Flynn, Emilia: Herzensland


  • Autor: Flynn, Emilia

    Titel: Herzensland

    Verlag: Kampenwand Verlag (Nova MD)

    Erschienen: 4. September 2020

    Seiten: 564

    ISBN10: 3966984768

    ISBN13: 978-3966984768

    Serie: Die Morgan-Saga

    Einband: TB

    Preis: 12,85 Euro


    Inhalt lt. Amazon.de:

    1938: Die Amerikaner John Morgan und Richard Cooper treffen in Wien auf die Halbjüdin Isabelle. Beide verlieben sich in die unbekannte Schönheit. Als Hitler Österreich dem Deutschen Reich einverleibt, schwebt sie von einem Tag auf den anderen in höchster Gefahr, und die beiden Männer verhelfen ihr zur Flucht. Fortan lebt Isabelle von Heimweh geplagt auf Johns Apfelbaumplantage »Morgan s Hall«. John kettet sie wie sein Eigentum an sich und hofft auf ihre Liebe. Ihr Herz aber gehört nur Richard, der versprochen hatte, sie zu sich zu holen. Wann wird er endlich kommen, um sie aus ihrer Einsamkeit zu befreien?


    Meine Meinung:

    Wow, was für eine Geschichte! Ich weiß gar nicht, wo ich mit dem schwärmen beginnen soll.

    Der Schreibstil ist sehr schön und flüssig zu lesen, vor allem sehr bildhaft, wodurch ich mir die Protagonisten und Morgan´s Hall sehr gut vorstellen konnte.

    Aber vor allem die Protagonisten sind sehr wandlungsfähig und ließen meine Gefühle Achterbahn fahren.

    Vor allem Isabelle macht es einem sehr schwer, sie zu mögen. Sie ist egoistisch, böse und sehr berechnend. Aber trotzdem mochte ich sie, denn sie wurde von John in ein Leben gedrängt, was sie nicht wollte.

    Auch mit John hatte ich viel Mitleid, er ist einfach blind vor Liebe und meint dadurch seine Handlungen entschuldigen zu können. Aber auch er hatte Wesenszüge, die mich enttäuscht haben.

    Und das macht die Geschichte so unglaublich toll, man weiß nicht, wie die Protagonisten reagieren, es passieren soviele unerwartete Wendungen und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

    Auch der mystische Einschlag in der Geschichte hat mir sehr gut gefallen und hat Phil zu meiner Lieblingsfigur gemacht.


    Fazit: Eine der besten Geschichten, die ich in letzter Zeit gelesen habe und die süchtig nach mehr macht.

    Hier stimmte einfach alles. Das wunderschöne Cover, der mitreißende Schreibstil, tolle Protagonisten und eine atemberaubende Handlung.

    Dies war der Debütroman der Autorin, für mich aber schon ein absolutes Meisterwerk, welches 5/5 Sterne bekommt (mehr geht leider nicht) und eine unbedingte Leseempfehlung.


    Veröffentlicht am: 07.07.2021


    LG Karin