Fox, Miranda J.: Schokolade zum Verschenken


  • Autor: Fox, Miranda J.

    Titel: Schokolade zum Verschenken

    Verlag: Amazon Media EU S.à r.l.

    Erschienen: 18. Dezember 2020

    ASIN: B08R229T8B

    Dateigröße: 6604 KB

    Seiten: 164 Seiten

    Einband: E-Book

    Serie: Welcome to Edlyn Hill Band 8

    Preis: 2,99 Euro


    Inhaltsangabe:

    Zitat

    Drei Jahre war Aidan im Ausland. Genug Zeit für Bonnie, um über ihre heimlichen Gefühle für ihn hinwegzukommen. Glaubt sie zumindest. Bis die Studentin ihre erste Schicht in der berühmten Schokoladenfabrik antritt und ihr Jugendschwarm plötzlich vor ihr aufragt. Reifer und faszinierender als je zuvor. Auf einmal steht Bonnies Welt wieder Kopf, und das passt ihr gar nicht, denn ihr Masterstudium hat höchste Priorität für sie. Wären da nur nicht Aidans rauchgraue Augen und sein unwiderstehliches Lächeln, die sie gehörig durcheinanderbringen.

    Quelle: Amazon.de


    Meine Meinung:


    Bonnie war lange Zeit heimlich in Aidan verliebt, doch dann ist er vor drei Jahren nach Kanada gegangen und sie musste über ihren Liebeskummer hinwegkommen, obwohl Aiden ja nicht mal wußte, das sie mehr für ihn empfindet. Jedenfalls ist er nun plötzlich wieder da und Bonnie total perplex, auch wenn sie meint, das sie für ihn keine Gefühle mehr hegt, doch je näher sie sich kommen, desto schwerer wird es für sie, diese Fassade auch aufrecht zu erhalten.


    Bonnie und Aidan fand ich eigentlich ziemlich sympathisch, auch wenn ich Bonnie einmal nicht so ganz fair fand, weil Aidan ja diese eine Sache nicht wußte, da sie es ihm ja nie gesagt hat. Aber das war nur ein kurzer Moment und ich mochte die Szenen der beiden echt gerne, da hat man richtig gemerkt wie es zwischen ihnen funkt. Auch Tessa und Jeff mochte ich recht gerne, gerade Tessa fand ich auch immer gut, wenn sie mit Bonnie über ihre Gefühle geredet hat.


    Wieder zurück in Edlyn Hill zu sein war echt toll, man fühlt sich da irgendwie schon ein wenig heimisch. Dieses Buch war allerdings etwas kürzer, als die Vorgänger, zumindest kam es mir so vor, aber das war gar nicht so schlimm, denn so gab es kaum Zeit für Dramen und der Fokus lag halt wirklich hauptsächlich nur auf Bonnie und Aidan. Es war auch super Cat wieder zu erleben und das die Schokoladenfabrik auch ein wichtiger Bestandteil in diesem Band war. Das Ende fand ich übrigens besonders schön und ich fände es echt gut, wenn es noch weitere Teile geben würde, Charaktere gäbe es ja noch genug.


    Veröffentlicht am: 31.10.2021