titel: Die Rückkehr zum Horizont

    Verlag:‎ BoD – Books on Demand

    Erschienen: 05. April 2022

    ISBN10: 3755748835

    ISBN13: 978-3755748830

    Seiten: 506

    Reihe: Die von Bahlow-Saga

    Einband: TB

    Preis: 15,90 Euro


    Inhaltsangabe lt. Amazon.de:

    Apia, 1925: Aufgrund der wirtschaftlichen Lage in Deutschland kehren die Schwestern Helene und Martha mit ihren Kindern nach Westsamoa zurück, das mittlerweile unter neuseeländischer Verwaltung steht. Sie übernehmen die elterliche Plantage Tamalele und versuchen, in der ehemaligen deutschen Kolonie wieder Fuß zu fassen. Doch nicht nur ihre gegensätzlichen Charaktere sorgen für Spannungen in der Familie, sondern auch die Entwicklung ihrer Kinder, die völlig unterschiedlich auf die neue Heimat reagieren. Als die Weltwirtschaftskrise ihre Schatten auf die Südsee wirft und der Mau-Aufstand der Samoaner die Inseln erschüttert, werden Helene und Martha auf eine harte Probe gestellt. Wird es ihnen gelingen zusammenzuhalten, um das Erbe ihrer Familie zu retten?


    Meine Meinung:

    Nachdem mir "Der Traum vom Horizont" so gut gefallen hat, habe ich mich sehr gefreut, gleich im Anschluß weiterlesen zu können.

    Der 2. Teil steht dem ersten in nichts nach und konnte mich auch wieder auf Anhieb begeistern.

    Diesmal geht es um Helene und Martha, die mit ihren Kindern nach Samoa zurückkehren und die Plantage Tamalele ihrer Eltern übernehmen.

    Während sich Martha sehr schnell wieder auf Samoa einlebt, fällt es Helene umso schwerer.

    Auch hier sind die Charaktere wieder sehr authentisch ausgearbeitet, mittlerweile kenne ich sie schon sehr gut und habe mich schnell als Teil der Familie gefühlt.

    Daher habe ich umso mehr mitgelitten, denn ihnen wird nichts geschenkt und sie müssen sehr um ihr Auskommen kämpfen.

    Familiäre Zwistigkeiten, der Mau-Aufstand und die Weltwirtschaftskrise setzen ihnen sehr zu.

    Alle Charaktere machen eine enorme Wandlung durch, sei es zum positiven, aber auch zum negativen.

    Alexandra Fischer versteht es meisterhaft, ihre Leser:innen unter ständiger Spannung zu halten. Durch die vielen überraschenden Wendungen wird die Geschichte niemals langweilig und man fliegt nur so durch die Seiten. Man merkt einfach, wieviel Herzblut die Autorin in ihre Geschichte steckt.


    Fazit: Eine grandiose Fortsetzung, flüssig und mitreißend geschrieben, die ich uneingeschränkt empfehlen kann. 5/5 Sterne.


    Veröffentlicht am: 06.05.2022


    LG Karin