Langenbach, Clara: Zeit für Träume


  • Autor: Langenbach, Clara

    Titel: Zeit für Träume

    Verlag: FISCHER Taschenbuch

    Erschienen: 28. April 2021

    Seiten: 528

    ISBN10: 3596700833

    ISBN13: 978-3596700837

    Reihe: Senfblütensaga

    Einband: Broschiert

    Preis: 10,99 Euro


    Inhalt lt. Amazon.de:

    Metz, Elsass-Lothringen, 1908: Emma möchte mehr im Leben erreichen, als Ehefrau und Mutter zu sein. Am liebsten würde sie in Straßburg studieren. Stattdessen soll sie mit dem Sohn des Fuhrunternehmers Seidel verkuppelt werden. Emma und Carl sind einander - zu ihrer eigenen Überraschung - sofort sympathisch. Emma ist von Carls Leidenschaft für Aromen und Düfte begeistert und ermutigt ihn, seine eigene Senffabrik zu gründen. Und auch Emmas Unternehmerinnengeist ist geweckt. Während er die Vorbereitungen trifft, lässt Carl Emma an allen Entscheidungen teilhaben, fragt sie um Rat. Aber liebt sie Carl wirklich? Und warum ist sie so fasziniert von Carls Freund Antoine? Mit seinem Charme droht er einen Keil zwischen Emma und Carl zu treiben.


    Meine Meinung:

    In der Geschichte geht es um Carl und Emma, die beide in ein Leben gedrängt werden sollen, in dem sie sich nicht wohl fühlen.

    Emma ist sehr wissbegierig und möchte gerne studieren, doch ihre Eltern wollen sie in eine Ehe drängen. Carls große Leidenschaft ist Senf und er träumt von seiner eigenen Fabrik. Sehr zum Leidwesen seiner Eltern, die darauf drängen, das Familienfuhrunternehmen weiterzuführen.

    Zusammen versuchen die beiden, sich ihre Träume zu erfüllen.

    Dann gibt es aber noch Antoine, Carls Freund, der ebenfalls in Emma verliebt ist und versucht einen Keil zwischen die beiden zu treiben ...


    Wow, was für eine Geschichte, die ich innerhalb kürzester Zeit verschlungen habe.

    Ich konnte mich richtig in Emma und Carl hineinversetzen. Emma ist so eine liebenswürdige Person und ich habe sie sehr bewundert, sie läßt sich nicht unterkriegen und kämpft für ihr Glück. Auch Carl mochte ich von Anfang an, er unterstützt Emma wo er nur kann und das habe ich ihm hoch angerechnet. Doch den beiden werden immer wieder Steine in den Weg gelegt und alles droht zu scheitern.

    Antoine gegenüber war ich sehr zwiegespalten und weiß ihn immer noch nicht recht einzuschätzen. In jeder Geschichte gibt es aber auch einen Lieblingscharakter und der war hier der Buchhändler Émile Perrin mit seiner Katze.

    Die Geschichte lebt durch den sehr lebendigen und bildhaften Schreibstil, den sehr ansprechenden Protagonisten und einer spannenden Handlung, die sich im Lauf der Geschichte stetig steigert.

    Sehr gefallen hat mir, dass ich einiges sehr interessantes über Senf lernen konnte und ich den Geschmack richtig auf der Zunge spüren konnte.


    Fazit: Ein mehr als gelungener Auftakt einer neuen Saga, mit sehr abwechslungsreichen Protagonisten und einer tollen Handlung, die dem Leser wundervolle Lesestunden beschert.

    Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung im Oktober und vergebe eine unbedingte Leseempfehlung und 5/5 Sterne.


    Veröffentlicht am: 17.09.2021


    LG Karin